//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- The Terror Of Hallow´s Eve
(USA 2017)
- Hexen Hexen
(USA 2020)
- Altes Land
(Deutschland 2020)
- Snake Eater
(Kanada, USA 1989)
- Was wir wollten
(Österreich 2020)
- Der Hund von Baskerville
(Großbritannien 1959)
- Battle Star Wars - Die Sternenkrieger
(USA 2020)
- Herr Satan persönlich
(Frankreich, Schweiz, Spanien 1955)
- Um Haaresbreite
(USA 1952)
- The Watcher - Er weiß, wo du wohnst
(USA 2016)
- Star Wars - The Bad Batch - Staffel 1
(USA 2021)
- Terminator - Dark Fate
(China, Spanien, USA, Ungarn 2019)
- Breaking Bad - Staffel 2
(USA 2009)
- Puppet Master - Axis Of Evil
(USA 2010)
- Jay & Silent Bob Reboot
(USA 2019)
- Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert - Staffel 2
(UA 1988)
- Borat Anschluss-Moviefilm
(USA 2020)
- Anne in Avonlea - Lucy Maud Montgomery (Buch 1909)
( 1909)
- The Beyond
(Großbritannien, USA 2017)
- Scary Stories to Tell in the Dark
(China, Kanada, USA 2019)
- Exit
(Deutschland 2020)
- Jedermannstraße 11 - Staffel 2
(Deutschland 1963)
- 1917
(Großbritannien, USA 2019)
- Silicon Valley - Staffel 6
(USA 2019)



Kuru - Der lachende Tod (Hörspiel)

(BRD 2002)

Originaltitel: Kuru - Der lachende Tod (Hörspiel)
Alternativtitel:
Regie:
Gerold Darynger
Darsteller/Sprecher: Claudia Urbschat-Mingues, Christian von Aster, Christian Rainer, Nadja Luer, F.T.Mente, Anna Weissman, Marthe Stoll-Zorn, Igor Mortis, Frederick Beyer, Stan Tears, Isis, M. Blutstern,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery - Horspiel/Hörbuch


(Ohrhorror/Rattenmond – 2002 – CD ISBN 3-933683-07-6)

Als Eyrina noch ein Kind war, sind ihre Eltern im Dschungel verschwunden, nur sie wurde von einem Forscherteam aufgefunden und gerettet. Als sie nun erwachsen ist, will sie mit einigen Freunden Nachforschungen über den Verbleib ihrer Eltern anstellen und reist nach Neu-Guinea. Abgesehen von den natürlichen Gefahren des Urwalds, treffen sie auch auf blutrünstige Kannibalen...

„Deutschlands erstes Kannibalen-Hörspiel“ oder so ähnlich wird für diese Produktion geworben. Das ist sicherlich wahr, denn wer kommt schon auf die Idee, dieses Thema zu vertonen? Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre hatten Kannibalen-Filme eine kurze Erfolgsphase, doch allzu schnell haben hauptsächlich italienische Regisseure dieses Thema mit immer rücksichtsloseren Gewaltorgien zu Tode geritten und zu Recht genießen diese Filme nicht gerade einen guten Ruf. Ohne Sinn und Verstand wurden Blut- und Gedärmeorgien zelebriert und die meisten Regisseure schreckten auch vor widerlichem Tier-Snuff nicht zurück. Ich muss aber zugeben, dass es auch bei mir eine Phase gab, in der ich diese Filme interessiert angesehen habe. Allerdings fand ich die Filme nie wirklich gut, lediglich „Cannibal Holocaust“ hat eine bleibende Wirkung erzielt, weniger wegen der blutigen Szenen, als wegen der genial umgesetzten Atmosphäre und der guten technischen Umsetzung.

Warum also im 3. Jahrtausend ein Kannibalen-Hörspiel?

Die Geschichte ist eine Zusammenstückelung aller möglichen Szenen aus den diversen Filmen, wer erwartet, dass er etwas Neues zu hören bekommt, wird enttäuscht sein. Wer aber auf das Thema steht, wird perfekt bedient. Das Buch hat sicherlich ein Kenner der alten Filme verfasst und auch die technische Umsetzung lässt keine Wünsche offen. Zudem hat man Sprecher ausgewählt, die das Ganze recht professionell erscheinen lassen. Das muss aber auch so sein, denn sonst würde wohl keiner die CD ernst nehmen und das wäre das schlimmste, was bei diesem Thema passieren könnte.

Sehr seltsam ist der Vorspann zu diesem Hörspiel. Zunächst gibt es ein Intro und dann eine Art „Filmvorspann“, in dem Regisseur, Autor und Sprecher genannt werden. Damit soll wohl tatsächlich die Verwandtschaft zum Film manifestiert werden, was eigentlich eine ganz gute Idee ist, am Anfang jedoch ziemlich ungewohnt wirkt. Es zeigt sich aber, dass „Kuru – Der Lachende Tod“ ein durchaus ambitioniertes Projekt ist, was man auch soundtechnisch hören kann. Da gibt es wirklich nichts auszusetzen.

Inhaltlich bleibt es Geschmackssache, denn es wird gesplattert, ohne Rücksicht auf Verluste. Da werden Gliedmaßen abgerissen, abgebissen, abgehackt, Körper zerfetzt, Genitalien verstümmelt und alles sonst, was die harten Gorehounds beglücken dürfte. Dass die Geschichte fast vollständig ohne jeden Humor auskommt, verstärkt die Wirkung noch zusätzlich. Zudem hat man wenigstens versucht, sich eine sinnvolle Story auszudenken, dass die nicht besonders anspruchsvoll ist und nichts Neues bringt, liegt einfach am Thema an sich, dass schon bei den Filmen nur für ständige Wiederholungen gut war. Interessant ist lediglich, dass die Macher eine ganze Reihe „wissenschaftliche“ Infos über Kannibalismus eingebaut haben. Inwieweit die echt sind, kann ich nicht beurteilen, Tatsache ist aber, dass Kannibalismus in der Realität nie das war, was in den Filmen dem Zuschauer weisgemacht wird.

Für Kinder und jüngere Jugendliche ist „Kuru – Der Lachende Tod“ definitiv nicht geeignet, aber das ist natürlich auch nicht das Zielpublikum. Lob gebührt den Machern alleine dafür, dass sie es gewagt haben, dieses Thema überhaupt umzusetzen. Dass dabei eine derart professionelle Produktion herausgekommen ist, ist umso erfreulicher. Es zeigt sich wieder einmal, dass Hörspiele inzwischen eben nicht nur für Kinder sind, sondern durchaus auch Erwachsene unterhalten können, wenn sie gut gemacht sind. Etwas mehr Mühe hätte man sich sicher noch bei der Covergestaltung machen können. Das Frontcover ist sehr gut gelungen, dafür sieht der Rest recht billig aus, da hätte man definitiv noch mehr rausholen können. Das sollte Freunde von hartem Splatter und vielleicht Gefallen am Kannibalen-Thema aber natürlich nicht davon abhalten, hier zuzugreifen. Endlich, viele Jahre nach Larry Brent, mal wieder ein Hörspiel mit guten Chancen auf eine Indizierung.

Buch: Gerold Darynger

(A.P.)




Alles von Gerold Darynger in dieser Datenbank:

- Bestie Mensch (BRD 2020)
- Apokryphus – Die Geheimgesellschaften (Hörspiel) (BRD 2004)
- Kuru - Der lachende Tod (Hörspiel) (BRD 2002)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE