//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- (Über)lebenswert
(Vereinigte Arabische Emirate 2016)
- Geostorm
(USA 2017)
- Leatherface - The Source of Evil
(USA 2017)
- Cult of Chucky
(USA 2017)
- Godzilla - Eine Stadt am Rande der Schlacht
(Japan 2018)
- The Dentist
(USA 1996)
- Fled - Flucht nach Plan
(USA 1996)
- Explosiv - Blown Away
(USA 1994)
- Candyman 3 – Day Of The Dead
(USA 1999)
- Hungrig
(Kanada 2017)
- Insidious - The Last Key
(Kanada, USA 2018)
- Flüstern des Meeres - Ocean Waves
(Japan 1993)
- Flatliners
(USA 2017)
- Jungle
(Australien, Kolumbien 2017)
- Moderne Zeiten
(USA 1936)
- How It Ends
(USA 2018)
- Fahrenheit 451 - Wissen ist eine gefährliche Sache
(USA 2018)
- Bright
(USA 2017)
- Kagemusha - Der Schatten des Kriegers
(Japan 1960)
- Ist ja irre - Lauter liebenswerte Lehrer
(England 1959)
- Die Abenteuer Der Twins - Electronic Pop In Den 80er Jahren - Sven Dohrow
(BRD 2018)
- Die Lebenden Leichen des Dr. Mabuse
(England 1969)
- The Dentist 2 - Zahnarzt des Schreckens
(USA 1998)
- Logan -The Wolverine
(Australien, Kanada, USA 2017)



Die Horror Party

(USA 1986)

Originaltitel: April Fool´s Day
Alternativtitel:
Regie:
Fred Walton
Darsteller/Sprecher: Deborah Foreman, Ken Olandt, Amy Steel, Jay Baker, Deborah Goodrich, Clayton Rohner, Leah Pinsent, Thomas F. Wilson,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Muffy St. Johns lädt ein paar Freunde ein auf eine abgelegene Insel vor der Küste Amerikas. Ihren Eltern gehört dort ein größeres Haus und sie will mit ihren Kumpels dort ein wunderbares und vor allem spaßiges Wochenende verleben. Die Teenies bemerken, dass jeder von ihnen ein verstecktes Geheimnis hat und spielen sich gegenseitig einige makabre April-Scherze, doch als einer von ihnen mit durchgeschnittener Kehle kalkweiss im Boot vorbeischwimmt, wirkt das sehr echt. Plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Ein Mörder schleicht umher und greift sich einen nach dem anderen...

Wenn man es genau nimmt, ist “DIE HORROR-PARTY” ein sehr früher “SCREAM”, denn er parodiert die Slasher-Genre, das bis dahin noch eher ernst war, auf gekonnte Weise. Nicht so sehr albern, aber eine witzige Variante von „FREITAG, DER 13.“ oder andere Streifen, in denen Irre rumlaufen und alles umnieten, was ihnen im Weg ist, ist „DIE HORROR-PARTY“ auf jeden Fall. Es gibt viele blutige Szenen und vor allem auch sehr spannende Momente, welche die Produktion überdurchschnittlich machen. Spannend ist der Film insofern, als dass man wirklich nicht weiß, wer der Mörder ist. Ist er innerhalb der Truppe zu finden oder ist es jemand ganz anderes? Zudem hat die Story kein plattes Ende, welches man in jedem Horrorfilm sehen kann und es gibt auch einen gelungenen Twist in der Geschichte, zu dem wir hier aber nichts sagen werden, um nicht die Überraschung zu verderben. Alles in allem ist „DIE HORROR-PARTY“ schrecklich nettes Vergnügen.

Die deutsche DVD von Paramount präsentiert den Film in Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Französisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Spanisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (Dolby Digital 5.1) und Italienisch (Dolby Digital Mono) sowie im Bildformat 1:2.35, Unter titel sind in Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Dänisch, Deutsch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Holländisch, Italienisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch und Türkisch verfügbar. Extras gibt es keine. Die Version ist ungeschnitten. (Haiko Herden)




Alles von Fred Walton in dieser Datenbank:

- Death Tower (USA 1989)
- Horror Party, Die (USA 1986)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE