//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Santa Claria Diet - Staffel 1
(USA 2017)
- Mamma Mia! Here We Go Again
(Großbritannien, USA 2018)
- Ghoulies
(USA 1984)
- Nightflyers - Staffel 1
(USA 2018)
- Apostle
(Großbritannien, USA 2018)
- Mister Johnson
(USA 1990)
- Territory 8
(USA 2014)
- Carry On - Nicht so toll Süßer
(Großbritannien 1961)
- Das Haus der geheimnisvollen Uhren
(USA 2018)
- The Bad Batch
(USA 2016)
- Timesweep - Reise ins Grauen
(Großbritannien 1987)
- Nerve
(USA 2016)
- Wonder Woman
(China, Hongkong, USA 2017)
- Asso - Ein himmlischer Spieler
(Italien 1981)
- Daylight Robbery
(Großbritannien 2008)
- Nevada Pass
(USA 1975)
- The Cursed - Kleinstadt des Grauens
(USA 2010)
- Motor-Psycho - Wie die wilden Hengste
(USA 1965)
- Warlock - Das Geisterschloss
(USA 1999)
- Searching
(USA 2018)
- Verliebt in eine Hexe
(USA 2005)
- Utoya 22. Juli
(Norwegen 2018)
- Katharine von Alexandrien
(Großbritannien 2014)
- Wakefield - Dein Leben ohne dich
(USA 2016)



Deathtrip

Originaltitel: Deathtrip
Alternativtitel:
Regie:
R. Kern
Darsteller/Sprecher: Bill Rice, David Wojnarowicz, Adrienne Altenhaus, Nick Zedd, Don Houston, Tom Turner, Amy Turner, Lydia Lunch, Henry Rollins, Sally Ven Yu Berg, Lung Leg, Karen Finley, Cruelle DeVille, Annabelle, Chipsk, Erica Caim, Audrey Rose, Jup Anne, Ice Queen, Tomoyo, Jaqui O., Linda Serbu, Karen Disney, Fee,
Genre: - Dokumentation/Kurzfilm


Hier handelt es sich um diverse Kurzfilme des Amerikaners R. Kern, die er zwischen 1985 und 1991 gefilmt hat. In allen Filmen spielt Sex und Gewalt eine große Rolle, was in einigen Fällen sicherlich darauf zurückzuführen ist, dass R. Kern einen kleinen Hackenschuß hat. Viele der Filmchen, ganz besonders die vor 1990, sind noch in schwarzweiß gedreht und haben eine weitaus interessantere Atmosphäre als die "neueren" Sachen, was vor allem wohl auch daran liegt, dass die "neueren" Filmchen fast nur noch kleine, oftmals sehr softe, Erotikkurzfilme sind. Es fehlt dort ein bißchen das Drastische. Aber nichtsdestotrotz sind die beiden Videokassetten duchaus interessant, was nicht zuletzt an der guten Lydia Lunch und der guten Lung Leg liegt, die den Filmen noch eine besondere Note verleihen.

Unter dem Obertitel "The Manhattan Love Suicides" zeigt R. Kern uns folgende Filme:

Stray Dogs (1985): Ein Irrer stirbt vor Liebe im Atelier eines Malers. Darsteller: Bill Rice, David Wojnarowicz

Woman On The Wheel (1985): Eine Frau ist genervt, weil Autofahren anscheinend eine Männerdomäne ist. Bis sie durchdreht und sich tot fährt. Darsteller: Adrienne Altenhaus, Nick Zedd. Musik: Wiseblood

Thrust In Me (1985): Ein Mädel ist total gelangweilt und bringt sich in der Badewanne um. Ihren Mitbewohner stört das Ganze nicht und er nutzt den leblosen Körper schamlos aus. Darsteller: Nick Zedd, Don Houston. Musik: The Dream Syndicate

I Hate You Now (1985): Eine Frau zerstümmelt ihr Gesicht mit einem Bügeleisen, weil das Gesicht ihres Freundes ebenfalls zerstümmelt ist. Der ist nicht darüber begeistert und bringt sich um. Das kann auch die Frau nicht verkraften und bringt sich ebenfalls um. Darsteller: Tom Turner, Amy Turner. Musik: Wiseblood

Von nun an gibt es einzelne, unabhängige Kurzgeschichten:

The Right Side Of My Brain (1985) : Einige erotische Phantasien einer Frau, die noch weit jenseits von Sadomaso liegen. Darsteller: Lydia Lunch

Agony And Ecstasy (1985): Eine kleine Geschichte, die sehr gut zum Titel passt. Darsteller: Lydia Lunch, Henry Rollins, Sally Ven Yu Berg

Dream Valley 69 (1985): Ein Musikvideo mit kleinen Gewalttätigkeiten. Musik: Sonic Youth with Lydia Lunch

You Killed Me First (1985): Tochter Elizabeth ist rebellisch, weil ihre spießigen Eltern sie nicht verstehen und sich nur um ihre andere, liebe Tochter kümmern. Nie kann sie es ihren Eltern recht machen, bis sie zur Waffe greift und sich für ihren eigenen, geistigen Tod bei ihren Eltern rächt. Darsteller: Lung Leg, Karen Finley

Submit To Me (1986): Ein recht blutiges Musikvideo. Darsteller: Lydia Lunch, Cruelle DeVille, Lung Leg. Musik: Butthole Surfers

Nazi (1991): Ein strippendes Mädel (Ähnlichkeit mit Christina Applegate) mit und dann ohne Uniform. Darsteller: Annabelle. Musik: J.B./R.K.

Submit To Me Now (1987): Sehr freizügiges Video mit Schamhaar-Rasur. Krude Mischung aus Sex und Gewalt. Musik: Lydia Lunch, Chipsk u.a.

Fingered (1986): Wieder eine krude Mischung aus Sex und Gewalt, bei der es sehr viel von Lydia Lunch zu sehen gibt. Darsteller: Lydia Lunch, Lung Leg. Musik: Clint Ruin, Lydia Lunch

King Of Sex (1990): Gewalttätige Sexspiele. Darsteller: Nick Zedd, Erica Caim

Pierce (1990): Hier wird gezeigt, wie bei einer Frau die Brustwarzen gepierct werden. Darsteller: Audrey Rose. Musik: Wiseblood

The Evil Cameraman (1990): Bondage-Spiele und ähnliches sogar mit einer Anti-Nazi-Aussage. Darsteller: Jup Anne, Ice Queen. Musik: Foetus

X Is Y (1990): Blödes Gepose mit Waffen. Darsteller: Tomoyo, Jaqui O. Musik: Cop Shoot Cop

Money Love (1990): Fotografin hat Spaß mit ihrem Model. Darsteller: Linda Serbu, Karen Disney. Musik: Sonic Youth

Tumble (1991): Eine Verrenkungskünstlerin. Darsteller: Linda Serbu. Musik: Pitt And The Dreamers

Catholic (1991): Eine kleine, erotische Tanzszene. Darsteller: Fee. Musik: Joe Budenholzer

(Haiko Herden)




Alles von R. Kern in dieser Datenbank:

- Deathtrip ( 1985-1991)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE