// KODIERUNG DEFINIEREN Driftwood

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- The Loneliest Boy In The World
(Großbritannien 2022)
- Dieser eine Sommer
(Frankreich, Belgien 2022)
- Die Rote Herberge
(Frankreich 1951)
- Robots
(USA 2023)
- Mit Küchenbenutzung
(Großbritannien 1951)
- The Expendables 4
(USA 2023)
- Insidious - The Red Door
(USA, Kanada 2023)
- John Wick - Kapitel 4
(USA 2023)
- The Babysitter
(USA 2017)
- The Call
(Südkorea 2020)
- Red Dot
(Schweden 2021)
- The Kitchen
(Großbritannien, USA 2023)
- Mädchen: Mit Gewalt
(Deutschland 1970)
- Killer Sofa
(USA 2019)
- Old
(USA 2021)
- Planet des Schreckens
(USA 1981)
- Underworld - Aufstand der Lykaner
(Neuseeland, USA 2009)
- Spoiler Alarm
(USA 2022)
- Der Nachname - Familienurlaub ist kein Urlaub
(Deutschland 2022)
- Carol & The End Of The World - Staffel 1
(USA, Kanada 2023)
- Rebel Moon - Teil 1: Kind des Feuers
(USA 2023)
- Leave the World Behind
(USA 2023)
- Missing In Action
(USA 1984)
- The Flash
(USA 2023)



Driftwood

(USA 2008)

Originaltitel: Driftwood
Alternativtitel:
Regie:
Tim Sullivan
Darsteller/Sprecher: Ricky Ullman, Dallas Page, Talan Torriero, David Eigenberg, Lin Shaye, Marc McClure, Russell Sams,
Genre: - Thriller - Horror/Splatter/Mystery


David Forrester ist schwererziehbar, darum stecken ihn seine Eltern in die recht drastische Besserungsanstalt „Driftwood“, die von dem Ex-Marine „Captain“ Doug Kennedy geleitet wird. Der allerdings nutzt die Jungen dazu aus, Sklavenarbeiten zu verrichten, als Belohnung für fleißige Helfer darf seine Tochter auch mal mit dem einen oder anderen in die Kiste. David ist aber eigentlich gar nicht so schwererziehbar, im Grunde ist er sogar ein ganz netter Kerl, der nur auf die schiefe Bahn geraten ist. Dann kommt er mit dem Geist eines toten Jungen in Kontakt. Der Junge starb offensichtlich eines grausamen Todes. Was ist das Geheimnis hinter Kennedy und Driftwood?

Ich war noch nie im Gefängnis oder in einer Besserungsanstalt, doch mir kommt es so vor, als ob bei diesem Knast-Mystery-Thriller nur Klischeegefangene sitzen und die Knastleitung ebenfalls voller Klischees ist. Und dass es so eine Anstalt (legal) überhaupt gibt, die weitab der Zivilisation von sadistischen Ex-Marines geführt wird, verwundert ein wenig. Na ja, egal. Man muss nicht immer alles hinterfragen und sicherlich ist da von den Machern auch ein wenig Ironie mit verpackt. Oder man wollte halt einen typischen Knastfilm drehen. Den größten Teil von „DRIFTWOOD“ macht die Haftanstaltsgeschichte aus, der übersinnliche Teil kommt nur ganz leicht, zum Ende etwas verstärkt dazu. Man kann den ganzen Film mit „solide“ kennzeichnen, recht ordentliche Schauspieler, die ihre Rollen überzeugend rüberbringen, die Geschichte ein wenig unfokusiert, aber alles durchaus guckbar.

Die deutsche DVD von Sunfilm präsentiert den Film in Deutsch und Englisch (jeweils Dolby Digital 5.1) sowie im Bildformat 1.85:1 (16:9). Untertitel sind in Deutsch verfügbar. Als Extras gibt es einen Audiokommentar mit dem Regisseur und dem Produzenten, einen Audiokommentar mit dem Regisseur und einem Darsteller, ein Making Of (28:54 Min.), ein Behind The Scenes (4:29 Min.), Deleted & Extended Scenes (7:09 Min.), ein alternatives Ende (2:54 Min.), Bloopers (2:01 Min.), Castingszenen (14:33 Min.), eine Fotogalerie (2:42 Min.) sowie den Trailer (1:23 Min.). (Haiko Herden)



Alles von Tim Sullivan in dieser Datenbank:

- Driftwood (USA 2008)
- 2001 Maniacs (USA 2005)
- Laughing Dead, The (USA 1989)