//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Hänsel vs. Gretel
(USA 2015)
- The Little Girl - Das Böse hat einen Namen
(Spanien 2012)
- Schatz, nimm du sie!
(Deutschland 2017)
- Moontrap - Angriffsziel Erde
(USA 2016)
- Kingsglaive – Final Fantasy XV
(Japan 2016)
- Dracula Jagt Mini-Mädchen
(England 1972)
- Vampire Girl vs. Frankenstein Girl
(Japan 2009)
- Die Mumie
(China, Japan, USA 2017)
- Doctor Who - Staffel 10
(Großbritannien 2017)
- Gladbeck
(Deutschland 2018)
- Harry Potter und der Feuerkelch
(Großbritannien, USA 2005)
- Halt And Catch Fire - Staffel 4
(USA 2017)
- Incarnate
(USA 2016)
- Dead Genesis - Der Krieg der Toten hat begonnen
(Kanada 2010)
- Sightseers
(Großbritannien 2012)
- Manson Girl
(Kanada 2009)
- Summer Of 84
(Kanada, USA 2018)
- Ben
(USA 1972)
- MINDNAPPING - Episodenführer Folge 01-10 (Hörspielserie)
(BRD ab2011)
- Wie schmeckt das Blut von Dracula?
(England 1969)
- Johnny Sinclair - Episodenführer Folge 1-10 (Hörspielserie)
(BRD ab2018)
- Moonlight
(USA 2016)
- Peaky Blinders - Gangs Of Birmingham - Staffel 4
(Großbritannien 2017)
- Schach dem Roboter
(Frankreich 1976)



Sleeping Dogs - Tagebuch eines Mörders

(USA 1991)

Originaltitel: Where Sleeping Dogs Lie
Alternativtitel:
Regie:
Charles Finch
Darsteller/Sprecher: Sharon Stone, Dylan Mc Dermott,
Genre: - Thriller


Der erfolglose Schriftsteller Bruce Simmons hat schon lange keine tolle Idee mehr gehabt. Als er aus seiner Wohnung rausfliegt, hat er Glück und kann in einem großen, alten Anwesen wohnen, welches zur Zeit auf der Suche nach einem Käufer ist. Er hört, dass in diesem Haus ein Massenmörder wohnte, der niemals erwischt wurde. Das bringt ihn auf eine Idee, nämlich das "Tagebuch eines Mörders" zu schreiben. Seine Anfänge sind auch super geworden und seine Verlegerin und Ex-Geliebte ist endlich mal wieder begeistert, sie glaubt, dass die Story wahr ist und Bruce den Mörder kennt. Bruce wiederspricht nicht. Doch nach anfänglichem Enthusiasmus gehen ihm die Ideen aus und er beichtet seiner Verlegerin, dass die Story nicht wahr ist. Sie zwingt ihn aber, die Geschichte weiterzuschreiben. Ungefragt drängt sich sein schüchterner Mitbewohner auf und hilft ihm bei der perfekten Täteranalyse und bei seiner Geschichte. Er weiß einfach alles und es kommt, wie es kommen muß: Bruce findet heraus, dass sein Mitbewohner Eddie selbst der Massenmörder ist. Doch anstatt ihm der Polizei auszuliefern, läßt Bruce sich dazu überreden, dessen Geschichte weiterzuschreiben, des Ruhmes und des Geldes wegen. Aber Bruce hält es nicht aus und holt die Polizei, doch Eddie ist weg und mit all seinen "Beweisen" macht Bruce sich vor den Polizisten nur lächerlich. Von nun an muß Bruce um das Leben seiner Freunde und Verwandten bangen...

Überraschend gelungenes Stückchen Thriller. Zwar ist die ganze Werbung, das Cover und so weiter auf Sharon Stone aufgebaut, doch hat sie eigentlich nur die drittwichtigste Rolle in diesem Film. Was ganz besonders überrascht an diesem Film ist das ungewöhnliche Ende. Musik ist übrigens von Oskar-Preisträger Hans Zimmer. (Haiko Herden)




Alles von Charles Finch in dieser Datenbank:

- Sleeping Dogs - Tagebuch eines Mörders (USA 1991)
- Liebes-Traum (Italien 1988)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE