//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Santa Claria Diet - Staffel 1
(USA 2017)
- Mamma Mia! Here We Go Again
(Großbritannien, USA 2018)
- Ghoulies
(USA 1984)
- Nightflyers - Staffel 1
(USA 2018)
- Apostle
(Großbritannien, USA 2018)
- Mister Johnson
(USA 1990)
- Territory 8
(USA 2014)
- Carry On - Nicht so toll Süßer
(Großbritannien 1961)
- Das Haus der geheimnisvollen Uhren
(USA 2018)
- The Bad Batch
(USA 2016)
- Timesweep - Reise ins Grauen
(Großbritannien 1987)
- Nerve
(USA 2016)
- Wonder Woman
(China, Hongkong, USA 2017)
- Asso - Ein himmlischer Spieler
(Italien 1981)
- Daylight Robbery
(Großbritannien 2008)
- Nevada Pass
(USA 1975)
- The Cursed - Kleinstadt des Grauens
(USA 2010)
- Motor-Psycho - Wie die wilden Hengste
(USA 1965)
- Warlock - Das Geisterschloss
(USA 1999)
- Searching
(USA 2018)
- Verliebt in eine Hexe
(USA 2005)
- Utoya 22. Juli
(Norwegen 2018)
- Katharine von Alexandrien
(Großbritannien 2014)
- Wakefield - Dein Leben ohne dich
(USA 2016)



Lady Vengeance

(Südkorea 2005)

Originaltitel: Chinjeolhan geumjassi
Alternativtitel: Sympathy For Lady Vengeance
Regie:
Park Chan-wook
Darsteller/Sprecher: Choi Min-sik, Lee Yeong-ae, Lee Seung-shin, Bae Du-na, Kang Hye-jung, Kim Bu-seon,
Genre: - Drama - Thriller


Geum-ja wird mit 19 Jahren in den Knast gesteckt, weil man sie des Mordes an einen kleinen Jungen überführt hat. Doch Geum-ja ist unschuldig, doch niemand glaubt ihr. Sie war zwar an der Entführung beteiligt, doch den Mord hat ihr Lehrer Mr. Baek begangen, der sie damals mit falschen Versprechungen in den Fall hineinzog. Nach 13 Jahren kommt sie aus dem Knast. Die Zeit hat sie aber nicht tatenlos vorüberziehen lassen, sie hat einen Racheplan erarbeitet, den sie nun in die Tat umsetzt. Kein alltäglicher Racheplan, und dann ist da ja noch ihre Tochter…

Park Chan-wook ist einer der bekanntesten Regisseure aus Korea und was er bisher abgeliefert hat, hat alles Hand und Fuß, alles sind große Filme ohne Wenn und Aber. Mit „LADY VENGEANCE“ beendet er nun seine Rachetrilogie, die er mit „SYMPATHY FOR MR. VENGEANCE“ und „OLDBOY“ begann. Auch hier erzählt er eine höchst mitreißende und intelligente Geschichte, die den Zuschauer fordert, ja sogar jede Menge Fragen aufwirft, die man als Zuschauer nicht so ohne weiteres beantworten kann. Vor allem natürlich die Frage, ob Selbstjustiz wirklich tolerierbar ist. Die Protagonistin ist derart sympathisch (ein Alternativtitel lautet auch „Sympathy For Lady Vengeance“), dass man mit ihr fühlt, sie versteht, sogar einsieht, dass sie gar nicht anders kann, und so ist man vielleicht sogar von sich selbst und seinen Gedanken erschrocken. Es gibt überhaupt nichts zu meckern, das ist ein Film, den man nicht besser machen könnte. (Haiko Herden)




Alles von Park Chan-wook in dieser Datenbank:

- Stoker (Großbritannien, USA 2013)
- Durst - Thirst (Südkorea, USA 2009)
- Lady Vengeance (Südkorea 2005)
- Oldboy (Südkorea 2003)
- Joint Security Area (Südkorea 2000)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE