//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Space Prey - Der Kopfgeldjäger
(USA 2018)
- Bleeding Heart
(USA 2015)
- Grimms Märchen von lüsternen Pärchen
(Deutschland 1969)
- Rabies - A Big Slasher Massacre
(Israel 2010)
- Chilling Adventures of Sabrina – Staffel 1
(USA 2018)
- The Happytime Murders
(USA 2018)
- Parallelwelten
(Spanien 2018)
- The Darkest Minds - Die Überlebenden
(USA 2018)
- Bohemian Rhapsody
(Großbritannien, USA 2018)
- Ant-Man and the Wasp
(USA 2018)
- Green Book - Eine besondere Freundschaft
(USA 2018)
- Phantasmm V - Ravager
(USA 2016)
- Der Irre vom Zombiehof
(Deutschland 1979)
- The Strangers - Opfernacht
(USA 2018)
- Zona: Do Not Cross - Staffel 1, La
(Spanien 2017)
- Halloween
(USA 2018)
- Aufbruch zum Mond
(USa 2018)
- The Terror - Staffel 1
(USA 2018)
- A Breath Away
(Frankreich, Kanada 2018)
- Die Erben des Fluchs - Staffel 1
(USA 1987)
- Fucking Berlin - Studentin und Teilzeithure
(Deutschland 2016)
- Cream - Schwabing-Report
(Deutschland 1970)
- Null Uhr 15, Zimmer 9
(Deutschland 1950)
- Hagazussa - Der Hexenfluch
(Deutschland, Österreich 2017)



Little Richard - Keep On Rockin

Originaltitel: Little Richard - Keep On Rockin
Alternativtitel:
Regie:

Darsteller/Sprecher: Little Richard,
Genre: - Musik/Musical


(Icestorm Entertainment)

LITTLE RICHARD gehört wohl zu den größten Rock´n Rollern der Welt. Manch einer wird mir widersprechen und Elvis Presley anführen, aber Elvis würde ich eher als Sänger und Performer bezeichnen, während LITTLE RICHARD Vollblut-Musiker ist. Und nicht zuletzt ließ sich Elvis auch durch den Meister inspirieren.

LITTLE RICHARD heißt in Wirklichkeit Richard Penniman und wurde im Jahre 1935 geboren und im Grunde kann man ihn als Begründer des Rock´n Rolls bezeichnen, war er es doch, der ihn aus den Resten des Rhythm´Blues formte. Auf sein Konto gehen Hits wie „Tutti Frutti“, „Blueberry Hill“, „Long Tall Sally“, „Good Golly, Miss Molly“ und unzählige weitere, die alle Klassiker geworden sind und zum Grundrepertoire eines jeden Hüftenschwingers gehören.

Icestorm präsentiert ein Konzert des schwarzen Mannes mit der merkwürdigen Frisur, die auch die Leningrad Cowboys zu ihrer Haarpracht inspiriert hat. Aufgezeichnet wurde der Gig auf dem Toronto Peace Festival im Jahre 1969. Neun Songs mit einer Laufzeit von leider nur 27 Minuten. Ein Zeitdokument, ohne Zweifel. (Haiko Herden)




SUCHE

SUCHERGEBNISSE