//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Gate - Die Unterirdischen
(USA 1987)
- Dementia 13
(USA 2017)
- Night Fare
(Frankreich 2015)
- IO - Last on Earth
(USA 2019)
- Atomica
(USA 2017)
- Ragman
(USA 1985)
- Rememory
(Kanada, USA 2017)
- Letztendlich sind wir dem Universum egal
(USA 2018)
- Extant - Staffel 1
(USA 2014)
- Der Goldene Handschuh
(Deutschland, Frankreich 2019)
- Der Nebel - Staffel 1
(USA 2017)
- Jurassic World - Das gefallene Königreich
(Spanien, USA 2018)
- Fack ju Göhte 3
(Deutschland 2017)
- The Forest - Verlass nie den Weg
(USA 2016)
- Titan - Evolve Or Die
(Großbritannien, Spanien, USA 2018)
- The Midnight Man
(USA, Kanada 2016)
- Rampage - Big Meets Bigger
(USA 2018)
- It Comes at Night
(USA 2017)
- Camera Obscura
(USA 2017)
- Demon - Dibbuk
(Israel, Polen 2015)
- Schlafwandler
(USA 2017)
- The Cured - Infiziert. Geheilt. Verstoßen.
(Irland 2017)
- Hans im Glück aus Herne 2 - Staffel 1
(Deutschland 1982-1983)
- Ready Player One
(USA 2018)



Witching & Bitching

(Frankreich, Spanien 2013)

Originaltitel: Brujas de Zugarramurdi, Las
Alternativtitel:
Regie:
Álex de la Iglesia
Darsteller/Sprecher: Carmen Maura, Hugo Silva, Macarena Gómez, Carolina Bang, Carlos Areces, María Barranco, Secun de la Rosa, Enrique Villén,
Genre: - Komödie - Horror/Splatter/Mystery


Der Coup läuft nicht wie geplant, obwohl er genau geplant war und vor allem spektakulär inszeniert. Doch nun sind José und sein Kumpane Antonio auf der Flucht. Zufällig mit dabei: Sergio, der zehnjährige Sohn von Antonio, sowie ein Taxifahrer, der als Geisel benutzt wird (und dessen Fahrzeug als Fluchtauto). Ach so, und im Kofferraum ist auch noch jemand. Auf dem Weg nach Frankreich kommen sie in der Stadt Zugarramurdi vorbei

Hauptanguckargument für diesen Film ist der Regisseur: Álex de la Iglesia („EL DIA DE LA BESTIA“). Und auch die ersten Minuten lassen Gutes erwarten, wenn ein paar Männer in Spongebob-, Jesus- und Mickey-Maus-Kostümen auf vollbelebter Straße einen Juwelier überfallen. Auch die Flucht nach Frankreich hat viele lustige und vor allem absurde Momente, sowohl auf optischer als auch auf Gesprächsebene. Doch dann kommen die Männer in das Hexendorf, und ab da geht es leider ein wenig bergab. In erster Linie wird es albern, trashig und in zweiter Linie leider auch ziemlich langatmig, auch wenn statistenmäßig viel Aufwand betrieben wird. Am Ende wird man aber sagen: Mann, das Ganze hätte man um etwa 30 Minuten straffen können. Nichtsdestotrotz: Guckbar und speziell im ersten Drittel extrem mitreißend. (Haiko Herden)




Alles von Álex de la Iglesia in dieser Datenbank:

- Witching & Bitching (Frankreich, Spanien 2013)
- The Baby´s Room (Spanien 2006)
- Perdita Durango (Spanien / Mexiko 1997)
- El Dia De La Bestie (Spanien 1995)
- Aktion Mutante (Spanien 1993)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE