//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Warehouse 13 - Season 3 (Episodenführer
(USA 2011)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Colony - Staffel 1
(USA 2016)
- Manchester by the Sea
(USA 2016)
- Willkommen bei den Hartmanns
(Deutschland 2016)
- Aguirre, der Zorn Gottes
(Deutschland, Mexiko, Peru 1972)
- Operation Mars
(USA 2016)
- Caedes - Die Lichtung Des Todes
(Deutschland 2015)
- Haus Des Grauens
(England 1963)
- Singularity
(Schwaiz, USA 2017)
- Enter The Void
(Frankreich 2009)
- Sully
(USA 2016)
- Dead Snow - Red vs. Dead
(Island, Norwegen 2014)
- Darkroom - Das Folterzimmer
(USA 2012)
- 3-Headed Shark Attack
(USA 2015)
- Greasy Strangler - Der Bratfett-Killer
(Großbritannien, Neuseeland, USA 2016)
- Das Morgan Projekt
(USA 2016)
- V/H/S - Viral
(USA 2014)
- Shikoku - Rückkehr zur Insel der Toten
(Japan 1999)
- The Hunter
(Australien 2011)
- Timm Thaler oder das verkaufte Lachen
(Deutschland 2017)
- Willard
(USA 1971)
- Das Buch Ä - Die von Die Ärzte autorisierte Biografie (von Stefan Üblacker)
(BRD 2016)
- Shark Shock
(USA 2017)



Tekken

(Japan 2010)

Originaltitel: Tekken
Alternativtitel:
Regie:
Dwight H. Little
Darsteller/Sprecher: Luke Goss, Cary-Hiroyuki Tagawa, Cung Le, Gary Daniels, Tamlyn Tomita, Mircea Monroe, Jon Foo, Ian Anthony Dale, Kelly Overton,
Genre: - Action/Abenteuer - Science Fiction/Fantasy


Gewaltige Kriege haben große Teile der Menschheit dahingerafft. Die Länder und Menschen sind aufgeteilt und werden von sieben Großkonzernen regiert. Ganz im Stil von „Brot und Spiele“ gibt es zur Aufrechterhaltung der Ordnung einen Kampfsportwettbewerb, der „Iron Fist“ genannt wird und bei dem jeder Konzern einen Kämpfer stellt sowie jeweils ein Kämpfer aus dem Volk. Der Sieger erhält Ehre und viel Geld. Jin kann sich qualifizieren und kann beim Turnier mitmachen. Was niemand weiß: Es geht Jin nicht um den Sieg, sondern darum, möglichst nahe an den Tekken-Konzernchef Heihachi zu kommen, den er für den Tod seiner Mutter verantwortlich macht, um sich zu rächen. Während des Turniers erkennt Jin allerdings, dass der wahre Übeltäter Heihachis Sohn Kazuaya ist – und der hat gerade die Regeln des Turniers geändert, bei dem es nun um Leben und Tod geht…

Eine Videospielverfilmung, doch leider kenne ich das Spiel dazu nicht. Kenner zumindest kritisieren, dass die Kämpfe nicht viel mit den Kämpfen aus dem Beat´em-up-Spiel zu tun haben, den einzelnen Figuren, die man eben schon kennt, fehlen die typischen Moves. Auch die Choreographie selbst bietet nichts, was den Film von ähnlich gearteten Kämpferfilmen irgendwie abhebt, von Innovation keine Spur. Wenn dann wenigstens die Geschichte gut wäre, dann könnte man das ja noch verschmerzen, aber auch die haut, trotz der nicht so schlechten Grundidee, nicht wirklich rein (wenn man diese platte Phrase für die Beschreibung eines Hau-Drauf-Filmes mal benutzen darf). Oberflächlich und gespickt mit Unlogiken, ärgert man sich mitunter. Kann man sich insgesamt also nur antun, wenn einem Prügeleien kurzweilig genug sind. Vielleicht hätte ich auch einfach die ungekürzte FSK-18-Fassung statt der geschnittenen Kaufhausversion anschauen sollen. (Haiko Herden)




Alles von Dwight H. Little in dieser Datenbank:

- Tekken (Japan 2010)
- Papa´s Angels - Bewegte Zeiten (USA 2000)
- Geheimprojekt X - Götterdämmerung (USA 1999)
- Free Willy 2 - Freiheit in Gefahr (USA 1995)
- Zum Töten freigegeben (USA 1990)
- Phantom der Oper, Das (USA 1989)
- Halloween 4 (USA 1988)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE