Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Tod auf der Themse
(Deutschland 1973)
- Was, wenn wir einfach die Welt retten? - Handeln in der Klimakrise - Frank Schätzing (Buch)
(Deutschland 2021)
- Pistol (Mini-Serie)
(usa "="")
- Jemand ist in deinem Haus
(USA 2021)
- I Am the Pretty Thing That Lives in the House
(Kanada, USA 2016)
- Cruella
(USA 2021)
- Rettungskreuzer Ikarus 1 - Die Feuertaufe - Dirk van den Boom (Buch 2000)
(Deutschland 2000)
- Andor - Staffel 1
(USA 2022)
- Dämonen
(Italien 1986)
- Dark Glasses - Blinde Angst
(Frankreich, Italien 2022)
- Tarzans Abenteuer in New York
(USA 1942)
- The Curse Of The Puppet Master
(USA 1998)
- X
(USA 2022)
- Wolf
(Großbritannien 2019)
- Dr. Death (Mini-Serie)
(USA 2021)
- Wächter der Galaxis
(Russland 2020)
- 2022-11-25
(Indien 2018)
- Das Dritte Auge
(Indonesien 2017)
- Sherlock Holmes - Der Hund von Baskerville
(Sowjetunion 1981)
- Scream
(USA 2022)
- Das Gespenst von Canterville
(Deutschland 1964)
- Morbius
(USA 2022)
- Black Summer - Staffel 2
(USA 2021)
- Auf kurze Distanz
(USA 1986)



Kadaver

(Norwegen 2020)

Originaltitel: Kadaver
Alternativtitel:
Regie:
Jarand Herdal
Darsteller/Sprecher: Gitte Witt, Thomas Gullestad, Kingsford Siayor, Maria Grazia Di Meo, Jonatan Rodriguez, Trine Wiggen, Tuva Olivia Remman,
Genre: - Science Fiction/Fantasy - Horror/Splatter/Mystery


Endzeit irgendwo in Norwegen. Die Stadt ist zerstört, Angst, Hunger und Anarchie herrschen. Doch auf einem Hügel existiert noch ein prunkvolles Anwesen, und hier findet ein merkwürdiges Spektakel statt, zu dem sich eine dreiköpfige Familie angemeldet hat. Es gibt ein Festessen sowie ein mysteriöses Theaterspiel, bei dem das Publikum keine Plätze und die Schauspieler keine Bühne haben. Das Einzige, was Publikum und Schauspieler unterscheidet, ist, dass die Zuschauer Masken tragen und das "Spiel" im kompletten Haus stattfindet. Zudem gibt der Präsentator noch den Hinweis: Alles hier ist Theater...

Man merkt, das ist durchaus ein interessantes Szenario, den diese norwegische Netflix-Produktion zu bieten hat. Und die erste Viertelstunde ist auch äußerst reizvoll, denn es beginnt in der zerstörten Stadt und anschließend mit der bizarren Erklärung, was die Zuschauer erwartet. Dann jedoch flacht es drastisch ab und man fragt sich, was das alles bloß soll. Allerdings hält diese Frage die Aufmerksamkeit und Spannung nicht hoch, sondern es ist eher ein ratloses Am-Kopf-kratzen, bis man irgendwann hauptsächlich genervt ist, weil nichts wirklich vorwärts geht, die Figuren sich merkwürdig und unlogisch verhalten und alles irgendwie enttäuschend substanzlos ist. Das soll jetzt nicht nur negativ klingen, es gibt sicherlich Menschen, die mit dieser Leere etwas anfangen können, ich jedenfalls nicht. Erwähnenswert ist aber zumindest die Optik, die vor allem durch eine ansprechende Beleuchtung erreicht wird. (Haiko Herden)



Alles von Jarand Herdal in dieser Datenbank:

- Kadaver (Norwegen 2020)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE

- Kadaver
(Norwegen 2020)