//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- ARQ
(USA 2016)
- Das Spiel
(USA 2017)
- Lightning Strikes
(Bulgarien 2009)
- The Bride
(Russland 2017)
- The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben
(Großbritannien, USA 2014)
- Leptirica
(Jugoslawien 1973)
- Grenzüberschreitungen - Exkursionen In Den Abgrund Der Filmgeschichte - Marcus Stiglegger
(BRD 2018)
- Vampira
(Großbritannien 1974)
- Hänsel vs. Gretel
(USA 2015)
- The Little Girl - Das Böse hat einen Namen
(Spanien 2012)
- Schatz, nimm du sie!
(Deutschland 2017)
- Moontrap - Angriffsziel Erde
(USA 2016)
- Kingsglaive – Final Fantasy XV
(Japan 2016)
- Dracula Jagt Mini-Mädchen
(England 1972)
- Vampire Girl vs. Frankenstein Girl
(Japan 2009)
- Die Mumie
(China, Japan, USA 2017)
- Doctor Who - Staffel 10
(Großbritannien 2017)
- Gladbeck
(Deutschland 2018)
- Harry Potter und der Feuerkelch
(Großbritannien, USA 2005)
- Halt And Catch Fire - Staffel 4
(USA 2017)
- Incarnate
(USA 2016)
- Dead Genesis - Der Krieg der Toten hat begonnen
(Kanada 2010)
- Sightseers
(Großbritannien 2012)
- Manson Girl
(Kanada 2009)



Geister

(Dänemark 1994)

Originaltitel: Riget
Alternativtitel:
Regie:
Lars von Trier
Darsteller/Sprecher: Ernst-Hugo Järegârd, Kirsten Rolffes, J. Okking, Udo Kier,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery - TV-Serie


Verlassene Krankenwagen auf dem Krankenhausgelände, blutende Wände, Lachen eines kleinen Mädchens im Fahrstuhlschacht, niemand scheint es zu bemerken oder es kümmert niemanden. Nur die alte Patientin Frau Drusse interessiert sich dafür. Der arrogante, selbstgefällige Oberarzt Dr. Helmer ärgert sich über alle Maßen, dass der Stationsarzt Moesgard eigenmächtig eine superteure Computertomographie angeordnet hat und das auch noch bei der geisterbeschwörenden Frau Drusse, die offensichtlich nur simuliert. Sie lässt sich ständig in dieses Krankenhaus einweisen, um dem Spuk auf den Grund zu gehen. Tatsächlich entdeckt sie im Fahrstuhlschacht ein kleines Mädchen im Gestänge, doch danach sieht sie es nicht wieder. Von ihrem Sohn, der Pfleger ist, lässt sie sich im ganzen Haus in ihrem Bett umher schieben und sucht nach Spuren des Mädchens. Andere Leute haben ganz andere Probleme: Ein Arzt braucht für seine Forschung dringend die Leber eines Mannes, der in Kürze sterben wird, doch leider geben ihm die Angehörigen keine Erlaubnis. Da kommt er auf eine tolle Idee: Er spielt einen Notfall und lässt sich selbst die Leber, die krebsüberwuchert ist, einsetzen (in einem Notfall ist das nämlich erlaubt), nach fünf Minuten ist es seine eigene Leber (vom Recht her gesehen) und dann lässt er sich wieder seine eigene reinsetzen. Leider klappt das nicht, kurz nachdem die Krebsleber eingesetzt ist, ist es nötig, den Arzt wieder zu schließen, damit er nicht stirbt. Da seine gesunde Leber inzwischen unbrauchbar geworden ist, wartet er nun selbst auf eine neue gesunde Leber...

Und und und. 580 satte Minuten erwarten den geneigten Zuschauer bei dieser genialen Mini-TV-Serie. Ein wirklich gelungenes Grusel-Epos vom dänischen Regisseur Lars von Trier, das mehrfach ausgezeichnet wurde mit den verschiedensten Preisen. Und das völlig zu Recht, mit "GEISTER" ist von Trier eine Mischung aus "TWIN PEAKS" und "EMERGENCY ROOM" vermengt mit diversen Gruseleinlagen gelungen, der bedingungslos Spaß macht. Wer also auf seltsame Charaktere steht und die hektische Kameraführung aus "ER" und anderen Trierproduktion, sowie schmuddelige Krankenhausatmosphäre, der ist hier genau richtig.

Die deutsche DVD-Box von Koch Media präsentiert die 8 Episoden auf 4 DVDs in Deutsch und Dänisch (jeweils Dolby Digital 2.0). Erstmals sind alle Episoden komplett synchronisiert. Das Bildformat ist 1:1.33. Untertitel sind in Deutsch verfügbar. Als Extras gibt es ein exklusiv produziertes Intro von Udo Kier, Audiokommentare mit Lars von Trier, Niels Vorsel und Molly Stensgard (mit Untertiteln), eine Behind-The-Scenes-Doku (ca. 25 Min.), acht Werbespots von Lars von Trier mit Ernst Hugo Järegard, den Original-Trailer, ein Portrait von Lars von Trier (ca. 40 Min.), ein Musikvideo mit Lars von Trier sowie dazugehörige Outtakes.(Haiko Herden)




Alles von Lars von Trier in dieser Datenbank:

- Nymphomaniac (Belgien, Deutschland, Dänemark, Frankreich, Großbritannien 2013)
- Melancholia (Deutschland, Dänemark, Frankreich, Italien, Schweden 2011)
- Antichrist (Deutschland, Dänemark, Frankreich, Italien, Polen, Schweden 2009)
- Idioten (Dänemark, Frankreich, Italien, Niederlande, Schweden 1998)
- Breaking The Waves (Dänemark / Schweden / Frankreich / Niederlande / Norwegen 1996)
- Geister (Dänemark 1994)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE