//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Star Trek Discovery - Staffel 1
(USA 2017)
- Vortex - Beasts From Beyond
(USA 2012)
- Mondo Topless
(USA 1966)
- Motorcycle Gang
(USA 1994)
- The Orville - Staffel 1
(USA 2017)
- Der Dunkle Turm
(USA 2017)
- Firestar
(Großbritannien 1991)
- Happy Burnout
(Deutschland 2017)
- A Night Of Horror 1
(Australien, Kanada, USA 2015)
- Blood Drive - Stafffel 1
(USA 2017)
- Dorian Hunter – Dämonenkiller – Episodenführer Folge 31-40 (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- Gespenster-Krimi (Contendo Media) - Episodenführer Folge 01-10
(BRD ab2015)
- Fear Clinic
(USA 2014)
- The Exorcist - Staffel 1
(USA 2016)
- Body - Every Little Piece Will Return
(Thailand 2007)
- Into The Badlands - Staffel 1
(USA 2015)
- Henry V - Die Schlacht bei Agincourt
(Großbritannien 1944)
- True Detective - Staffel 1
(USA 2014)
- Wild
(Deutschland 2016)
- Ghost Train
(Japan 2006)
- Ash vs. Evil Dead - Staffel 2
(USA 2016)
- Gamera The Brave
(Japan 2006)
- Akte X - Staffel 11
(USA 2018)
- Chatroom - Willkommen im Anti-Social Network
(Großbritannien 2010)



Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen

(USA 2003)

Originaltitel: How To Lose A Guy In Ten Days
Alternativtitel:
Regie:
Donald Petrie
Darsteller/Sprecher: Kate Hudson, Matthew McConaughey, Bebe Neuwirth, Michael Michele, Shalom Harlow, Adam Goldberg,
Genre: - Komödie


Andie Anderson arbeitet beim Women-Lifestyle-Magazin und erhält von ihrer Chefin den Auftrag, einen Artikel zu schreiben, wie man einen Mann dazu bringt, dass er sich in einen verliebt und wie man es schafft, ihn dann wieder loszuwerden, das Ganze in 10 Tagen und alles aus erster Hand, also selbst erlebt. Durch einen Zufall sucht sie sich den Werbefachmann Benjamin Berry aus. Was sie nicht weiß: Er hat gerade eine Wette geschlossen, dass er es schafft, dass sich jede Frau in ihn innerhalb von wenigen Tagen unsterblich in ihn verliebt. Und er hat sich Andie als Opfer ausgesucht...

Und es kommt natürlich genau so, wie man es sich vorstellt. Aber wirklich ganz genauso – die Story ist von vorne bis hinten absolut vorhersehbar und folgt den gängigen Klischees. Das ist es auch nicht, was den Film ausmacht, vielmehr sind es die treffsicheren Dialoge zwischen den beiden Hauptdarstellern und den Dingen, die sie sich gegenseitig „antun“. Das tolle ist nämlich, dass hier nicht nur die Männer vollkommen bloßgestellt werden, sondern auch die weibliche Seite der Menschheit. Es gibt wirklich urkomische Szenen, vor allem die, in der Andie dem Penis von Benjamin den Kosenamen „Prinzessin Sophie“ gibt, ist zum totlachen. Viele weitere solcher Dinge bis hin zum flauschigen Klovorleger und die flauschige rosa Klodeckelbespannung können ernsthaft erheitern. Insofern wird klar: In diesem Falle kommt es nicht auf die Geschichte an, sondern auf die Umsetzung und die hat mir persönlich echt unterhaltsame 112 Minuten beschert. Ach so, es gibt übrigens eine Menge kleinerer Regiefehler. So sind zum Beispiel die Henkel einer Handtasche unten und in der nächsten Einstellung oben, ein Steg ist eigentlich menschenleer und in der nächsten rennen da diverse Leute rum und noch ein paar Sachen mehr, aber da muss man schon genau aufpassen.

Die deutsche DVD von Paramount präsentiert den Film in Deutsch (Dolby Digital 5.1) und Englisch (Dolby Digital 5.1) sowie im Bildformat 1:1.78 (16:9 anamorph). Untertitel sind in Deutsch, Englisch und Türkisch verfügbar. Als Extras gibt es einen Audiokommentar vom Regisseur. Unter dem Menu-Punkt „Planung des Filmes“ kann man sich viele verschiedene Minidokus anschauen (ca. 50 Min.), einfallene Szenen mit Kommentar des Regisseurs (ca. 9 Min.) und dann gibt es noch den Punkt „Planung der perfekten Location“. Hier kann man auf einer Karte von Manhattan verschiedene Punkte anklicken und erhält dann zu den Locations nähere Informationen. (Haiko Herden)




Alles von Donald Petrie in dieser Datenbank:

- My Big Fat Greek Summer (Spanien, USA 2008)
- Zum Glück geküsst (USA 2006)
- Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen (USA 2003)
- Miss Undercover (USA 2000)
- Onkel vom Mars, Der (USA 1999)
- Wer ist Mr. Cutty? (USA 1996)
- Richie Rich (USA 1994)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE