Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Atomic Summer
(Frankreich 2020)
- Liftoff - Mit dir zum Mars
(USA 2022)
- Star Wars - Geschichten der Jedi - Staffel 1
(USA 2022)
- Der Hausgeist - Staffel 2
(Deutschland 1991)
- Auf die Bäume, ihr Affen... der Urwald wird gefegt
(Kanada, USA 1983)
- Black Mirror - Staffel 2
(Großbritannien 2014)
- Es war einmal ein Mord
(USA 1991)
- Moonfall
(USA, Kanada, China, Großbritannien 2022)
- Take Back The Night
(USA 2021)
- Fortress - Die Stunde der Abrechnung
(USA 2021)
- Colonel von Ryans Express
(USA 1965)
- The Neighbor Zombie
(Südkorea 2010)
- Red Rocket
(USA 2021)
- Die Fährte des Grauens
(USA 2007)
- SOS in den Wolken - Countdown der Angst
(USA 1976)
- Eri
(Philippinen, Singapur 2018)
- Contra
(Deutschland 2020)
- He´s Out There
(USA 2018)
- Boruto - Naruto Next Generations - Episode 93-102
(Japan 2000)
- The Ice Harvest
(USA 2005)
- Paris Decadence
(Frankreich 2011)
- It Comes at Night
(USA 2017)
- Pinocchio, Guillermo Del Toros
(Frankreich, Mexiko, USA 2022)
- Avatar - The Way Of Water
(USA 2022)



Der Große Bagarozy

(BRD 1999)

Originaltitel: Grosse Bagarozy, Der
Alternativtitel:
Regie:
Bernd Eichinger
Darsteller/Sprecher: Til Schweiger, Corrina Harfouch, Thomas Heinze, Christine Neubauer, Sonja Kerskes, Detlev Buck, Bernd Eichinger,
Genre: - Drama - Horror/Splatter/Mystery


Das Leben der Psychologin Cora Dulz ist inzwischen ziemlich langweilig geworden. Ihr Mann interessiert sich nicht mehr besonders für sie, beide reden nur aneinander vorbei und keiner interessiert sich für den anderen. Eines Tages taucht in ihrer Praxis Stanislaus Nagy auf, der irgendwie charmant ist, aber unter seltsamen Wahnvisionen leidet. So glaubt er zum Beispiel, Maria Callas zu sehen. Offensichtlich spielt er ein Spiel mit ihr und behauptet, er sei der Teufel. Cora ist vollkommen in seinen Bann gezogen, doch diese Geschichte glaubt sie nun wirklich nicht. Immer öfter allerdings erhärtet sich in ihr die Erkenntnis, dass er doch nicht unrecht hat...

Der Film startet mit dem Opern-Überstück „La Mamma Morta“ und setzt damit die Meßlatte schon mal extrem hoch, wurde das, von Maria Callas gesungene Stück doch schon für die wichtigste Szene in “PHILADELPHIA” benutzt und hat dadurch Filmgeschichte gespielt. Überhaupt wird die große Callas hier für einen wichtigen Teil der Geschichte genutzt, denn Nagy behauptet, ihr Leben begleitet zu haben. Der Film ist eigentlich ganz gut gelungen, denn filmisch ist er sehr sehenswert, ständig werden extreme Großaufnahmen der Schauspieler verwendet und die Beleuchtung ist nicht schlecht. Hier zeigt Til Schweiger mal, dass er auch schauspielern kann, denn in manchen Passagen kann man ihn wirklich verstehen und es geht nicht in seinem typischen Nuscheln unter. Trotzdem, es ist wirklich beklagenswert, denn die Rolle nimmt man ihm nicht ab und das schadet dem Film in beträchtlicher Weise, was wirklich bedauerlich ist. Trotzdem, ein sehr sehenswerter und anspruchsvoller Film, Kompliment an Bernd Eichinger. (Haiko Herden)




Alles von Bernd Eichinger in dieser Datenbank:

- Große Bagarozy, Der (BRD 1999)
- Mädchen Rosemarie, Das (BRD 1996)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE