//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Johnny Sinclair - Episodenführer Folge 1-10 (Hörspielserie)
(BRD ab2018)
- Moonlight
(USA 2016)
- Peaky Blinders - Gangs Of Birmingham - Staffel 4
(Großbritannien 2017)
- Schach dem Roboter
(Frankreich 1976)
- Dolan´s Cadillac
(Großbritannien 2009)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Geister-Schocker – Episodenführer Folge 71-80 (Hörspielserie)
(BRD ab2017)
- MindNapping - Giallo
(BRD 2017)
- Die Verstoßenen - Am Rande der Apokalypse
(Kanada 2003)
- The Guest
(USA 2014)
- The Butchers - Meat & Greet
(USA 2014)
- Colony - Staffel 2
(USA 2017)
- Visit - Eine außerirdische Begegnung
(Dänemark, Finnland 2015)
- Gyo - Der Tod aus dem Meer
(Japan 2012)
- Shin Godzilla
(Japan 2016)
- Get Out
(USA 2017)
- Geheimagent Barrett Greift Ein
(USA 1965)
- Daimajin - Frankensteins Monster erwacht
(Japan 1966)
- Den Sternen so nah
(USA 2017)
- Liebe zwischen den Meeren
(Neuseeland, USA 2016)
- Another Earth
(USA 2011)
- Don´t Knock Twice
(Großbritannien 2016)
- Das Weihnachtsfest der March Schwestern
(USA 2012)
- Alien Convergence - Battle In The Sky
(USA 2017)



Willkommen bei den Sch´tis

(Frankreich 2008)

Originaltitel: Bienvenue chez les Ch´tis
Alternativtitel:
Regie:
Dany Boon
Darsteller/Sprecher: Kad Merad, Dany Boon, Zoé Félix, Anne Marivin, Philippe Duquesne, Guy Lecluyse, Patrick Bosso,
Genre: - Komödie


Ständig wurde der Postangestellte Philippe Abrams bei Beförderungen übergangen. Meist weil Behinderte vorrangig genommen werden müssen. Als es um eine für ihn sehr wichtige Versetzung geht, gibt er in seinen Bewerbungsunterlagen an, dass er eine Behinderung habe, doch als der Schwindel auffliegt, wird er strafversetzt. Eigentlich wollte er in den sonnigen Süden, nun muss er aber in den Norden Frankreichs, von dem man sich erzählt, dass er dort immer eisig kalt sei und dort nur Hinterwäldler leben. In der Tat kommen ihm die Menschen dort ein wenig behämmert vor, was vor allem an deren seltsamer Sprache liegt (sie sprechen beispielsweise „sch“ statt „s“ und einiges mehr). Doch mit der Zeit erkennt er, dass er einen Vorurteil aufgesessen war und er wird immer mehr einer von ihnen. Als seine Frau, die zuhause geblieben ist, ihn besuchen will, bereitet ihr Abrams ein ganz besonderes Willkommen vor, denn er möchte auf keinen Fall, dass sie zu ihm zieht…

Alle schwärmen von dem Film. Einer der erfolgreichsten Streifen in Frankreich. Aber warum eigentlich? Ich kann es nicht beantworten. „WILLKOMMEN BEI DEN SCH´TIS“ ist zwar in der Tat nettes und sympathisches Komödienkino, das zwischen laut und zurückhaltend pendelt, aber ein Riesenknaller ist es irgendwie noch lange nicht. Wahrscheinlich wirkt die Geschichte in Frankreich auch ein bisschen besser, weil man dort die Klischees zwischen den Nord- und Südbewohnern besser kennt, vergleichbar wohl als
würde ein Bayer nach Ostfriesland kommen. Wahrscheinlich kommen auch die Gags besser rüber, denn die deutsche Synchronisation kann logischerweise die wahrscheinlich vorhandenen Wortwitze kaum adäquat nachbilden. Man hat sich allerdings sehr viel Mühe gegeben, das muss man zugeben (unter anderem hört man Christoph Maria Herbst). Doch man sollte die Kirche im Dorf lassen, „WILLKOMMEN BEI DEN SCH´TIS“ ist lange nicht die Komödiengranate, wie es von so vielen Leuten gepredigt wird, aber zumindest netter, unterhaltsamer Zeitvertreib für einen netten Abend. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Dany Boon in dieser Datenbank:

- Eyjafjallajökull - Der unaussprechliche Vulkanfilm (Belgien, Frankreich 2013)
- Willkommen bei den Sch´tis (Frankreich 2008)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE