Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Troll
(Norwegen 2022)
- Monstrous
(USA 2022)
- The Northman
(USA 2022)
- Sublime
(Argentinien 2022)
- House Of The Dragon - Staffel 1
(USA 2022)
- Superdeep
(Russland 2020)
- Perry Rhodan - Unternehmen Stardust - K.H. Scheer (Roman 1961)
(Deutschland 1961)
- Pinocchio, Guillermo Del Toros
(Frankreich, Mexiko, USA 2022)
- Atomic Summer
(Frankreich 2020)
- Liftoff - Mit dir zum Mars
(USA 2022)
- Star Wars - Geschichten der Jedi - Staffel 1
(USA 2022)
- Der Hausgeist - Staffel 2
(Deutschland 1991)
- Auf die Bäume, ihr Affen... der Urwald wird gefegt
(Kanada, USA 1983)
- Black Mirror - Staffel 2
(Großbritannien 2014)
- Es war einmal ein Mord
(USA 1991)
- Moonfall
(USA, Kanada, China, Großbritannien 2022)
- Take Back The Night
(USA 2021)
- Fortress - Die Stunde der Abrechnung
(USA 2021)
- Colonel von Ryans Express
(USA 1965)
- The Neighbor Zombie
(Südkorea 2010)
- Red Rocket
(USA 2021)
- Die Fährte des Grauens
(USA 2007)
- SOS in den Wolken - Countdown der Angst
(USA 1976)
- Eri
(Philippinen, Singapur 2018)



In weiter Ferne, so nah!

(BRD 1993)

Originaltitel: In weiter Ferne, so nah!
Alternativtitel:
Regie:
Wim Wenders
Darsteller/Sprecher: Otto Sander, Bruno Ganz, Horst Buchholz, Nastassja Kinski, Willem Dafoe, Peter Falk, Heinz Rühmann,
Genre: - Drama


Der Engel Cassiel spukt immer noch durch Berlin, die Menschen beobachtend. Es ist ihm aber verboten einzugreifen. Er kann durch Wände gehen, keine Farben sehen, hat kaum Gefühle. Er wünscht sich sehnlich, ein Mensch zu sein, um die Welt aus deren Sicht sehen zu können. Sein Wunsch wird wahr, alles ist wunderschön, die Sinneseindrücke überwältigen ihn. Doch schon bald ist er am Ende seiner Kräfte, ohne Arbeit, ohne Identität und aus lauter Einsamkeit fängt er an zu trinken und zu verkommen. Doch er fängt sich wieder etwas und schliesst sich einem Kriminellen an.

Ein schöner Film von Wim Wenders, voller Gefühle und philosophischer Denkansätze. Hat leider von den sogenannten Kritikern keine guten Kritiken bekommen, aber das sollte guten Leuten wie uns ja wohl nicht abhalten, unsere eigene Meinung zu bilden. Klar, der Film ist fast eine Kopie seines Vorgängers "Der Himmel über Berlin", aber die Gleichheit kann uns ja auch nicht schocken, wieviele Bands hören wir, die auch ständig das Gleiche bringen und trotzdem gut sind. Apropo Musik, der Soundtrack ist auch nicht gerade uninteressant: Nick Cave (tolles Schlusslied), Laurie Anderson, The House Of Love, Lou Reed, U2 aber auch Doofmänner wie Grönemeyer, hört man aber gottseidank nicht so raus. 140 Minuten absoluter Tip! (Haiko Herden)



Alles von Wim Wenders in dieser Datenbank:

- Snowblind (Deutschland 2010)
- Von einem der auszog - Wim Wenders frühe Jahre (BRD 2007)
- Million Dollar Hotel, The (USA 2000)
- Am Ende der Gewalt (Frankreich / USA / BRD 1997)
- In weiter Ferne, so nah! (BRD 1993)
- Paris, Texas (BRD 1984)
- Nick´s Film - Lightning Over Water (BRD / Schweden 1979)
- Amerikanische Freund, Der (BRD, Frankreich 1976)
- Falsche Bewegung (BRD 1975)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE