//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Gate - Die Unterirdischen
(USA 1987)
- Dementia 13
(USA 2017)
- Night Fare
(Frankreich 2015)
- IO - Last on Earth
(USA 2019)
- Atomica
(USA 2017)
- Ragman
(USA 1985)
- Rememory
(Kanada, USA 2017)
- Letztendlich sind wir dem Universum egal
(USA 2018)
- Extant - Staffel 1
(USA 2014)
- Der Goldene Handschuh
(Deutschland, Frankreich 2019)
- Der Nebel - Staffel 1
(USA 2017)
- Jurassic World - Das gefallene Königreich
(Spanien, USA 2018)
- Fack ju Göhte 3
(Deutschland 2017)
- The Forest - Verlass nie den Weg
(USA 2016)
- Titan - Evolve Or Die
(Großbritannien, Spanien, USA 2018)
- The Midnight Man
(USA, Kanada 2016)
- Rampage - Big Meets Bigger
(USA 2018)
- It Comes at Night
(USA 2017)
- Camera Obscura
(USA 2017)
- Demon - Dibbuk
(Israel, Polen 2015)
- Schlafwandler
(USA 2017)
- The Cured - Infiziert. Geheilt. Verstoßen.
(Irland 2017)
- Hans im Glück aus Herne 2 - Staffel 1
(Deutschland 1982-1983)
- Ready Player One
(USA 2018)



The Eye

(England / Hongkong / Thailand / Singapur 2002)

Originaltitel: Jian gui
Alternativtitel:
Regie:
Oxide Pang Chun
Darsteller/Sprecher: Lee Sin-je, Lawrence Chou, Chutcha Rujinanon, Yut Lai So, Candy Lo, Yin Ping Ko, Pierre Png,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Wong Kar Mun, heute 20 Jahre alt, hat im Alter von zwei Jahren das Augenlicht verloren. Bei einer neuartigen Augenoperation bekommt sie die Netzhaut einer anderen, gestorbenen Personen transplantiert und das Wunder geschieht: Wong Kar Mun kann wieder sehen. Überglücklich ordnet sie ihr Leben neu, doch schon bald beginnen sie einige Dinge zu irritieren. Sie sieht seltsame Menschen. Menschen, die nur sie sehen kann. Tote!

Ganz im Gruselstile wie der originale „RING“ oder auch „DARK WATER“ und noch viel mehr „JU-ON THE GRUDGE“ kommt „THE EYE“ daher. Storytechnisch und atmosphärisch allerdings kann sich „THE EYE“ nur bedingt in diese Reihe einordnen. Während die drei genannten Vergleichsfilme echte Gänsehaut erzeugen können, bietet „THE EYE“ zwar auch überdurchschnittlichen Grusel, aber steht in der Reihe halt nur an vierter Stelle. Trotzdem sollte dieser Film in keiner Sammlung von Leuten fehlen, die auf „RING“ und Konsorten stehen, Asia-Grusel, der jeden Hollywood-Film gleichen Genres an Atmosphäre schlägt. (Haiko Herden)




Alles von Oxide Pang Chun in dieser Datenbank:

- Ab-Normal Beauty (Thailand, Hong Kong 2004)
- Eye, The (England / Hongkong / Thailand / Singapur 2002)
- Bangkok Dangerous (Thailand 1999)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE