//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Ghoulies 2
(USA 1988)
- Gespenster-Krimi (Contendo Media) - Episodenführer Folge 01-10
(BRD ab2015)
- Gespenster-Krimi (Contendo Media) - Episodenführer Folge 11-20
(BRD ab2017)
- Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
(Großbritannien, USA 2017)
- Das Boot - Staffel 1
(Deutschland 2018)
- Dorian Hunter – Dämonenkiller – Episodenführer Folge 41-50 (Hörspielserie)
(BRD ab2019)
- Geister-Schocker – Episodenführer Folge 71-80 (Hörspielserie)
(BRD ab2017)
- Geister-Schocker – Episodenführer Folge 81-90 (Hörspielserie)
(BRD ab2019)
- Endstation Gänsehaut - Christian Kessler
(BRD 2019)
- Die Braut Des Satans
(England, BRD 1976)
- Pacific Rim - Uprising
(China, Großbritannien, Japan, USA 2018)
- Young Sheldon - Staffel 1
(USA 2017)
- Machine Gun Preacher
(USA 2011)
- Monster Hunt
(China 2015)
- Parfum - Staffel 1
(Deutschland 2018)
- Your Name - Gestern, Heute und für immer
(Japan 2016)
- Black Panther
(USA 2018)
- Das Pubertier
(Deutschland 2017)
- Inland Empire - Eine Frau in Schwierigkeiten
(Frankreich, Polen, USA 2006)
- Lost In Space - Verschollen zwischen fremden Welten - Staffel 1
(USA 2018)
- Die Folterkammer des Hexenjägers
(USA 1963)
- Caveman - Der aus der Höhle kam
(USA 1981)
- Mord im Orient Express
(Malta, USA 2017)
- Die Verlegerin
(USA 2017)



The Absence of Light

(USA 2004)

Originaltitel: Absence of Light, The
Alternativtitel:
Regie:
Patrick Desmond
Darsteller/Sprecher: Richard Conant, Tom Savini, Caroline Munro, David Hess, Michael Berryman,Tony Todd, Tom Sullivan,
Genre: - Thriller - Horror/Splatter/Mystery


Los Angeles, irgendwann in der nahen Zukunft. Die Politik ist schmutziger denn je, jeder Politiker ein Verbrecher. Ein Senator mit Namen Criswell möchte sich gerne wiederwählen lassen, hat aber so viel Dreck am Stecken, dass das scheitern könnte. Aus diesem Grunde heuert er sich die Agenten Puritin und Sultan an, die alles, was für ihn unangenehm werden könnte, vernichten. Und dann gibt es da noch ein Experiment, bei dem eine Art Supersoldat erschaffen werden soll…

Um Gottes willen, das ist mit Abstand das Schlechteste, was ich je gesehen habe. Doch fangen wir kurz beim Besten an: Die Filmemacher (so es denn mehrere waren) haben einen tollen Cast, den sie auf das Cover schreiben können: Tom Savini, Michael Berryman, Tony Todd, David Hess, Carolin Munro und ein paar weitere. Alles schillernde Namen der Horrorszene. Das war es aber schon. Jetzt zu den schlechten Dingen: Die meisten davon scheint Regisseur Patrick Desmond auf irgendwelchen DVD-Börsen/Conventions getroffen zu haben und mit ihnen auf dem Hotelzimmer zwei bis drei Szenen gedreht zu haben. Mit seiner 200 Dollar-Kamera. Die Kamera dürfte dann auch das Teuerste an der Produktion gewesen sein. Nicht einmal das „Talent“ von Patrick Desmond dürfte so viel wert sein. Dümmliche Story, grauenhafte Kameraführung, übler Schnitt, miserable Bildqualität, blöde Splattereien und, das ist wirklich die Härte schlechthin, CGI-Effekte, die diesen Namen noch nicht einmal verdienen. Ganz ehrlich, das hätte man 1950 besser gemacht. Cult Movies aber hat bei der deutschen Synchro für die DVD-Veröffentlichung auch das einzig richtige gemacht: Ebenfalls nicht mehr als 200 Euro ausgegeben. Ich hoffe, die Lizenz war ebenfalls nicht teurer. (Haiko Herden)




Alles von Patrick Desmond in dieser Datenbank:

- Absence of Light, The (USA 2004)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE