//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- ARQ
(USA 2016)
- Das Spiel
(USA 2017)
- Lightning Strikes
(Bulgarien 2009)
- The Bride
(Russland 2017)
- The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben
(Großbritannien, USA 2014)
- Leptirica
(Jugoslawien 1973)
- Grenzüberschreitungen - Exkursionen In Den Abgrund Der Filmgeschichte - Marcus Stiglegger
(BRD 2018)
- Vampira
(Großbritannien 1974)
- Hänsel vs. Gretel
(USA 2015)
- The Little Girl - Das Böse hat einen Namen
(Spanien 2012)
- Schatz, nimm du sie!
(Deutschland 2017)
- Moontrap - Angriffsziel Erde
(USA 2016)
- Kingsglaive – Final Fantasy XV
(Japan 2016)
- Dracula Jagt Mini-Mädchen
(England 1972)
- Vampire Girl vs. Frankenstein Girl
(Japan 2009)
- Die Mumie
(China, Japan, USA 2017)
- Doctor Who - Staffel 10
(Großbritannien 2017)
- Gladbeck
(Deutschland 2018)
- Harry Potter und der Feuerkelch
(Großbritannien, USA 2005)
- Halt And Catch Fire - Staffel 4
(USA 2017)
- Incarnate
(USA 2016)
- Dead Genesis - Der Krieg der Toten hat begonnen
(Kanada 2010)
- Sightseers
(Großbritannien 2012)
- Manson Girl
(Kanada 2009)



Schach dem Roboter

(Frankreich 1976)

Originaltitel: Collectionneur des cerveaux, Le
Alternativtitel:
Regie:
Michel Subiela
Darsteller/Sprecher: Claude Jade, François Dunoyer, André Reybaz, Roger Crouzet, Thierry Murzeau, Gisèle Casadesus,
Genre: - Science Fiction/Fantasy


Der Comte de Saint-Germain sucht die Pianistin Penny Vanderwood auf und hat eine außergewöhnliche Bitte an sie: Er möchte ihre Kunst beäugen und ihr Können einem Automaten in Menschenform einprogrammieren. Penny Vanderwood, einerseits geschmeichelt, andererseits irgendwie beunruhigt, schaut sich vorerst den baugleichen Schachroboter Comets vom Comte an. Dabei fällt ihr auf, dass dieser in einem fort Schachzüge vollführt, die charakteristisch für das Schachspiel ihres Mannes Robert waren, der vor einiger Zeit bei einem Unfall verstarb. Ihr kommt ein Verdacht: Ihr Robert ist gar nicht tot, sondern hat sein Ableben nur inszeniert, um diesen Schachroboter für den Comte fernzusteuern? Mit ihrem Freund Lewis Armeight versucht sie das Geheimnis zu lösen...

Dieser französische Fernseh-Science-Fiction-Film ist irgendwie total aus der Zeit gefallen, denn selbst für das Jahr 1976 wirkt „SCHACH DEM ROBOTER“ total anachronistisch, man bedenke, dass Roboter schon etliche Jahre, gar Jahrzehnte zuvor die Filmwelt unsicher gemacht haben, ein Jahr später sollten gar R2D2 und C3PO das Licht des Universums erblicken. Doch dieses Retro-Charme macht diesen Streifen hier so bezaubernd und charmant. Auch wenn das Ganze nicht so extrem aufwändig gedreht wurde, haben wir eine tolle Mischung aus Science-Fiction mit Vintage-Stil und Gruselfilm. Sehr ruhig erzählt, vollkommen ohne Action, Schreckmomente oder Hektik, dafür mit einem steten Unbehagen. Unvergessen die Szenen mit dem Schachroboter, dessen Bewegungen mit leichten Surren und Knacken unterlegt sind. Das Ganze basiert auf einer Kurzgeschichte von George Langelaan, der beispielsweise auch schon eine Kurzgeschichte schrieb, die man als „DIE FLIEGE“ gleich zweimal verfilmte. (Haiko Herden)




Alles von Michel Subiela in dieser Datenbank:

- Schach dem Roboter (Frankreich 1976)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE