//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Van Helsing - Staffel 1 (Episodenführer)
(USA 2016)
- The Evil Ones
(USA 2016)
- Blutige Pranke Der Grausamen Bestie, Die
(BRD 2015)
- Split
(USA 2016)
- BFG - Big Friendly Giant
(Großbritannien, Kanada, USA 2016)
- Molly Hartley - Pakt mit dem Bösen
(USA 2008)
- Ein Kind zu töten
(Spanien 1976)
- The Leftovers - Staffel 3
(USA 2016)
- Killer Ink
(Australien 2015)
- Fender Bender
(USA 2016)
- Planet der Vampire
(Italien, Spanien 1965)
- The War Is Not Funny, Sir!
(Großbritannien 2013)
- Shark Lake
(USA 2015)
- Die Abenteuer von Chris Fable
(USA 2010)
- Humans - Staffel 1
(Großbritannien, Schweden, USA 2015)
- The Great Wall
(Australien, China, Hongkong, Kanada, USA 2016)
- Aftermath - Staffel 1
(USA 2016)
- Gefangen im Hexenhaus
(USA 2017)
- Queen Kong
(Deutschland, Großbritannien 1976)
- Xin - Die Kriegerin
(China 2009)
- 5-Headed Shark Attack
(USA 2007)
- Dark Matter - Staffel 3
(Kanada 2017)
- Ghostbusters
(USA 2006)
- Wilde Mädchen des nackten Westens
(USA 1962)



XXX - Triple X

(USA 2002)

Originaltitel: XXX - Triple X
Alternativtitel:
Regie:
Rob Cohen
Darsteller/Sprecher: Vin Diesel, Asia Argento, Marton Csokas, Samuel L. Jackson, Michael Roof, Richy Müller, Werner Dähn, Petr Jakl,
Genre: - Action/Abenteuer


Xander Cage ist ein Draufgänger, der sich für keine verrückte Aktion zu schade ist und wird dafür von seinen Fans genauso verehrt, wie er von den Gesetzeshütern gejagt wird. Als er nach einem wilden Stunt seine Erfolgsparty feiert, wird diese von der Polizei gestürmt und Cage wird betäubt und mitgenommen. Er wird nun vor die Wahl gestellt, entweder für den Geheimdienst einen Auftrag in Prag zu erledigen oder für lange Zeit in den Knast zu wandern. Schon kurz darauf ist er in der tschechischen Hauptstadt und nimmt Kontakt mit einem Geschäftsmann und Clubbetreiber auf, der aber auch noch ganz andere, weitaus gefährlichere Pläne hat, als nur auf kriminelle Art viel Geld zu verdienen. Russische Wissenschaftler experimentieren für ihn mit einer hochgiftigen Substanz namens „Stille Nacht“. Als Xander Cage´s Tarnung auffliegt, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Und welche Rolle spielt eigentlich die schöne Gangsterbraut Yelena...?

Ich muss es zugeben, wahrscheinlich hätte mich dieses Action-Spektakel nicht besonders interessiert, wenn nicht Asia Argento eine Hauptrolle gespielt hätte, auch wenn Hauptdarsteller Vin Diesel schon in „Pitch Black“ recht gut war. Hier spielt er wohl den Inbegriff der Coolness und soll wohl als Alternative zu den englischen „James Bond“-Filmen aufgebaut werden. An einer Fortsetzung zweifelt wohl niemand, denn „XXX – Triple X“ war sicher erfolgreich genug, um die Finanzierung zu sichern. Obwohl die Querverbindungen zu „James Bond“ offensichtlich sind, was Handlung, Ausstattung, Effekte und schöne Frauen angeht, ist dieser Film doch weitaus amerikanischer, immer nach dem Motto: noch mehr, noch größer, noch spektakulärer. Den gesamten Film hindurch knallt, explodiert, ballert und splittert es, dass man manchmal gar nicht weiß, wohin man zuerst schauen soll. Leider wird das mit der Zeit auch etwas ermüdend und das Staunen bleibt wegen Übersättigung aus.

Auch schauspielerisch sind Leute wie Samuel L. Jackson und Asia Argento aufgrund ihrer eindimensionalen Rollen wenig gefordert. Die deutschen Stimmen sind, besonders im Falle von Vin Diesel, nicht immer passend. Zudem nervt der typisch amerikanische Hurra-Patriotismus ziemlich, vor allem, weil dieser bedingungslose Einsatz für sein Vaterland bei der Figur Xander Cage einfach unglaubwürdig ist. Dass sich so ein Egozentriker und eigenwilliger Typ derart leicht verbiegen lässt, stört den Film doch gewaltig.

Was bleibt ist ein knallbunter Popcorn-Film mit knalliger Rockmusik (u.a. Rammstein), der sicherlich in einer größeren Gruppe von Leuten am meisten Spaß macht. In diesem Stil ziehe ich persönlich aber Schwarzeneggar´s „True Lies“ bei weitem vor. Vielleicht habe ich auch nur zu viel erwartet. Besser als der letzte Bond „Die Another Day“ ist „XXX – Triple X“ aber allemal.

Die deutsche DVD ist bei Columbia TriStar erschienen. Wie nicht anders zu erwarten, sind Bild und Ton brillant, natürlich im Orginal-Bild-Format und wie es sich gehört mit der englischen Tonspur, sowie verschiedensprachigen Untertiteln.

Dazu gibt es einen ganzen Haufen an Bonusmaterial. Angefangen mit 10 Szenen, die gar nicht oder nur in anderer Form im Film enthalten sind, wahlweise mit oder ohne Regiekommentar, dazu der obligatorische Trailer, ein Musikvideo, diverse Filmografien, sowie diverse Dokumentationen und „Making Ofs“, die typisch für Filme dieser Größenordnung sind und eher als Werbefilme zu verstehen sind, als wirklich viel über die Entstehung des Films verraten. Auch schon fast Standard, und eine wirklich gute Einrichtung bei DVDs, ist der Audiokommentar des Regisseurs. Für mich bleibt das beste Argument für „XXX- Triple X“ trotzdem Asia Argento. (A.P.)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Rob Cohen in dieser Datenbank:

- Stealth - Unter Dem Radar (USA 2005)
- XXX - Triple X (USA 2002)
- Fast And The Furious - Leben auf der Überholspur, The (USA 2001)
- Skulls - Alle Macht der Welt, The (USA 2000)
- Daylight (USA 1996)
- Dragonheart (USA 1996)
- Dragon – The Bruce Lee Story (USA 1993)

SUCHE

- X - A Destiny
(Japan )
- X - A Nightmare
- X - A Pledge
- X - A Reunion
- X - A Sacrifice
- X - Cyber
- X - Gemini
- X - Kouya
- X - The Movie
(Japan 1996)
- X - Urban Killer
(Spanien 2002)
- X OVA
- X – Onmyou
- X-Men
(USA 2000)
- X-Men - Erste Entscheidung
(USA 2011)
- X-Men - Zukunft ist Vergangenheit
(Großbritannien, USA 2014)
- X-Men Origins - Wolverine
(Australien, Neuseeland, USA 2009)
- X-Ray - Der erste Mord geschah am Valentinstag
(USA 1981)
- X-Tro
(England 1982)
- X-Tro 3
(USA 1995)
- Xanadu
(USA 1980)
- Xanadu - Staffel 1
(Frankreich 2010)
- Xaver und sein ausserirdischer Freund
(BRD 1986)
- Xchange
(USA 2000)
- XIII - Die Verschwörung
(Frankreich, Kanada 2008)
- Xin - Die Kriegerin
(China 2009)
- XX...Unbekannt
(England 1956)
- XXX - Triple X
(USA 2002)
- XXXHolic / Tsubasa Chronicles