//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Warehouse 13 - Season 3 (Episodenführer
(USA 2011)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Colony - Staffel 1
(USA 2016)
- Manchester by the Sea
(USA 2016)
- Willkommen bei den Hartmanns
(Deutschland 2016)
- Aguirre, der Zorn Gottes
(Deutschland, Mexiko, Peru 1972)
- Operation Mars
(USA 2016)
- Caedes - Die Lichtung Des Todes
(Deutschland 2015)
- Haus Des Grauens
(England 1963)
- Singularity
(Schwaiz, USA 2017)
- Enter The Void
(Frankreich 2009)
- Sully
(USA 2016)
- Dead Snow - Red vs. Dead
(Island, Norwegen 2014)
- Darkroom - Das Folterzimmer
(USA 2012)
- 3-Headed Shark Attack
(USA 2015)
- Greasy Strangler - Der Bratfett-Killer
(Großbritannien, Neuseeland, USA 2016)
- Das Morgan Projekt
(USA 2016)
- V/H/S - Viral
(USA 2014)
- Shikoku - Rückkehr zur Insel der Toten
(Japan 1999)
- The Hunter
(Australien 2011)
- Timm Thaler oder das verkaufte Lachen
(Deutschland 2017)
- Willard
(USA 1971)
- Das Buch Ä - Die von Die Ärzte autorisierte Biografie (von Stefan Üblacker)
(BRD 2016)
- Shark Shock
(USA 2017)



The Last Days on Mars

(Großbritannien, Irland 2013)

Originaltitel: Last Days on Mars, The
Alternativtitel:
Regie:
Ruairi Robinson
Darsteller/Sprecher: Liev Schreiber, Romola Garai, Elias Koteas, Olivia Williams, Johnny Harris,
Genre: - Science Fiction/Fantasy - Horror/Splatter/Mystery


Sechs Monate war das Team auf dem Mars, und nun sind es nur noch 19 Stunden, bis es sich wieder auf den Weg zur Erde machen kann. Ihre Die nach Leben auf dem roten Planeten war leider nicht von Erfolg gekrönt. Doch dann macht doch noch der Wissenschaftler Marko Petrovic eine aufregende Entdeckung. Ein fossiler Abdruck eines lebenden Objektes. Doch dann tut sich plötzlich der Boden auf und verschlingt den armen Mann. Anführer Charles Brunel versucht hinter das Geheimnis zu kommen, doch als sich Tote plötzlich bewegen und verändern sowie extrem gewalttätig werden, geraten alle Teammitglieder in höchste Gefahr…

Dass Bakterien oder Viren Menschen in rasende Bestien und Zombies verwandeln, ist sicherlich nicht das erste Mal in der Filmgeschichte Thema. Das Ganze im All anzusiedeln, hat es auch schon öfters mal gegeben. Dass „LAST DAYS ON MARS“ trotzdem Spaß macht, liegt demnach nicht an originellen Ideen, sondern vor allem an der Machart. Obwohl es keine Big-Bug-Produktion ist, kann man mit ziemlich guten Spezialeffekten und Kulissen aufwarten. Die Marsstation wirkt realistisch, Raumschiffe und Fahrzeuge ebenfalls. Auch die Marslandschaft (gedreht wurde in Jordanien) kann sich sehen lassen. Dazu bietet das Drehbuch dann eine gute Portion Spannung und Konflikte, die von der Regie kompetent umgesetzt wurden. Herausgekommen ist sicherlich kein Klassiker oder ein Werk, über das man noch in ein paar Jahren reden wird, aber zumindest eine gute Mischung aus Horror und Science Fiction, die über die gesamte Laufzeit wirklich Spaß macht. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Ruairi Robinson in dieser Datenbank:

- Last Days on Mars, The (Großbritannien, Irland 2013)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE