//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- The Hateful 8
(USA 2015)
- Winnetou - Der Mythos lebt
(Deutschland 2016)
- 12 Monkeys - Staffel 1
(USA 2014)
- Rampage - President Down
(Kanada 2016)
- Terminus
(USA 2015)
- Trollhunter
(Norwegen 2010)
- Der Geilste Tag
(Deutschland 2016)
- Sharkansas Women´s Prison Massacre
(USA 2015)
- Colonia Dignidad - Es gibt kein zurück
(Deutschland, Frankreich, Luxemburg 2015)
- Alles steht Kopf
(USA 2015)
- Geister-Schocker – Episodenführer Folge 61-70 (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- Draculas Gast
(USA 2008)
- Ash vs. Evil Dead - Staffel 1
(USA 2015)
- Anger of the Dead
(Italien, Kanada 2015)
- Kill Your Friends
(Großbritannien 2015)
- Bunker of the Dead
(Deutschland 2015)
- Deathgasm
(Neuseeland 2015)
- Multiversum (Roman-Serie) - Petra Mattfeldt
(BRD ab2015)
- Crimson Peak
(USA 2015)
- The Zero Theorem
(Frankreich, Großbritannien, Rumänien, USA 2013)
- The Last Days - Tage der Panik
(Spanien 2013)
- Seventy Nine - The Asylum
(USA 2013)
- The Remains
(USA 2016)
- Dorf Der Verlorenen Jugend
(Dänemark, England, USA 2015)



Blutnacht - Das Haus des Todes

(USA 1974)

Originaltitel: Silent Night, Bloody Night
Alternativtitel: Haus des Schreckens - Blutnacht
Regie:
Theodore Gershuny
Darsteller/Sprecher: Patrick O´Neal, James Patterson, Mary Woronov, Astrid Heeren, John Carradine, Walter Abel,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Lange stand das Butler-Haus leer, weil es dort mysteriöse Todesfälle zu beklagen gab. Nun gibt es neue Bewohner, und prompt beginnt das geheimnisvolle Sterben erneut..

Gut, das ist eine ziemlich kurze Zusammenfassung der Geschichte, und Zusammenfassungen dieser Länge deuten eigentlich eher auf einen ziemlich schwachen und unoriginellen Film hin. Das soll hier allerdings jetzt nicht negativ gemeint sein. „BLUTNACHT – DAS HAUS DES TODES“ oder auch „SILENT NIGHT, BLOODY NIGHT“ im Original, ist ein recht gelungener Slasher, der im Grunde so einiges von „HALLOWEEN“ vorwegnimmt, der fünf bis sechs Jahre später entstand. Das offizielle Veröffentlichungsdatum ist eigentlich 1974, doch fertig war das Werk angeblich schon zwei Jahre zuvor. Die Schauspieler allerdings sind eher Mittelmaß, doch daran stört man sich nicht so sehr, wenn man sich dieser Filmnostalgie hingibt. „BLUTNACHT“ ist auf jeden Fall ordentlich spannend, bietet einige nette Einfälle und auch einen kleine Twist und hätte unter Slasher-Fans auf jeden Fall Beachtung verdient.

Die deutsche DVD von Schröder Media präsentiert den Film in Deutsch und Englisch (jeweils Dolby Digital 2.0) sowie im Bildformat 1.33:1 (4:3). Untertitel und Extras gibt es keine, dafür kommt das Ganze mit einem Pappschuber und ist auf 1000 Exemplare limitiert. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Theodore Gershuny in dieser Datenbank:

- Tales From The Darkside 3 (USA 1987)
- Blutnacht - Das Haus des Todes (USA 1974)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE