//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Die Abenteuer Der Twins - Electronic Pop In Den 80er Jahren - Sven Dohrow
(BRD 2018)
- Die Lebenden Leichen des Dr. Mabuse
(England 1969)
- The Dentist 2 - Zahnarzt des Schreckens
(USA 1998)
- Logan -The Wolverine
(Australien, Kanada, USA 2017)
- Emoji - Der Film
(USA 2017)
- Raumkreuzer Hydra - Duell im All
(Italien 1965)
- Kin
(USA 2018)
- Interceptor
(USA 1985)
- The Mangler
(USA 1994)
- Spectral
(USA 2016)
- What Happened to Monday?
(Großbritannien 2017)
- Du neben mir
(USA 2017)
- Insignium – Im Zeichen Des Kreuzes (Hörspielserie – Episodenführer)
(BRD ab2010)
- Van Helsing - Staffel 1 (Episodenführer)
(USA 2016)
- Die Rache Des Pharao
(England 1964)
- Ein Sommer Voller Zärtlichkeit
(Italien 1971)
- Spider-Man - Homecoming
(USA 2017)
- Tau
(USA 2017)
- Yellow Submarine
(Großbritannien 1968)
- Stranger Things - Staffel 2
(USA 2017)
- Maschinenland - Mankind Down
(Großbritannien, Südafrika 2017)
- Stranger Things - Staffel 1
(USA 2016)
- Angels Höllenkommando
(USA 1985)
- The Rain - Staffel 1
(Dänemark, USA 2018)



Florence Foster Jenkins

(Großbritannien 2016)

Originaltitel: Florence Foster Jenkins
Alternativtitel:
Regie:
Stephen Frears
Darsteller/Sprecher: Meryl Streep, Hugh Grant, Simon Helberg, Rebecca Ferguson, Neve Gachev, Nina Arianda,
Genre: - Drama - Komödie


Florence Foster Jenkins hat sehr viel Geld und unterstützt die Kunst mit selbigem. Auch sie selbst ist eine Opernsängerin. Doch ihr erster Mann steckte sie mit Syphilis an, und durch die Behandlung hat sie einen großen Teil ihres Gehörs verloren. Das hindert sich nicht daran, zu singen. Lauthals und in ihren Augen wunderschön, doch tatsächlich klingt es vollkommen schräg. Ihr jüngerer Ehemann St. Clair Bayfield nutzt das viele Geld, um sie glücklich zu machen, indem er das Publikum bezahlt, dass es kommt und applaudiert. Doch nun will sie unbedingt in der Carnegie Hall auftreten. Bayfield kann dieses Mal nichts tun und so beginnt die Sängerin vor einem unvorbereitetem Publikum zu singen...

Die Sängerin Florence Foster Jenkins gab es tatsächlich, dieser Film beruht auf wahren Begebenheiten. Sie gilt als schlechteste Sängerin aller Zeiten und hat es dadurch zu einer gewissen Berühmtheit gebracht, ja wurde sogar zum Kult. In der Hauptrolle brilliert Meryl Streep, ihr Ehemann wird von Hugh Grant verkörpert und in einer Nebenrolle sehen wir „BIG BANG THEORY“-Schauspieler Simon Helberg, der hier aber ein kleines bisschen anstrengend rüberkommt. Die Geschichte selbst ist eine echte Tragikomödie, wenn man nicht wüsste, dass sie wahr ist, würde man sich vermutlich denken, dass das alles an den Haaren herbeigezogen sei, doch neben den komischen Elementen verbergen sich menschliche Dramen sowie auch ein bisschen Kritik an der High Society. Trotz allem ein sehr warmherziger Film. Durchaus sehenswert. (Haiko Herden)




Alles von Stephen Frears in dieser Datenbank:

- Florence Foster Jenkins (Großbritannien 2016)
- High Fidelity (USA, Großbritannien 2000)
- Mary Reilly (USA 1996)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE