//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Gate - Die Unterirdischen
(USA 1987)
- Dementia 13
(USA 2017)
- Night Fare
(Frankreich 2015)
- IO - Last on Earth
(USA 2019)
- Atomica
(USA 2017)
- Ragman
(USA 1985)
- Rememory
(Kanada, USA 2017)
- Letztendlich sind wir dem Universum egal
(USA 2018)
- Extant - Staffel 1
(USA 2014)
- Der Goldene Handschuh
(Deutschland, Frankreich 2019)
- Der Nebel - Staffel 1
(USA 2017)
- Jurassic World - Das gefallene Königreich
(Spanien, USA 2018)
- Fack ju Göhte 3
(Deutschland 2017)
- The Forest - Verlass nie den Weg
(USA 2016)
- Titan - Evolve Or Die
(Großbritannien, Spanien, USA 2018)
- The Midnight Man
(USA, Kanada 2016)
- Rampage - Big Meets Bigger
(USA 2018)
- It Comes at Night
(USA 2017)
- Camera Obscura
(USA 2017)
- Demon - Dibbuk
(Israel, Polen 2015)
- Schlafwandler
(USA 2017)
- The Cured - Infiziert. Geheilt. Verstoßen.
(Irland 2017)
- Hans im Glück aus Herne 2 - Staffel 1
(Deutschland 1982-1983)
- Ready Player One
(USA 2018)



Plan 9 aus dem Weltall

(USA 1958)

Originaltitel: Plan 9 From Outer Space
Alternativtitel: Plan 9 From Outer Space
Regie:
Edward D. Wood
Darsteller/Sprecher: Bela Lugosi, Vampira, Lyle Talbot, Gregory Walcott, Mona McKinnon, Duke Moore,
Genre: - Science Fiction/Fantasy


Außerirdische kommen auf die Erde, um sie zu vernichten, denn die Menschen experimentieren mit Atombomben und das könnte sicherlich auch das All betreffen. Die zwei Hauptaliens Eros und Tanna (natürlich Humanoide) beschliessen, das Plan 9 wohl der effektivste sei, dieser besagt, dass sie die Toten aus der Erde zurückholen wollen, damit diese die Menschen niedermachen. Gesagt, getan und so beginnen sie, Bela Lugosi aus dem Grab zu holen, der gerade eben verstorben war. Er geht umher und tötet Leute, die nach und nach auch tot herumlaufen. Gottseidank gibt es noch echte Männer, die dagegen ankämpfen und die Ufos in Brand stecken...

„PLAN 9 AUS DEM WELTALL“ ist der anerkannt schlechteste Film aller Zeiten, dies kann man nur unterschreiben. Die billigsten Kulissen (Holz und noch viel mehr Pappe), die schlechtesten Schauspieler, die dümmste Story, die langweiligsten Charaktere, die albernsten Effekte und die lausigste Inszenierung, all das macht „PLAN 9 AUS DEM WELTALL“ zu einem großen Vergnügen und wenn man einen Film als Partyfilm bezeichnen kann, dann diesen. Am dreistesten ist die Tatsache, dass der, nach zwei Drehtagen verstorbene Bela Lugosi gedoublet wurde durch einen Mann, der nicht die geringste Ähnlichkeit mit ihm hat, weder vom Kopf her, noch von der Statur. Um dies zu kaschieren hat Regisseur Ed Wood ihm einen weiten Mantel umgehängt, welchen der Schauspieler sich auch immer über das Gesicht hält. Trotz allem sieht man den Schwindel deutlich. Super auch das Innenleben des Raumschiffes, ein Ausserirdischer sitzt an einem Holztisch, auf dem ein antikes Radio steht und ein komisches Teil mit einem Ball obendrauf. All das macht den Film zu einem unvergesslichen Erlebnis mit extrem hohem Spaßfaktor. (Haiko Herden)

Außerirdische wenden „Plan 9“ an, um die Erde zu vernichten, da die Menschheit im Begriff ist, das Universum zu vernichten. „Plan 9“ besagt, dass Tote mittels Elektroden-Strahlen ind Leben zurückgeholt werden, um gegen die Menschen anzutreten.

Die Story ist typisch für einen 50er Jahre US-Invasions-Science Fiction Film, die Umsetzung hingegegen kann man nicht anders als als Kult bezeichnen, oder, wenn man nicht auf derartigen Trash steht, als grottenschlecht. Dieser Film ist legende, wurde er doch als „schlechtester Film aller Zeiten“ ausgezeichnet. Bela Lugosi in seiner letzten Rolle, wobei er allerdings nur noch einige wenige Szenen drehen konnte, bevor er starb. Ersetzt wurde er durch das erste Filmdouble der Geschichte, das dem Gedoubleten absolut nicht ähnlich sah und deshalb stets den schwarzen Dracula-Umhang vor das Gesicht halten mußte, was allerding auch nichts genützt hat. Die 50 Jahre Horrorfilm-Ikone Vampira mit ihrer Wespentaille und absolut keinem Text im Film ist ebenfalls bewundernswert, ebenso die durchgehend hohlen Dialoge, die mehrfache Verwendung einiger Szenen innerhalb weniger Minuten und die umfallenden Pappgrabsteine.

Ed Wood kann einem eigentlich leid tun, denn eigentlich meinte er den Film wohl ernst. Seinen heutigen Ruhm konnte er nicht mehr genießen, denn er starb viel zu früh. Wer mehr wissen will (egal, ob nun authentische Informationen oder schlicht Spaß), sollte sich Tm Burton´s Fimbiographie „ED WOOD“ ansehen, ein würdiges Monument für einen fanatischen Filmemacher, dem die Idee über die Qualität der Ausführung ging und der mit seinem ganzen Herzblut an der Durchführung seiner Projekte arbeitete. "PLAN 9 FROM OUTER SPACE ist nur der bekannteste von diversen wirklich „schlechten“ filmen, genannt sein soll hier nur „BRIDE OF THE MONSTER“. (A.P.)




Alles von Edward D. Wood in dieser Datenbank:

- Plan 9 aus dem Weltall (USA 1958)
- Rache des Würgers, Die (USA 1956)
- Glen Or Glenda (USA 1953)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE