//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Eye in the Sky
(Großbritannien 2015)
- Conjuring 2
(USA 2016)
- Dallas - Staffel 3
(USA 2014)
- 10 Cloverfield Lane
(USA 2016)
- Robogeisha
(Japan 2009)
- Das Rätsel Der Unheimlichen Maske
(England 1962)
- Mutant - Das Grauen Im All
(USA 1982)
- Blade Runner 2049
(Großbritannien, Kanada USA 2017)
- Planet USA
(Österreich 2012)
- Ein ganzes halbes Jahr
(USA 2016)
- The Boy
(USA 2016)
- Southbound - Highway To Hell
(USA 2015)
- Law & Order:Special Victims Unit (Episodenführer Staffel 1)
(USA 1999)
- Escalation
(Italien 1968)
- Byzantium
(England, USA, Irland 2012)
- Gänsehaut
(USA 2015)
- Henry - Portrait Of A Serial Killer
(USA 1986)
- Boxenluder - Heiße Teufelchen
(Großbritannien 2003)
- Seance - Beschwörung des Teufels
(USA 2011)
- Eine schrecklich nette Familie - Staffel 4
(USA 1990)
- Angel of Death 2
(Deutschland, Dominikanische Republik, Frankreich, Italien 2007)
- Geister-Schocker – Episodenführer Folge 61-70 (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Junges Blut Für Dracula
(USA 1970)



Event Horizon - Am Horizont des Universums

(USA 1997)

Originaltitel: Event Horizon
Alternativtitel:
Regie:
Paul Anderson
Darsteller/Sprecher: Laurence Fishburne, Sam Neill, Kathleen Quinlan, Joely Richardson, Richard T. Jones,
Genre: - Science Fiction/Fantasy


Sieben Jahre ist es nun her, dass das neue Superraumschiff Event Horizon spurlos im All verschwunden ist. Nun, im heute, hat man einen Funkspruch des Schiffes aus der Nähe des Neptuns, dem kältesten Planten unseres Sonnensystems, erhalten. Lebt die Mannschaft noch? Was hat das Schiff in den sieben Jahren gemacht? Wo war es? Eine Mannschaft unter der Leitung von Captain Miller fliegt mit dem Erbauer Dr. Weir 52 Tage mit der Lewis & Clark gen Neptun und stoßen hier auf die mächtige Event Horizon, die in der Atmosphäre des Jupiters schwebt. Hier klärt Dr. Weir die Mannschaft auf: Die Event Horizon ist ein Prototyp eines Raumschiffes, das es mittels Raumkrümmung schafft, innerhalb kürzester Zeit von einem Punkt zum anderen zu gelangen. Beim ersten Test allerdings ist es spurlos verschwunden. Bis heute. Dr. Weir spielt auch die letzte Funkmeldung ab, aus der hervorgeht, dass sich die Mannschaft wohl selbst gegenseitig zerfleischt hat. Das Schiff selbst ist menschenleer, obwohl der Bioscan unglaubliche Daten anzeigt. Als sie dann die Event Horizon betreten und in den endlosen Gängen umherstöbern, stoßen sie auf das Grauen überhaupt...

Aha, wird jetzt jeder sagen, ein weiterer Alien-Film, doch weit gefehlt. Sicherlich mag es Dinge geben, die an Alien erinnern, doch es gibt hier keine Aliens. Was es gibt, möchte ich eigentlich nicht sagen, sonst verpaßt man viel von der Spannung des Filmes. Tricktechnisch ist der Film ebenfalls ein Genuß und auch Splatterfans kommen hier voll auf ihre Kosten. Gute Schauspieler, die sich nicht so verhalten, wie wir es aus anderen Filmen her kennen, schön düstere Atmosphäre und gruselig ist es auch! Hier paßt jedenfalls alles zusammen und den Film sollte man unbedingt gesehen haben!!! (Haiko Herden)

In der nicht allzu fernen Zukunft macht sich eine Expedition auf, um ein lange verschollenes und plötzlich wieder aufgetauchtes Raumschiff zu bergen und herauszufinden, was geschehen ist. Als sie das Raumschiff erreichen, treibt es führerlos durch den Raum. An Bord funktioniert soweit noch alles, auch der speziell entwickelte Antrieb. Nach und nach geschehen mysteriöse Dinge und die Crew wird dezimiert. Die letzten Überlebenden erkennen langsam, dass sie es mit etwas gewaltigem, übernatürlichem zu tun haben, das keinen entkommen lassen will...

„EVENT HORIZON“ ist eigentlich mehr ein klassischer Spukhaus-Film in ungewohnter Kulisse, als ein reiner Science Fiction-Film. In einigen Passagen mußte ich an Stanley Kubrick´s „SHINING“ denken, häufig aber auch an sein Meisterwerk „2001“. Auch Filme wie „ALIEN“ und „LIFEFORCE“ kamen mir beim ansehen in den Sinn. Die Spezialeffekte sind absolut grandios und die Besetzung hat mit Laurence Fishburne, Sam Neill und Kathleen Quinlan ebenfalls hochkarätiges zu bieten. Die Story ist nicht neu, aber interessant variiert, es geht um den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse, eine Geschichte, die wohl niemals unaktuell sein wird. Leider war „EVENT HORIZON“ kein wirklich großer Erfolg im Kino, dafür sind einige Effekte sicherlich zu blutig für das Mainstream-Publikum, aber auf Video dürfte der Film seine Gefolgschaft finden. Ich bin jedenfalls begeistert. (A.P.)

Im Jahr 2047 erhält die amerikanische Raumfahrtbehörde ein Signal vom seit sieben Jahren verschollenen Forschungsraumschiff „Event Horizon“. Sofort wird ein Bergungstrupp losgeschickt, um die Mannschaft zu retten und das Schiff zu bergen. An der Mission nimmt auch der Konstrukteur der „Event Horizon“ teil. Die Crew erfährt von ihm, dass das Schiff ein Prototyp ist und durch Raumkrümmung große Strecken ohne Zeitaufwand überbrücken kann. Als das Schiff erreicht wird führt ein erster Scann zu keinen brauchbaren Ergebnissen, deshalb wird beschlossen, das Schiff zu durchsuchen. Nachdem die Mannschaft das Schiff betreten hat, beginnt für sie der wahre Horror.

Der Film ist spannend und sticht schon dadurch hervor, das hier nicht die erwarteten bösen, menschenfressenden Aliens auftauchen. Die Effekte sind gut gemacht und es gibt auch Szenen für Splatterfans. Alles in allem ein sehr gut gelungener Film, der sowohl für SciFi- wie auch für Horrorfilm-Fans interessant sein dürfte. (PCR)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Paul Anderson in dieser Datenbank:

- ´71 (Großbritannien 2014)
- Peaky Blinders - Gangs Of Birmingham - Staffel 2 (Großbritannien 2014)
- Peaky Blinders - Gangs Of Birmingham - Staffel 1 (Großbritannien 2013)
- Alien Vs. Predator (BRD, England, Kanada, Tschechische Republik 2004)
- Soldier (USA 1998)
- Event Horizon - Am Horizont des Universums (USA 1997)
- Mortal Kombat (USA 1996)
- Shopping (England 1993)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE