//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Es
(USA 2017)
- The Mermaid
(China 2016)
- Twin Peaks - Staffel 3
(USA 2017)
- Finding Ms. Right
(USA 2012)
- Megavixens
(USA 1970)
- Metalhead
(Island 2011)
- Frankensteins Fluch
(Großbritannien 1957)
- Er ist wieder da
(Deutschland 2015)
- Der Perser Und Die Schwedin
(England, Schweden 1961)
- Dienerinnen Des Satans
(Frankreich, Belgien 1973)
- Gigant Des Grauens
(USA 1958)
- Die Rache Des Hauses Usher
(Frankreich, Spanien 1988)
- My Summer Of Love
(Großbritannien 2004)
- Killjoys - Space Bounty Hunters - Staffel 1
(Kanada 2015)
- Drones
(USA 2013)
- Falling Skies - Staffel 1
(USA 2011)
- Midnight Special
(USA 2016)
- Dorian Hunter – Dämonenkiller – Episodenführer Folge 31-40 (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- Gespenster-Krimi (Contendo Media) - Episodenführer Folge 01-10
(BRD ab2015)
- Who Am I - Kein System ist sicher
(Deutschland 2014)
- Geschichten aus der Gruft - Staffel 1
(USA 1989)
- Bad Neighbors 2
(USA 2016)
- Nachtasyl
(Japan 1957)
- Die Mächte des Lichts
(USA 1982)



Sanctum

(Australien 2011)

Originaltitel: Sanctum
Alternativtitel:
Regie:
Alister Grierson
Darsteller/Sprecher: Richard Roxburgh, Ioan Gruffudd, Rhys Wakefield, Alice Parkinson, Allison Cratchley, Dan Wyllie, Christopher Baker,
Genre: - Action/Abenteuer - Drama


Ein Team Höhlentaucher unter der Führung von Frank McGuire ist in den riesigen gefluteten Höhlen von Neu-Guinea unterwegs. Doch während man innendrin taucht, bricht draußen ein Unwetter aus, wodurch noch viel mehr Wasser in die Höhlen gedrückt wird. Als dann auch noch ein Felsen den Ausgang verschüttet, ist die Lage verzweifelt. Man versucht einen neuen Ausweg zu finden…

Bei diesem Film fungierte James Cameron als Executive Producer und er wurde mit der 3D-Technik gedreht, die man auch für „AVATAR“ einsetzte. Und lustigerweise bleiben wie bei „AVATAR“ die Figuren unheimlich eindimensional, beziehungsweise sind so langweilig, dass sie einem vollkommen egal sind und man als Zuschauer nicht gerade am Mitfiebern ist. Der Film allerdings möchte mehr, tut es aber nicht, was man ihm schon ankreiden kann, wenn ein derart bekannter und erfahrener Regisseur hier seinen Dienst tut, wenn auch nicht auf dem Regiesessel, aber wenn man seinen derart berühmten Namen für etwas hergibt, sollte man auch darauf achten, dass das Produkt ordentlich ist. Zumindest kann man den Film von der technischen Seite her nichts vorwerfen, alles wirkt realistisch und in der 3D-Fassung (die ich allerdings nicht gesehen habe) sollen die Effekte sehr gut sein. Nur wäre es natürlich schön, die gute Optik auch mit mitreißender Dramatik zu versehen. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Alister Grierson in dieser Datenbank:

- Sanctum (Australien 2011)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE