//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- The Terror Of Hallow´s Eve
(USA 2017)
- Hexen Hexen
(USA 2020)
- Altes Land
(Deutschland 2020)
- Snake Eater
(Kanada, USA 1989)
- Was wir wollten
(Österreich 2020)
- Der Hund von Baskerville
(Großbritannien 1959)
- Battle Star Wars - Die Sternenkrieger
(USA 2020)
- Herr Satan persönlich
(Frankreich, Schweiz, Spanien 1955)
- Um Haaresbreite
(USA 1952)
- The Watcher - Er weiß, wo du wohnst
(USA 2016)
- Star Wars - The Bad Batch - Staffel 1
(USA 2021)
- Terminator - Dark Fate
(China, Spanien, USA, Ungarn 2019)
- Breaking Bad - Staffel 2
(USA 2009)
- Puppet Master - Axis Of Evil
(USA 2010)
- Jay & Silent Bob Reboot
(USA 2019)
- Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert - Staffel 2
(UA 1988)
- Borat Anschluss-Moviefilm
(USA 2020)
- Anne in Avonlea - Lucy Maud Montgomery (Buch 1909)
( 1909)
- The Beyond
(Großbritannien, USA 2017)
- Scary Stories to Tell in the Dark
(China, Kanada, USA 2019)
- Exit
(Deutschland 2020)
- Jedermannstraße 11 - Staffel 2
(Deutschland 1963)
- 1917
(Großbritannien, USA 2019)
- Silicon Valley - Staffel 6
(USA 2019)



Held Up - Achtung Geiselnahmen

(UA 1999)

Originaltitel: Held Up
Alternativtitel:
Regie:
Steve Rash
Darsteller/Sprecher: Jamie Foxx, Nia Long, Barry Corbin, Jake Busey, John Cullum, Michael Shamus Wiles, Julie Hagerty, Eduardo Yáñez, Roselyn Sanchez, Diego Fuentes, Sam Gifaldi ,
Genre: - Komödie


(NUR INFORMATION, REVIEW FOLGT...)

Mike Dawson, ein Chicagoer Geschäftsmann, und seine Verlobte Rae sind auf dem Weg in den wohlverdienten Urlaub. Während Mike seinen neu erworbenen Oldtimer, einen Studebaker, gemütlich Richtung Grand Canyon steuert, wird Rae von einem bösen Drang geplagt. Mit Müh und Not erreichen sie eine abgelegene Sip and Zip-Tankstelle mit Drugstore; als Mike beim Auftanken mit dem Ladenbesitzer über die Außensprechanlage neben der Zapfsäule einige Worte wechselt, erfährt Rae, dass er sie über den wahren Kaufpreis des Wagens angelogen hat: Er hat dafür die 15.000 Dollar, die für ein Eigenheim vorgesehen waren, einfach so mir nichts dir nichts ausgegeben. In einem hysterischen Anfall kündigt sie Mike die Verlobung auf und lässt sich trotz seines lautstarken Protests auf der Ladefläche eines Kleintransporters nach Las Vegas fahren. Als Mike ihr nachfahren will, muss er feststellen, dass er sich ausgesperrt hat, und der Zündschlüssel im Zündschloß steckt. Beim Versuch, das Auto aufzubrechen, bietet ein Junge Mike seine Hilfe an. Doch nicht genug der Probleme: Während Mike im Laden seine Rechnung begleichen will, klaut ihm der Junge den Studebaker. Mike bleibt nur noch eins über: ein Anruf im Büro des Sheriffs; doch der ist nicht da: Er agiert als Schiedsrichter bei einem Kinder-Baseball-Match. Die Sekretärin verspricht allerdings, den Deputy über Funk zu benachrichtigen. Während Mike voller Ungeduld wartet, vertreibt er sich mit Rusty, einem kleinen Jungen, vor dem Videospiele-Automat die Zeit; Rusty hält Mike für Puff Daddy. Insgesamt halten sich nun fünf Personen in dem Laden auf: Mike, Rusty, die etwas schüchterne Mary, der Ladenbesitzer Jack sowie der stoisch in den Zeitschriften blätternde Biker Clarence. Plötzlich nähert sich der Tankstelle ein mit einer großen Holzkiste beladener PKW, in dem sich drei Mexicanos befinden: Rodrigo, Sal und Trina; diese sind jedoch - sehr zu Mikes Leidwesen, der schon eine Mitfahrgelegenheit nach Vegas gewittert hat - nicht an Benzin interessiert, sondern am Inhalt der Ladenkasse. Aber der Überfall verläuft nicht nach Plan; zum einen stellen sich die drei allzu tolpatschig an, zum andren befindet sich Deputy Beaumont bereits auf dem Weg zur Sip and Zip-Tankstelle, um mit Mike ein Protokoll aufzunehmen. In ihrer Not nehmen die drei Mexicanos die fünf Personen im Laden als Geiseln. Als Beaumont den Laden betritt, merkt er, dass etwas nicht stimmt; vor allem das Gestammel von Mike und das Verhalten von Rodrigo, der Mike auf Schritt und Tritt folgt, scheinen alles andre als normal zu sein. Zurück im Wagen verständigt er den Sheriff, der widerwillig seine Schiedsrichter-Rolle aufgibt und sich mit der Bürgerwehr auf den Weg zum Schauplatz des Verbrechens macht. Rodrigo, Sal und Trina geraten in Panik: Sie wollen so schnell wie möglich mit ihrer Beute abhauen. Beim Anfahren fällt jedoch die Kiste vom Wagen; Rodrigo springt aus dem Wagen, um sie wieder aufzuladen - vergeblich, denn die Kiste ist für einen allein zu schwer, außerdem naht der Sheriff mit seinem Gefolge. Trina und Sal bleibt nichts andres übrig als durchzustarten und Rodrigo mit der Kiste zurückzulassen. In seiner Verzweiflung flüchtet sich Rodrigo in den Laden. Der Sheriff und seine Mannen stehen vor einer ungewohnten Situation: Mit einer Geiselnahme hatten sie noch nie zu tun. In ihrer Ratlosigkeit schlagen sie nun in einem speziell für solche Fälle vorgesehenem Handbuch nach. Rodrigo schnappt sich Mike, verlässt mit ihm als Schild den Laden und zwingt den Sheriff - der Mike für Mike Tyson hält-, dafür zu sorgen, dass die Kiste in den Laden gebracht wird. Während dieses Vorgangs bittet Mary darum, man möge ihren Mann Sonny benachrichtigen, dass sie etwas später nach Hause kommen würde. Während Rodrigo die Kiste im Kühlraum des Drugstores abstellen läßt, sorgt Rusty dafür, dass ein Hot Dog in der Mikrowelle aufgeht wie ein Hefeteig. Während die Kistenträger den Laden verlassen, trifft bereits ein Team des lokalen Fernsehsenders ein, um live von der Geiselnahme zu berichten. Doch als die Fernsehübertragung beginnt, die Rodrigo und seine fünf Geiseln im Ladenfernseher betrachten, platzt mit einem explosionsartigen Knall das Hot Dog in der Mikrowelle. In der Meinung, es handle sich um einen Schuß, beginnt die Bürgerwehr, wild drauflos zu ballern. Erst als alle Scheiben zu Bruch gegangen sind, gelingt es dem Sheriff, dieses sinnlose Agieren zu beenden.

Inzwischen ist Rae auf dem Flughafen von Vergas angekommen, und beginnt sich an der Bar zu betrinken. Insgeheim hofft sie, dass Mike kommt, um sie vom Nachhause-Flug abzuhalten. Sie bemerkt nicht, dass hinter ihr in einem Fernsehsender von der Geiselnahme ‚Mike Tysons’ berichtet wird.

Während der Sheriff die Stromzufuhr zum Laden kappen läßt, um dessen Klimaanlage lahm zu legen, und darauf wartet, dass sein S.W.A.T.-Team endlich anrückt, kommen sich Rodrigo und die Geiseln näher. Inzwischen rücken auch Schaulustige an, um Mike Tyson zu sehen. Der Sheriff will nun - gemäß dem Handbuch - wissen, welche Forderungen Rodrigo hat. Kurz entschlossen übernimmt Mike die Verhandlungen: Er fordert für sich und Rodrigo, der so schnell wie möglich nach Mexiko zurück will, eine Transportmöglichkeit zum Flughafen von Las Vegas sowie, speziell für Rodrigo, zwei Flugtickets. Doch der Sheriff hat ein Problem: Die Kosten für die Tickets sind zu hoch. Schließlich einigt man sich - was Rodrigo und die Geiseln betrifft - auf einen Bustransport nach Nogales in Yuma; und. zu guter Letzt schlägt Mike noch einen Strauß Rosen heraus, der Rae auf dem Flughafen in Las Vegas übergeben werden soll. Rodrigo und die Geiseln haben sich nun richtiggehend angefreundet, und Mary beginnt - nicht ohne Wirkung - mit dem Mexikaner zu flirten. Plötzlich taucht Marys Ehemann am Tatort auf, doch über ein Megaphon teilt sie ihm - zum Erstaunen aller Umstehenden - mit, dass sie von ihm und seinen Seitensprüngen nun endgültig die Nase voll habe und er sich zum Teufel scheren solle. Leider haben der sorglose Rodrigo und seine sich mit ihm solidarisch fühlenden ‚Geiseln’ nicht bemerkt, dass zwei Männer des Sheriffs ein Stinktier im Luftschacht des Drugstores plaziert haben - ein fataler Fehler, denn nachdem die S.W.A.T.-Einheit endlich eingetroffen ist und einige ihrer bis auf die Zähne bewaffneten Männer unbemerkt in den Luftschacht hineingekrochen sind, versprüht das Tier seinen Duft derart heftig, dass aufgrund der spontanen physischen Abwehrreaktionen der Eingedrungen die Holzdecke unter ihnen einbricht und sie in den Kühlraum stürzen. Die ganze Aktion ist ein Fehlschlag: Rodrigo schickt zwar ein Mitglied der Spezialeinheit zurück zum Sheriff, die anderen werden jedoch gefesselt. Leider ist bei dieser Aktion Rodrigos Kiste zu Bruch gegangen, in der sich sein toter Vater befand: Rodrigo wollte den Leichnam in Mexiko beisetzen lassen. Endlich trifft der Bus ein; alle bis auf Mike, Mary und Rodrigo verlassen den Laden. Doch als dieser mit seinen zwei letzten ‚Geiseln’ den Drugstore verläßt, kommt es zum Schußwechsel; Rodrigo wird leicht verletzt, da schnappt sich Mary Rodrigos Waffe und zwingt den Sheriff und seine Männer die Waffen niederzulegen. In einer zu Herzen gehenden Ansprache überzeugt Mike die Gesetzeshüter, dass Rodrigo doch nur nach Mexiko will, und fordert all die Umstehenden zu einer Kollekte für den Mexikaner auf. Der kleine Rusty opfert als erster sein Kleingeld, und im Nu sammelt sich eine nette Summe an. Rodrigo, Mary und Clarence verlassen mit dem Bus den Schauplatz. Nach und nach verschwinden auch all die anderen. Nur Mike hat jetzt noch ein Problem, schließlich muß er auf schnellstem Wege nach Las Vegas, um Rae vom Heimflug abzuhalten.

Facts and Rumors:

Comedy-Superstar Jamie Foxx, dessen “Jamie Foxx Show” seit Jahren ein Renner ist, ist der Mittelpunkt einer aberwitzigen und hinreißenden Komödie, die mit Tempo, Ideen und Action glänzt. Eine Geiselnahme der komplett durchgeknallten Art, inszeniert von Steve Rash (“Schwiegersohn Junior”, “Geheimauftrag Hollywood”, “The Buddy Holly Story”, “Geboren in Queens”). Der Regieprofi mit dem sicheren Händchen für turbulente-Situationsspäße war von seinem Star mehr als begeistert: “Der Film spielt zwar in Arizona, gedreht haben wir aber in “the middle of nowhere” in Saskatchewan. Und Jamie zieht wirklich alle Register. Er ist in großartiger Schauspieler und ein feiner Kerl, der das ganze Team zusammengehalten hat.”

Das hinreißende Drehbuch stammt von dem Produzenten und Autoren Jeff Eastin (“Shasta McNasty”, “Freelancer”), der auch das Skript zu James Camerons “True Lies 2” (zur Zeit noch in Vorproduktion) geschrieben hat. Koautor war der Regisseur Erik Fleming (“The Silver Surfer”, “My Brother the Pig”, ”CyberBandits”, ”Tyrone”).

Hauptdarsteller Jamie Foxx, 1967 in Terrell, Texas geboren, schon während seiner Schulzeit Star-Quarterback des Highschool-Teams, wurde mit der TV-Serie “In Living Color” Anfang der 90er Jahre landesweit populär. Seitdem hat er eine raketengleiche Karriere hingelegt. Zu seinen international bekanntesten Filmen zählen “Lügen haben lange Beine”, “Eine K.O.mödie”, der grandiose “Booty Call” und natürlich Oliver Stones Football-Epos “An jedem verdammten Sonntag”. In Michael Manns Muhammed-Ali-Box-Biopic spielt Foxx demnächst neben Will Smith den Drew Bundini.

Die wundervolle Nia Long (“Big Mamas Haus”) spielt Jamie Foxx alias Michaels Freundin Rae, die ihre liebe Not mit ihrem Chaos-Kerl hat. Long, 1970 in Brooklyn, New York geboren, wuchs im ländlichen Iowa auf, bevor sie nach Los Angeles ging und Ballet, Jazz Dance und Steptanz lernte, während sie gleichzeitig eine Schauspielschule besuchte. Die mehrfach mit Preisen ausgezeichnete (Black Star Award, Image Award, Blockbuster Entertainment Award) und nominierte Schauspielerin begann ihre Karriere Mitte der 80er Jahre mit “B.R.A.T. Patrol – Im Auftrag der Air Force”. Seitdem hat sie u.a. in “Made in America”, “Boyz in the Hood”, den TV-Serien “Der Prinz von Bel Air” und “Live Shot”, sowie den Filmen “Stigmata” und “Club der gebrochenen Herzen” gespielt.

Gary Buseys höchst talentierter Sohn Jake spielt den Beaumont. Der 1971 in L.A. geborene Jungstar ist mit Filmen wie “Starship Troopers”, “Staatsfeind Nr.1”, “Contact”, “The Frighteners” von Bob Zemeckis und “Twister” bekannt geworden.

Außerdem zählen der Texaner Barry Corbin (“Race to Space”, “Curdled”, “Solo”), Tony Award-Preisträger John Cullum (“TV-Serie ”ER”, ”Marie – Eine wahre Geschichte”, “Der Tag danach”) und Michael Shamus Wiles (“Pearl Harbor”, “Hellraiser: Inferno”, “Magnolia”) zur Besetzung des schrillsten Geiselnahme-Spaßes aller Zeiten. (PRESSETEXT) (Haiko Herden)




Alles von Steve Rash in dieser Datenbank:

- Held Up - Achtung Geiselnahmen (UA 1999)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE