//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Santa Claria Diet - Staffel 1
(USA 2017)
- Mamma Mia! Here We Go Again
(Großbritannien, USA 2018)
- Ghoulies
(USA 1984)
- Nightflyers - Staffel 1
(USA 2018)
- Apostle
(Großbritannien, USA 2018)
- Mister Johnson
(USA 1990)
- Territory 8
(USA 2014)
- Carry On - Nicht so toll Süßer
(Großbritannien 1961)
- Das Haus der geheimnisvollen Uhren
(USA 2018)
- The Bad Batch
(USA 2016)
- Timesweep - Reise ins Grauen
(Großbritannien 1987)
- Nerve
(USA 2016)
- Wonder Woman
(China, Hongkong, USA 2017)
- Asso - Ein himmlischer Spieler
(Italien 1981)
- Daylight Robbery
(Großbritannien 2008)
- Nevada Pass
(USA 1975)
- The Cursed - Kleinstadt des Grauens
(USA 2010)
- Motor-Psycho - Wie die wilden Hengste
(USA 1965)
- Warlock - Das Geisterschloss
(USA 1999)
- Searching
(USA 2018)
- Verliebt in eine Hexe
(USA 2005)
- Utoya 22. Juli
(Norwegen 2018)
- Katharine von Alexandrien
(Großbritannien 2014)
- Wakefield - Dein Leben ohne dich
(USA 2016)



Club der Detektive Folge 1-3 (Hörspiel)

(BRD 2002)

Originaltitel: Club der Detektive Folge 1-3 (Hörspiel)
Alternativtitel:
Regie:

Darsteller/Sprecher: Heiner Schmidt, Ludwig Thiesen, Friedrich von Bülow, Eberhard Feik, Helmut Wöstmann, Hans Röhr, Dieter Eppler, Robert Rathke, Gerd Andresen, Baldur Seifert, Klaus-Dieter Lang-Hübner, Horst Werner Loos, Hans Timerding, Horst Beilke, Helene Elcka, Lothar Schock, Günther Backes, Wolfgang Reinsch, Margaete Salbach, Isolde Bräuner, Lothar Schock, Heidi Vogel, Walter Laugwitz, Gudrun Erfurth, Adolf Laimböck, Werner Haindl, Frank Scholze,
Genre: - Kinder/Jugend - Thriller - Horspiel/Hörbuch


(Maritim – 2002 – 3-CD-Box)

Fall 1: Der Mann in Schwarz Fall 2: Zwischenfall in Istanbul

CD 2: Fall 1: Das Gesicht an der Scheibe Fall 2: Die Jagd nach Johnny Geest

CD 3: Fall 1: Das Geheimnis der alten Dschunke Fall 2: Haschisch für den Mops

Der Mann in Schwarz: Perry Clifton enttarnt einen Fassadenkletterer, der in einem Hotel an der Cote d´Azur sein Unwesen treibt.

Zwischenfall in Istanbul: Eine Frau fängt eine geheimnisvolle Nachricht auf und meldet sich bei der Polizei. Diese versucht „undercover“ den Täter zu stellen.

Das Gesicht an der Scheibe: Ein „hässliches“ Gesicht späht mehrmals durch das Fenster von Paul Demmler. Durch Zufall findet er den „Auftraggeber“.

Die Jagd nach Johnny Geest: Überfall auf die Ehefrau eines Juweliers in Stockholm. Alles deutet auf Johnny Geest hin, der wenig später verhaftet wird. Kann ihm die Täterschaft bewiesen werden?

Das Geheimnis der alten Dschunke: Eine original chinesische Dschunke hat im Hafen von Ostende festgemacht. Alles deutet auf ein geheimes Treffen des Hehlers Zachnaros und des Juwelendiebes Barnecelli hin. Und was hat der Koch Tschang damit zu tun?

Haschisch für den Mops: Rauschgifthandel an der deutsch-österreichischen Grenze. Eine aufmerksame Gastwirtin wundert sich über ein Telegramm für Ihren Gast.

Was habe ich Wolfgang Ecke als Kind geliebt für seine spannenden Kriminalfälle zum Selber lösen. Die Bücher wurden viel gelesen. Jetzt nun von MARITIM die Neuauflage der Reihe auf CD. Nicht etwa alles neu, nein es handelt sich um die gute, alte Serie aus den 80ern (oder waren es gar die 70er?). Dieselben Sprecher, dieselbe „fiese“ Musik, die die Handlung so wunderbar unterstreicht. Dieter Eppler und Eberhard Feik, um nur zwei zu nennen gehören zu den bekannteren Sprechern im „Club der Detektive“. Natürlich fehlt auch nicht der wunderbare Ludwig Thiessen, der einzige und wahre „Perry Clifton“. Ihn erleben wir gleich im ersten Fall „Der Mann in Schwarz“, natürlich als Perry. Er spricht aber auch in „Das Geheimnis der alten Dschunke“ einen „vertrottelten“ Polizeikommissar-Assistenten und ist als „Johnny Geest“ einmal auf der anderen Seite des Gesetzes gelandet. Auch Heiner Schmidt als Erzähler in allen Fällen hat sofort den Wiedererkennungswert in mir wachgerufen. Diese „alte“ Serie kann es qualitativ problemlos mit vielen „neuen“ Serien aufnehmen. Für alle „alten“ Ecke-Fans ein Revival und für alle „jungen“ Hörer unbedingt empfehlenswert, denn natürlich kann man auch wieder mitraten.

Buch: Wolfgang Ecke

(S.P.)




SUCHE

SUCHERGEBNISSE