//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Your Name - Gestern, Heute und für immer
(Japan 2016)
- Black Panther
(USA 2018)
- Das Pubertier
(Deutschland 2017)
- Inland Empire - Eine Frau in Schwierigkeiten
(Frankreich, Polen, USA 2006)
- Lost In Space - Verschollen zwischen fremden Welten - Staffel 1
(USA 2018)
- Die Folterkammer des Hexenjägers
(USA 1963)
- Caveman - Der aus der Höhle kam
(USA 1981)
- Mord im Orient Express
(Malta, USA 2017)
- Die Verlegerin
(USA 2017)
- Train To Busan
(Südkorea 2016)
- Bird Box
(USA 2018)
- Auf der Suche nach dem Ultra-Sex
(Frankreich 2014)
- A Ghost Story
(USA 2017)
- The Aliens - Staffel 1
(Großbritannien 2016)
- Arrival
(USA 2016)
- Thor - Tag der Entscheidung
(USA 2017)
- Die Dunkelste Stunde
(Großbritannien 2017)
- House Of Cards - Staffel 6
(USA 2018)
- Blood Father
(USA 2016)
- Ostfriesisch für Anfänger
(Deutschland 2016)
- The End of the F...ing World - Staffel 1
(Großbritannien 2017)
- Death Wish
(USA 2018)
- Wald - Staffel 1. Der
(Frankreich 2017)
- Fullmetal Alchemist
(Japan 2017)



Mutation

(BRD 2000)

Originaltitel: Mutation
Alternativtitel: K7B - Mutation
Regie:
Marc Fehse, Timo Rose
Darsteller/Sprecher: Marc Fehse, Timo Rose, Marc Door, Carsten Fehse, Julian Block, Herr Brand, Oliver Krekel, Andreas Schnaas, Nadine Nigge, Cappuchino, Ingo Brückmann,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Im Jahre 1944 haben die Nazis den Kampfstoff K7B entwickelt, der Soldaten gentechnisch verändert, um sie zu Übersoldaten zu machen. Es stellte sich jedoch heraus, dass die behandelten Menschen zwar tatsächlich bedingungs- und willenlos kämpften, aber keinen Unterschied zwischen Freund und Feind machten. Der Kampfstoff wurde wieder vernichtet, alle Spuren von Hitler beseitigt, doch eine kleine, unbeschadete Ampulle, die übriggeblieben ist, gerät heute in die Hand eines Restaurantbesitzers, der diese wiederum an den Bösewicht Steve verkauft, der sich das Zeugs selbst injiziert, um so zu Kräften zu gelangen, die es ihm erlauben, die Welt einzunehmen. Fortan wandeln willenlose Zombies durch Braunschweig und Nick, Steve´s Bruder und Tom müssen zusehen, dass sie die Welt vor dem Abgrund bewahren...

Es handelt sich hierbei um einen Amateur-Film von Timo Rose und Marc Fehse, obwohl man zu diesem Streifen schon nicht mehr Amateur sagen kann. Er ist sehr aufwendig gedreht, hat viele Special Effects, viele auch aus dem Computer und natürlich, wie man es von den beiden auch gar nicht anders erwarten kann, eine große Anzahl extrem blutiger, cool gemachter Gore-Effekte. Das Ganze ist dann wie ein langer Videoclip zusammengeschnitten, ständig bewegt sich die Kamera, sind die Farben verfremdet, Zeitlupe und weitere technische Spielereien, die manchmal ein wenig zu geballt kommen und manchmal etwas zu viel sind. Durch den oberflächlichen Videoclip-Charakter bleiben auch die Hauptcharaktere total blaß und verkommen zu stumpfen Schießrobotern, mit denen man nicht mitfiebern kann. Ein wenig psychiologische Tiefe wäre hier nicht schlecht, so dass der Film auch bewegt und nicht nur ein Zombieschocker im Stile von "Resident Evil" ist. Wenn man dann noch von manchen Soundproblemen und einer etwas wirren Geschichte absieht, waren das aber auch die einzigen negativen Punkte und "MUTATION" ist trotzdem eine der besten Splatterproduktionen aus deutschen Landen, auf ein junges Publikum zugeschnitten und mit deutscher HipHop-Musik aus Marc Fehse´s Umkreis unterlegt.

Es gibt nun auch einen Director´s Cut unter dem Titel "K7B - MUTATION". Da die Macher inzwischen einiges dazugelernt haben, hat man sich das alte Werk noch einmal genommen und ihn um 20 Minuten verlängert, sound- und bildtechnisch einiges rausgeholt, neue Effekte kreiert und einiges mehr. Die Aufpolierung hat dem Film sehr gut getan, einige Szenen allerdings sind (teils immer noch) viel zu lang. Mitunter ist es wirklich anstrengend. Besonders gelungen aber ist die Einführung des Filmes im Dokumentarstil. Die deutsche DVD von Liquid Green präsentiert den Film in Deutsch (Dolby Digital 2.0) sowie im Bildformat Widescreen. Untertitel sind in Englisch verfügbar. Als Extras gibt es den Cannes-Trailer (2:06 Min.), den Astro-Trailer (2:12 Min.), den Director´s Cut-Trailer (2:36 Min.), einen Werbeclip für den Soundtrack (0:42 Min.), einen Beitrag, der mal bei "Guten Abend RTL" gelaufen ist (2:22 Min.), eine Art Teaser für "DIE KRONE DER SCHÖPFUNG" (6.06 Min.) und Behind The Scenes-Dokus zu den Filmen "SPIDERS" und "PYTHON". Leider wird nirgendwo hingewiesen, warum sich diese Making Ofs zu anderen Filmen hier auf dieser DVD befinden. Ansonsten gibt es noch Trailer zu "ANGEL OF DEATH 2", "KILLERBUS".

Das Videotape von ASTRO hat noch eine Trailershow zu den Filmen "BAD TASTE", "DEF BY TEMPTATION", "DEATH WARMED UP" sowie den Troma-Knallern "MANIAC NURSES FIND ECSTASY" und "BEWARE CHILDREN AT PLAY". Außerdem gibt es noch einen ganz kurzen, aber blutigen Puppenfilm. (Haiko Herden)

Im 2. Weltkrieg haben die Nazis einen Kampfstoff mit der Bezeichnung K7B entwickelt, der jedoch bis 1999 verschollen blieb. Ein religiös verblendeter Weltmachtphantast mit Namen Steve will mit diesem Stoff die Weltherrschaft erringen und schafft sich eine Zombie-Armee, denn K7B läßt Menschen mutieren. Der Auftragskiller Nick, gleichzeitig Bruder von Steve, und sein Kumpel Tom nehmen den Kampf gegen Steve auf...

Timo Rose und Marc Fehse sind in der Underground-Filmszene keine Unbekannten und legen hier einen Film vor, der bereits als halbprofessionell gelten darf. Die Story ist zwar nicht besonders neu, aber doch ganz nett umgesetzt. Auch die schauspielerische Leistung der Mitwirkenden ist eigentlich durchgehend okay und reicht teilweise an Soaps auf RTL heran. Die Effekte sind recht gut gelungen, sowohl was Blutgespritze angeht, als auch die Masken und die aufwendigen Computereffekte. Der Schnitt des Films ist recht videoclipartig, was doch gewöhnungsbedürftig ist. Leider sind auf der mir vorliegenden Cassette einige kurze Tonaussetzer enthalten und die nachvertonten Passagen sind manchmal nur mäßig gelungen. Ein ganz großer Fehler vieler Amateurfilme wird zum Glück vermieden: "Mutation" läuft nur knappe 70 Minuten und ist deshalb jenseits aller Gefahr, allzuviele nervende Füllszenen zu enthalten (man erinnere sich nur an "Der Todesengel!), gut so!

Diverse "Szenestars" wie Andreas Schnaas und Oliver Krekel haben Gastauftritte.

Als Bonus, wohl um den Verkaufspreis zu rechtfertigen, sind noch diverse Trailer zu anderen Filmen und ein paar Kurzfilme enthalten.

Wer auf undergroundige Tarantino-Zombie-Monster-Satanisten-Weltuntergangs-Filme steht, sollte hier zugreifen, da haben sich die Macher wirklich Mühe gegeben und vor allem aus den Fehlern früherer Filme gelernt und diese weitestgehend vermieden. Endlich mal wieder ein deutscher Amateurfilm, der es mit einschlägigen amerikanischen Produktionen aufnehmen kann, was Aufwand und schauspielerische Fähigkeiten angeht. (A.P.)





Alles von Marc Fehse, Timo Rose in dieser Datenbank:

- Mutation (BRD 2000)
- Todesengel, Der (BRD 1998)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE