//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Keiner kommt hier lebend raus
(USA 1991)
- Shadow in the Cloud
(Neuseeland, USA 2020)
- Ein Blick und die Liebe bricht aus
(Deutschland 1986)
- City of Lies
(Großbritannien, USA 2019)
- Die Prinzessin und das halbe Königreich
(Tschechische Republik 2019)
- Echtzeit
(BRD 1983)
- Seed
(Kanada 2007)
- Im Zeichen der Jungfrau
(USA 1989)
- Leprechaun - Origins
(Kanada 2014)
- Dr. Goldfoot und seine Bikini-Maschine
(USA 1965)
- Katla - Staffel 1
(Island 2021)
- Rivalen
(USA 1958)
- In den Krallen des Hexenjägers
(Enland 1970)
- Titane
(Belgien, Frankreich 2021)
- Chucky - Staffel 1
(USA 2021)
- Freitag, der 13. 7 - Jason im Blutrausch
(USA 1988)
- Zodiac - Die Spur des Killers
(USA 2007)
- Tarzan bricht die Ketten
(USA 1953)
- Leprechaun 3 - Tödliches Spiel in Las Vegas
(USA 1995)
- John Wick - Kapitel 2
(Hongkong, Italien, Kanada, USA 2017)
- Häuptling der Apachen
(USA 1957)
- After Midnight - Die Liebe ist ein Monster
(USA 2019)
- Raya und der letzte Drache
(USA 2021)
- The Others
(Frankreich, Spanien, USA 2001)



Cosmic Sin - Invasion im All

(USA 2021)

Originaltitel: Cosmic Sin
Alternativtitel:
Regie:
Edward Drake
Darsteller/Sprecher: Frank Grillo, Bruce Willis, Brandon Thomas Lee, Corey Large, C.J. Perry, Perrey Reeves, Lochlyn Munro, Costas Mandylor,
Genre: - Science Fiction/Fantasy


Das Jahr 2524. Seit etwa 400 Jahren erforscht die Menschheit das Weltall und siedelten sich auf bewohnbaren Planeten an. Doch draußen im All gibt es auch Alienrassen. Eine feindlich gesinnte greift einen abgelegenen besiedelten Planeten an. Sie sind außerdem in der Lage, menschliche Körper als Wirte zu benutzen und sie quasi zu steuern. Da hilft nur eines: den vermutlich dienstältesten Soldaten James Ford holen, und der sowie einige Mitstreiter müssen auf dem Planeten den Angriff zurückschlagen, denn sonst werden die Aliens früher oder später die komplette Menschheit vernichten...



Wie bei gefühlt jeder Kritik zu diesem Film wird darauf hingewiesen, dass Bruce Willis offenbar eine Krise hat und keine guten Kinorollen mehr bekommt und deshalb kleinen B- und C-Filme abdreht, bei denen er nur ein bis drei Tage vor Ort sein muss, dafür aber eine Menge Geld kassieren kann. Er selbst begründet das so, dass er sowieso nie ein toller Schauspieler war und er deshalb im Alter wohl kaum Charakterrollen angeboten bekommt, weswegen er jetzt mitnimmt, was er kriegen kann. Zwei Millionen Dollar für zwei Tage Arbeit ist natürlich auch verlockend. Inzwischen weiß man natürlich, warum er diese Strategie gewählt hat, nämlich weil er unter einer Aphesie leidet.



Bei "COSMIC SIN" allerdings war Bruce Willis mit Sicherheit mehr als zwei Tage am Set, da man ihn ausgesprochen oft sieht. Er und ein paar weitere B-Film-Gesichter wie Frank Grillo, Lochlyn Munro oder Costas Mandylor, und wer auf Wrestling steht, der bekommt noch Lana (mit richtigem Namen C.J. Perry) serviert. Nachdem es nun wirklich viele schlechte Kritiken gab, müsste ich wohl mal eine Lanze brechen, zumindest eine kleine. "COSMIC SIN" würde ich als typischen "Videothekenfilm" bezeichnen. Also solide und kostengünstig produziert, schlichte Story und ein paar bekannte Personen vor der Kamera, die ordentlich rumballern. Sehenswert sind die computergenerierten Effekte, so zum Beispiel ein Gleitflug im Raumanzug durch eine Raumschlacht. Insofern ist das Ganze nicht gänzlich verlorene Zeit. (Haiko Herden)




Alles von Edward Drake in dieser Datenbank:

- Cosmic Sin - Invasion im All (USA 2021)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE