//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Territory 8
(USA 2014)
- Carry On - Nicht so toll Süßer
(Großbritannien 1961)
- Das Haus der geheimnisvollen Uhren
(USA 2018)
- The Bad Batch
(USA 2016)
- Timesweep - Reise ins Grauen
(Großbritannien 1987)
- Nerve
(USA 2016)
- Wonder Woman
(China, Hongkong, USA 2017)
- Asso - Ein himmlischer Spieler
(Italien 1981)
- Daylight Robbery
(Großbritannien 2008)
- Nevada Pass
(USA 1975)
- The Cursed - Kleinstadt des Grauens
(USA 2010)
- Motor-Psycho - Wie die wilden Hengste
(USA 1965)
- Warlock - Das Geisterschloss
(USA 1999)
- Searching
(USA 2018)
- Verliebt in eine Hexe
(USA 2005)
- Utoya 22. Juli
(Norwegen 2018)
- Katharine von Alexandrien
(Großbritannien 2014)
- Wakefield - Dein Leben ohne dich
(USA 2016)
- Slender Man
(USA 2018)
- James Dean - Schnelles Leben, schneller Tod
(USA 1997)
- Mystikal - Eldyn, der Zauberlehrling
(Spanien 2010)
- Ist ja irre - Kopf hoch, Brust raus
(Großbritannien 1958)
- Mile 22
(USA 2018)
- The Affair – Staffel 2
(USA 2015)



The Frighteners

(USA 1996)

Originaltitel: Frighteners, The
Alternativtitel:
Regie:
Peter Jackson
Darsteller/Sprecher: Michael J. Fox, Trini Alvarado, Jeffrey Combs, Dee Wallace Stone, Jake Busey, John Astin,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Frank Bannister hat seit seinem letzten Autounfall, bei dem auch seine Freudin starb, die Gabe, die Geister von Toten sehen zu können, die manchmal noch auf der Erde wandeln. Nicht nur das, er kann sogar mit ihnen sprechen. Das ist natürlich die beste Gelegenheit, damit Geld zu verdienen, indem man selbige Geister austreibt (ohne den armen Menschen natürlich zu verraten, dass man sie kurz vorher dazu beauftragt hat). Dann beginnt Bannister plötzlich zu erkennen, welcher Mensch als nächstes sterben wird und bei seinen waghalsigen Rettungsaktionen gerät er natürlich selbst unter Verdacht, die Leute getötet zu haben. Seine Story, dass ein wahnsinniger Killergeist den Opfern die Herzen zerdrückt, nimmt ihm selbstredend niemand ab. So befindet sich Bannister auf der Flucht und versucht auch noch, den Killergeist zu stellen, denn er erkennt, dass seine neue Freundin das nächste Opfer sein wird...

An diesem Film stimmt einfach alles!!! Eine spannende und originelle Story, perfekte Spezialeffekte (CGI und Gore), gute Schauspieler (Michael J. Fox in seiner wohl besten Rolle, Jeffrey Combs gewohnt eklig und schön ätzend), gute Musik und alles, was dazu gehört. Peter Jackson hat bislang noch nicht einen schlechten Film abgeliefert (unvergessen: "MEET THE FEEBLES", "BRAINDEAD", "HEAVENLY CREATURES" und natürlich "BAD TASTE") und bietet uns hier aus allen oben genannten Attributen einen perfekt gemixten Filmcocktail, der von jeder Zutat die richtige Menge besitzt. (Haiko Herden)

Frank Bannister kann nach einem Unfall, bei dem auch seine Frau gestorben ist, Geister sehen und mit ihnen kommunizieren. Mit Hilfe zweier Geister, die in verschiedenen Häusern spuken, gibt er sich als Geister-Austreiber aus, um seinen lebensunterhalt zu bestreiten. Das läuft alles mehr schlecht als recht, bis eine seltsame Todesserie den kleinen Ort, in dem Bannister lebt, aufschreckt. Das ganze scheint mit einer Mordserie, die einige Jahre zuvor in einem Krankenhaus stattfand und Frank Bannister macht sich daran, den Ort vor dem Bösen zu retten, was sich als gar nicht so einfach herausstellt, denn er muß selber Teil des Geisterreiches werden...

„THE FRIGHTENERS“ ist der fünfte Film des genialen Neuseeländers Peter Jackson und sein bis dahin bester (mal abwarten, was „HERR DER RINGE“ so bringen wird). Die Qualität des Filmes liegt mit Sicherheit an den besseren finanziellen Mitteln (Produzent Robert Zemeckis) und der hervorragenden Besetzung mit Michael J. Fox, Trini Alvarado und besonders Jake Busey (auch bekannt aus "STARSHIP TROOPERS"). Die Story ist wirklich gut und bisher so nicht dagewesen. Obwohl es eigentlich eine ziemlich harte, aber auch tragische Geschichte ist und im Grunde sogar ziemlich ernsthaft rüberkommt, wird das ganze durch den Peter Jackson-typischen Humor aufgelockert, der zwar manchmal ins slapstickhafte geht, aber nie lächerlich wirkt. Die Figuren sind liebevoll charakterisiert und vor allem die Effekte sind genial. Mit Abstand mein Lieblingsfilm von Jackson, trotz solcher Meisterwerke wie „BRAINDEAD“ oder „MEET THE FEEBLES“!

Die DVD hat einwandfreies Bild und Ton, kommt neben deutsch und englisch noch in verschiedenen anderen Sprachen daher, enthält diverse Untertitelungen und ist in Widescreen (1:2,35). Als Bonusmaterial ist leider nur neben verschiedenen Texttafeln zur Produktion und Mitwirkenden der US-Kinotrailer drauf, da hätte man sicher mehr machen können. Dennoch ist die DVD natürlich Pflicht. (Colmubia Tristar DVD) (A.P.)




Alles von Peter Jackson in dieser Datenbank:

- King Kong (USA 2005)
- Herr der Ringe - Die zwei Türme, Der (Neuseeland/USA 2002)
- Herr der Ringe - Die Gefährten, Der (Neuseeland/USA 2001)
- Frighteners, The (USA 1996)
- Braindead (Neuseeland 1992)
- Meet The Feebles (Neuseeland 1989)
- Bad Taste (Neuseeland 1988)
- Good Taste Made Bad Taste ( )

SUCHE

SUCHERGEBNISSE