//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Territory 8
(USA 2014)
- Carry On - Nicht so toll Süßer
(Großbritannien 1961)
- Das Haus der geheimnisvollen Uhren
(USA 2018)
- The Bad Batch
(USA 2016)
- Timesweep - Reise ins Grauen
(Großbritannien 1987)
- Nerve
(USA 2016)
- Wonder Woman
(China, Hongkong, USA 2017)
- Asso - Ein himmlischer Spieler
(Italien 1981)
- Daylight Robbery
(Großbritannien 2008)
- Nevada Pass
(USA 1975)
- The Cursed - Kleinstadt des Grauens
(USA 2010)
- Motor-Psycho - Wie die wilden Hengste
(USA 1965)
- Warlock - Das Geisterschloss
(USA 1999)
- Searching
(USA 2018)
- Verliebt in eine Hexe
(USA 2005)
- Utoya 22. Juli
(Norwegen 2018)
- Katharine von Alexandrien
(Großbritannien 2014)
- Wakefield - Dein Leben ohne dich
(USA 2016)
- Slender Man
(USA 2018)
- James Dean - Schnelles Leben, schneller Tod
(USA 1997)
- Mystikal - Eldyn, der Zauberlehrling
(Spanien 2010)
- Ist ja irre - Kopf hoch, Brust raus
(Großbritannien 1958)
- Mile 22
(USA 2018)
- The Affair – Staffel 2
(USA 2015)



High Tension

(Frankreich 2003)

Originaltitel: Haute Tension
Alternativtitel:
Regie:
Alexandre Aja
Darsteller/Sprecher: Cécile De France, Maïwenn Le Besco, Philippe Nahon, Franck Khalfoun, Andrei Finti, Oana Pellea,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Marie und Alex fahren zu Alex Eltern aufs Land, um einerseits für eine Prüfung zu lernen, andererseits, um ein wenig auszuspannen. Gleich in der ersten Nacht geschieht etwas schlimmens: Ein Mann verschafft sich Zutritt ins Haus und bringt Alex Eltern, das Kind und den Hund blutig um. Dann entführt er Alex und Marie verfolgt den Lieferwagen des Mannes und versucht, Alex zu befreien, doch da kommt sie hinter ein schlimmes Geheimnis…

Die Geschichte ist kurz und knapp erzählt und un Grunde auch nicht weiter der Rede wert. Der französische Film „HIGH TENSION“ ist ein Slasher, den ich am ehesten mit „HALLOWEEN“ vergleichen würde. „HALLOWEEN“ war in seiner Art radikal, „HIGH TENSION“ ist wiederum sehr radikal, einerseits in seiner einfachen Geschichte und insbesondere in seinen blutigen Effekten. Es wird eiskalt gemordet und das mit extremer Brutalität und in seiner Gewalttätigkeit zudem recht fantasievoll. Solch harte Morde hat man schon lange nicht mehr gesehen und wenn man sie schon gesehen hat, dann eigentlich nur in Filmen, die man aufgrund von Beschlagnahmung eigentlich gar nicht hätte sehen dürfen. Das perfekte an der Sache ist ja, dass die Tötungen mit bitterem Ernst durchgeführt werden und das macht es umso realistischer. Eine düstere Atmosphäre, tolle Musik und nicht zuletzt auch noch gute Schauspieler (die nicht wie aus einer Modelkartei entnommen wurden) - So einen Slasher hat man wirklich schon lange nicht mehr geboten bekommen. Ich bin begeistert. Leider hat der Film es nur mit einer Kürzung von 67 Sekunden in die Läden geschafft.

Die deutsche Doppel-DVD von McOne präsentiert den Film in Deutsch (Dolby Digital 5.1, Headphone-Surround) und Französisch und Englisch (jeweils Dolby Digital 5.1) sowie im Bildformat 1:2.35 (16:9 anamorph). Untertitel sind in Deutsch und Deutsch für Hörgeschädigte verfügbar. Als Extras gibt es auf der ersten Disc den deutschen Trailer (1:43 Min.), den französischen Trailer (1:43 Min.), Biographien zu Cécile De France, Maiwenn Le Besco, Philippe Nahon und Alexandre Aja. Außerdem gibt es Trailer zu „INFERNAL AFFAIRS 1+2“, „DONNIE DARKO“, „CYPHER“, „WRONG TURN“, „THE MUSKETEER“, „NIRGENDWO IN AFRIKA“, „BELLA MARTHA“, „MAY“, „NAKED WEAPON“, „HAPPY TREE FRIENDS 1+2“, „WISHCRAFT“, „BERSERKER“, „GRABGEFLÜSTER“, „DAS DUELL IN DER VERBOTENEN STADT“, „NEMESIS GAME“ und „MOMENTUM“. Die zweite Disc enthält ein Making Of (36:18 Min.), Interviews mit Cécile De France (21:52 Min.), Maiwenn Le Besco (5:29 Min.), Philippe Nahon (5:13 Min.), und Giannetto De Rossi, verantwortlich für das Make Up (7:19 Min.) sowie eine Artwork-Galerie. (Haiko Herden)




Alles von Alexandre Aja in dieser Datenbank:

- Piranha (2010) (USA 2010)
- Hills Have Eyes, The (2006) (USA 2006)
- High Tension (Frankreich 2003)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE