//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Johnny Sinclair - Episodenführer Folge 1-10 (Hörspielserie)
(BRD ab2018)
- Moonlight
(USA 2016)
- Peaky Blinders - Gangs Of Birmingham - Staffel 4
(Großbritannien 2017)
- Schach dem Roboter
(Frankreich 1976)
- Dolan´s Cadillac
(Großbritannien 2009)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Geister-Schocker – Episodenführer Folge 71-80 (Hörspielserie)
(BRD ab2017)
- MindNapping - Giallo
(BRD 2017)
- Die Verstoßenen - Am Rande der Apokalypse
(Kanada 2003)
- The Guest
(USA 2014)
- The Butchers - Meat & Greet
(USA 2014)
- Colony - Staffel 2
(USA 2017)
- Visit - Eine außerirdische Begegnung
(Dänemark, Finnland 2015)
- Gyo - Der Tod aus dem Meer
(Japan 2012)
- Shin Godzilla
(Japan 2016)
- Get Out
(USA 2017)
- Geheimagent Barrett Greift Ein
(USA 1965)
- Daimajin - Frankensteins Monster erwacht
(Japan 1966)
- Den Sternen so nah
(USA 2017)
- Liebe zwischen den Meeren
(Neuseeland, USA 2016)
- Another Earth
(USA 2011)
- Don´t Knock Twice
(Großbritannien 2016)
- Das Weihnachtsfest der March Schwestern
(USA 2012)
- Alien Convergence - Battle In The Sky
(USA 2017)



Marketa Lazarová

(Tschechoslowakei 1967)

Originaltitel: Marketa Lazarová
Alternativtitel:
Regie:
Frantisek Vlácil
Darsteller/Sprecher: Josef Kemr, Magda Vásáryová, Nada Hejna, Jaroslav Moucka, Frantisek Velecký, Karel Vasicek,
Genre: - Drama


In Böhmen herrscht ein sehr harter Winter. Kälte und Schnee plagen die Bewohner. Doch als sei das nicht bitter genug, gibt es noch die fiese Truppe rund um Kozlik, die die Einwohner und Durchreisende überfallen, ausraubt und manchmal auch tötet. So wird beispielsweise der Sohn eines sächsischen Adligen gefangen genommen, und auch die hübsche Marketa wird entführt. Als endlich der Frühling gekommen ist, entsendet der König Truppen, um Kozlik und seine Mannen zu vernichten. Allerdings hat Marketa sich inzwischen in Kozliks Sohn verliebt und auch der entführte Adelssohn, Christian, ist mit Kozliks Tochter zusammen. Und sie wollen nicht, dass sich etwas daran ändert...

Dieser tschechische Film aus dem Jahr 1967 ist kein Film, den man nebenbei guckt. Auch ist er kein Film, den man mit einem angenehmen Gefühl konzentriert guckt. Das ist wohl ein Paradestück für einen Arthouse-Film, nämlich, um es platt zu sagen, ein anstrengendes Werk, dem man sich ergeben muss. Das ist schwere Kost, die dem Zuschauer etwas abverlangt, zu dem man kein Popcorn essen, sondern lieber einen schweren Rotwein goutieren sollte. Die Zusammenfassung mag vielleicht einfach klingen, doch die Geschichte selbst läuft nicht so gradlinig ab, darüber hinaus ist sie so kühl wie der dort gezeigte Winter und man muss schon sehr aufpassen, um die Erzählstränge und die vielen Figuren zusammenzubekommen. Imposant ist “MARKETA LAZAROVA” auf jeden Fall, epische Schwarzweißbilder mit fantastischen Landschaften, gruseligen Wölfen und blutigen Schlachten, das hält wach. Ein visuelles Meisterwerk, mit einer Laufzeit von satten 165 Minuten, das muss man erst einmal durchhalten. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Frantisek Vlácil in dieser Datenbank:

- Marketa Lazarová (Tschechoslowakei 1967)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE