//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Keiner kommt hier lebend raus
(USA 1991)
- Shadow in the Cloud
(Neuseeland, USA 2020)
- Ein Blick und die Liebe bricht aus
(Deutschland 1986)
- City of Lies
(Großbritannien, USA 2019)
- Die Prinzessin und das halbe Königreich
(Tschechische Republik 2019)
- Echtzeit
(BRD 1983)
- Seed
(Kanada 2007)
- Im Zeichen der Jungfrau
(USA 1989)
- Leprechaun - Origins
(Kanada 2014)
- Dr. Goldfoot und seine Bikini-Maschine
(USA 1965)
- Katla - Staffel 1
(Island 2021)
- Rivalen
(USA 1958)
- In den Krallen des Hexenjägers
(Enland 1970)
- Titane
(Belgien, Frankreich 2021)
- Chucky - Staffel 1
(USA 2021)
- Freitag, der 13. 7 - Jason im Blutrausch
(USA 1988)
- Zodiac - Die Spur des Killers
(USA 2007)
- Tarzan bricht die Ketten
(USA 1953)
- Leprechaun 3 - Tödliches Spiel in Las Vegas
(USA 1995)
- John Wick - Kapitel 2
(Hongkong, Italien, Kanada, USA 2017)
- Häuptling der Apachen
(USA 1957)
- After Midnight - Die Liebe ist ein Monster
(USA 2019)
- Raya und der letzte Drache
(USA 2021)
- The Others
(Frankreich, Spanien, USA 2001)



100 Dinge

(Deutschland 2018)

Originaltitel: 100 Dinge
Alternativtitel:
Regie:
Florian David Fitz
Darsteller/Sprecher: Florian David Fitz, Matthias Schweighöfer, Miriam Stein, Hannelore Elsner, Wolfgang Stumph, Katharina Thalbach, Johannes Allmayer, Sarah Victoria Frick, Maximilian Meyer-Bretschneider, Maria Furtwängler,
Genre: - Komödie


Den Startups Paul und Toni ist der große Wurf mit einer App gelungen, das Geld wird in Zukunft fließen. Bei einer Feier mit den Angestellten verkünden sie im besoffenen Zustand, dass ihnen Besitz nichts bedeutet und schaukeln sich hoch, dass sie auch ohne selbigem leben könnten. Dazu gehen sie eine Wette ein: 100 Tage ohne irgendwas, nicht einmal Kleidung. Und jeden Tag darf man sich eine Sache zurück in sein Leben holen. Wer es nicht durchhält, verschenkt die Hälfte seiner Anteile an der Firma an die Angestellten…

Eigentlich eine großartige Grundidee, aber… Warum? Warum? Warum? Warum? Warum? Warum? Ich könnte das stundenlang so weiterschreiben. Warum glauben Produzenten, dass Deutsche auf solch unterirdischen Humor wie in diesem Film stehen? Warum sieht man immer die gleichen Gesichter in deutschen Produktionen? Warum geben sich eigentlich an sich sympathische Schauspieler für so einen Scheiß her (produzieren sowas sogar)? Warum geben klardenkende Menschen für so etwas Geld für ein Kinoticket aus? Warum schaffen deutsche Komödien es von Jahr zu Jahr immer wieder, noch unterirdischer zu werden? Warum geben sich gestandene Schauspieler wie Hannelore Elstner, Maria Furtwängler oder Katharina Thalbach für so etwas her? Weil man ein bisschen Holzhammer-Konsumkritik den Zuschauern in die Fresse knallt? Weil man zur Rettung des Ganzen am Ende ein bisschen "Wir hatten Probleme in der Kindheit"-Grütze reinmontiert, um die bodenlosen Party-Albernheiten zumindest ein bisschen zu relativieren? Oder einfach nur, weil einen nackte Männerärsche anmachen? Da gäbe es im Internet definitiv Seiten, die diesen Drang etwas ausführlicher befriedigen. Also: Warum? Warum? Warum bloß? Langsam könnte man wirklich verzweifeln bei der deutschen Filmlandschaft. (Haiko Herden)




Alles von Florian David Fitz in dieser Datenbank:

- 100 Dinge (Deutschland 2018)
- Vorname, Der (Deutschland 2018)
- Geilste Tag, Der (Deutschland 2016)
- Willkommen bei den Hartmanns (Deutschland 2016)
- Kästner und der kleine Dienstag (Deutschland, Österreich 2016)
- Hin und weg (Deutschland 2014)
- Vermessung der Welt, Die (Deutschland, Österreich 2012)
- Jesus liebt mich (Deutschland 2012)
- Mädchen Mädchen 2 - Loft oder Liebe (BRD 2004)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE