Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Rettungskreuzer Ikarus 1 - Die Feuertaufe - Dirk van den Boom (Buch 2000)
(Deutschland 2000)
- Andor - Staffel 1
(USA 2022)
- Dämonen
(Italien 1986)
- Dark Glasses - Blinde Angst
(Frankreich, Italien 2022)
- Tarzans Abenteuer in New York
(USA 1942)
- The Curse Of The Puppet Master
(USA 1998)
- X
(USA 2022)
- Wolf
(Großbritannien 2019)
- Dr. Death (Mini-Serie)
(USA 2021)
- Wächter der Galaxis
(Russland 2020)
- 2022-11-25
(Indien 2018)
- Das Dritte Auge
(Indonesien 2017)
- Sherlock Holmes - Der Hund von Baskerville
(Sowjetunion 1981)
- Scream
(USA 2022)
- Das Gespenst von Canterville
(Deutschland 1964)
- Morbius
(USA 2022)
- Black Summer - Staffel 2
(USA 2021)
- Auf kurze Distanz
(USA 1986)
- Das Auge des Killers
(Großbritannien 1987)
- Auf euren Hochmut werde ich spucken
(Frankreich 1959)
- The House of the Devil
(USA 2009)
- Die Wall Street Verschwörung
(USA 2017)
- Die Jungen Wilden - Eine sexy Komödie
(USA 2015)
- Kokon
(Deutschland 2020)



Stanley Kubrik - Ein Leben für den Film

(USA 2001)

Originaltitel: Stanley Kubrick – A Life In Pictures
Alternativtitel:
Regie:
Jan Harlan
Darsteller/Sprecher: Tom Cruise, Martin Short, Woody Allen, Shelley Duvall, Steven Spielberg, Arthur C. Clarke, Nicole Kidman, Malcolm McDowell, Jack Nicholson, Alan Parker, Sydney Pollack, Martin Scorsese, Peter Ustinov,
Genre: - Dokumentation/Kurzfilm


Dies ist eine Dokumentation über den wohl größten und bekanntesten Regisseur aller Zeiten. Inszeniert wurde dieser Film von seinem Schwager Jan Harlan und er hat es geschafft, einen fesselnden Nachruf zu gestalten. Sein Leben wird chronologisch dargestellt, dazu werden seine Filme vorgestellt mit vielen Informationen und Ausschnitten und zwischendurch gibt es Statements vieler Kollegen (siehe Creditblock). Einen großen Teil nimmt der Film „2001 – ODYSSEE IM WELTRAUM“ ein. Ebenso „UHRWERK ORANGE“. Besonders letzterer Film hat Kubrick extrem in Schwierigkeiten gebracht, da man ihn plötzlich als Verantwortlichen sah für die derzeitigen Gewaltverbechen. Weiterhin gibt es viele Infos zu „FULL METAL JACKET“, „EYES WIDE SHUT“, aber auch zu seinen anderen Meisterwerken. Mit einer Länge von 145 Minuten wird dem Regisseur viel Zeit gewidmet, was er auch allemal verdient hat. Stanley Kubrick starb am 07.03.1999 kurz nach dem Abschluss der Dreharbeiten zu „EYES WIDE SHUT“. Erstaunlich, dass dieser Man nur einen einzigen Oscar in seinem Leben bekam. Das spricht nicht für diesen Preis. Alles in allem eine sehr informative Dokumentation über ein echtes Genie.



Alles von Jan Harlan in dieser Datenbank:

- Kubrick, Nixon und der Mann im Mond! (Frankreich 2020)
- Stanley Kubrik - Ein Leben für den Film (USA 2001)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE