// KODIERUNG DEFINIEREN Ich war Neunzehn

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- The Loneliest Boy In The World
(Großbritannien 2022)
- Dieser eine Sommer
(Frankreich, Belgien 2022)
- Die Rote Herberge
(Frankreich 1951)
- Robots
(USA 2023)
- Mit Küchenbenutzung
(Großbritannien 1951)
- The Expendables 4
(USA 2023)
- Insidious - The Red Door
(USA, Kanada 2023)
- John Wick - Kapitel 4
(USA 2023)
- The Babysitter
(USA 2017)
- The Call
(Südkorea 2020)
- Red Dot
(Schweden 2021)
- The Kitchen
(Großbritannien, USA 2023)
- Mädchen: Mit Gewalt
(Deutschland 1970)
- Killer Sofa
(USA 2019)
- Old
(USA 2021)
- Planet des Schreckens
(USA 1981)
- Underworld - Aufstand der Lykaner
(Neuseeland, USA 2009)
- Spoiler Alarm
(USA 2022)
- Der Nachname - Familienurlaub ist kein Urlaub
(Deutschland 2022)
- Carol & The End Of The World - Staffel 1
(USA, Kanada 2023)
- Rebel Moon - Teil 1: Kind des Feuers
(USA 2023)
- Leave the World Behind
(USA 2023)
- Missing In Action
(USA 1984)
- The Flash
(USA 2023)



Ich war Neunzehn

(DDR 1967)

Originaltitel: Ich war Neunzehn
Alternativtitel:
Regie:
Konrad Wolf
Darsteller/Sprecher: Jaecki Schwarz, Vasili Livanov, Aleksei Ejbozhenko, Dieter Mann, Galina Polskich, Jenny Gröllmann, Kalmursa Rachmanov, Anatoli Slowjow,
Genre: - Drama


Gregor Hecker ist als Kind mit seinen Eltern in die Sowjetunion geflohen. Dann brach der Krieg aus und im April 1945 kommt Hecker, inzwischen 19 Jahre alt, mit den russischen Truppen, denen er als Leutnant der Roten Armee angehört, in sein ehemaliges Heimatland und steht zwischen allen Fronten. Sowohl als Sieger, als auch Verlierer fühlt er sich hin und hergerissen und versucht seine alten Landsleute zu verstehen, die sich jahrelang durch Lügen zu den schlimmsten Taten verleiten ließen. Inmitten dieses Dilemmas verliebt er sich auch noch und verliert zu allem Überfluss auch noch in den letzten Stunden des Krieges einen Freund...

Dieser Film von Konrad Wolf ist in vielen Zügen autobiographisch. Dieser Defa-Film aus dem Jahre 1967 ist ein wahrlich anspruchsvolles und bewegendes Werk. Filmisch sehr ruhig gehalten bietet es wunderbar aufwühlende Momente im Leben des zerrissenen jungen Mannes, der auf der Suche nach seiner eigenen Identität ist und mit schlimmen Schicksalsschlägen konfrontiert wird, während er gleichzeitig die Liebe findet. (Haiko Herden)



Alles von Konrad Wolf in dieser Datenbank:

- Ich war Neunzehn (DDR 1967)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE

- Ich war Neunzehn
(DDR 1967)
- Sherlock Holmes - Der Hund von Baskerville
(Sowjetunion 1981)