//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Die Abenteuer Der Twins - Electronic Pop In Den 80er Jahren - Sven Dohrow
(BRD 2018)
- Die Lebenden Leichen des Dr. Mabuse
(England 1969)
- The Dentist 2 - Zahnarzt des Schreckens
(USA 1998)
- Logan -The Wolverine
(Australien, Kanada, USA 2017)
- Emoji - Der Film
(USA 2017)
- Raumkreuzer Hydra - Duell im All
(Italien 1965)
- Kin
(USA 2018)
- Interceptor
(USA 1985)
- The Mangler
(USA 1994)
- Spectral
(USA 2016)
- What Happened to Monday?
(Großbritannien 2017)
- Du neben mir
(USA 2017)
- Insignium – Im Zeichen Des Kreuzes (Hörspielserie – Episodenführer)
(BRD ab2010)
- Van Helsing - Staffel 1 (Episodenführer)
(USA 2016)
- Die Rache Des Pharao
(England 1964)
- Ein Sommer Voller Zärtlichkeit
(Italien 1971)
- Spider-Man - Homecoming
(USA 2017)
- Tau
(USA 2017)
- Yellow Submarine
(Großbritannien 1968)
- Stranger Things - Staffel 2
(USA 2017)
- Maschinenland - Mankind Down
(Großbritannien, Südafrika 2017)
- Stranger Things - Staffel 1
(USA 2016)
- Angels Höllenkommando
(USA 1985)
- The Rain - Staffel 1
(Dänemark, USA 2018)



Cinderella

(USA 1950)

Originaltitel: Cinderella
Alternativtitel: Aschenputtel
Regie:
Clyde Geronimi, Wilfred Jackson, Hamilton Luske
Darsteller/Sprecher: ,
Genre: - Kinder/Jugend - Animation


Aschenputtel soll nach dem Tod ihres Vater bei ihrer üblen Stiefmutter wohnen. Hier muß sie von früh bis spät für sie und ihre zwei arroganten Töchter schuften. Gottseidank hat sie ein paar gute Freunde im Haus, nämlich ein Haufen kleiner Mäuse. Eines Tages lädt der König alle unverheirateten Frauen des Reiches zu einer Feier ein, denn sein Sohn, der Prinz, sucht eine Frau. Aschenputtel richtet sich ein altes Kleid her, um vor Ort zu glänzen, doch die Stiefmutter sabotiert alles und das arme Mädchen muß mit ihrem zerschlissenen und zerrissenen Abendkleid traurig zu Hause bleiben. Doch da kommt eine gute Fee und mit ihrer und der Hilfe der Mäuse schafft sie es tatsächlich, auf den Ball zu kommen. Aber da der Zauber der Fee um Mitternacht erlischt, muß sie, gerade als es am schönsten ist, die Party verlassen. Dabei verliert sie einen ihrer gläsernen Schuhe...

Dieser Film ist einer der ganz großen Klassiker aus dem Haus Walt Disney, der den Zeichentrick revolutionierte. Die Firma stand damals kurz vor der Pleite und wäre „ASCHENPUTTEL“ ein Flop geworden, gäbe es Disney heute vielleicht nicht mehr. „ASCHENPUTTEL“ ist ein typisches Disney-Thema, ein Mensch, der seine Eltern verloren hat und nun mit den Widrigkeiten des Lebens kämpfen muss. Unter anderem hat die wunderbare Musik zu einer der drei Oscars geführt, die der Film im Endeffekt bekommen hat.

Die deutsche DVD von Buena Vista präsentiert den Film in Deutsch und Englisch (jeweils Dolby Digital 5.1 im Disney Enhanced Home Theatre Mix) sowie im Originalbildformat 1:1.33 (4:3). Untertitel sind in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch verfügbar. Als Extras gibt es auf der ersten Discs ein Special namens “ESPN-Sport-Karrieren: Vom „Aschenputten“ zum Superstar“, wo ein Moderator in aller Kürze Supersportler vorstellt, die auch keine große Kindheit hatten (33:45 Min.). Dann gibt es von zwei Musikvideos, und zwar "A Dream Is A Wish Your Heart Makes" von den Circle Stars (3:45 Min.) sowie "Every Girl Can Be A Princess" von den Disney Prinzessinnen (2:24 Min.). Auf der zweiten Disc geht es weiter mit zusätzlichen Szenen (Musik mit Stills) (9:41 Min.), die wunderbare "Cinderella und Perry Como - die musikalische Premiere im Fernsehen" (6:19 Min.), den Cinderella-Titelsong als Originalaufnahme (nur Audio) (2:14 Min.), sieben unveröffentliche Musikszenen (ebenfalls nur Audio) (17:46 Min.), drei Radiosendungen aus den Jahren 1948-1950 (nur Audio) (gesamt 12.25 Min.), ein kleines Mädchen aus dem US-Disney Channel zeigt in „Die Welt der königlichen Hoheiten“, wie man als kleines Mädchen auch eine Prinzessin sein kann (17:53 Min.), „Pyjama – Tanzstunde für Prinzessinnen“ ist ein kleiner Tanzkurs für Prinzessinnen (1:56 Min.), dann gibt es ein Making Of (38:25 Min.) und dann eine Doku namens „Was wäre wenn? – Die Cinderella, die es fast gegeben hätte“. Anhand alter Aufzeichnung wird erläutert, wie der Film ursprünglich aussehen sollte, was sich grundlegend zum Endergebnis unterscheidet (14.10 Min.). Dann geht es „An Walts Tisch – Eine Hommag an Disneys ´Nine Old Men´“. Eine Reihe von Disney-Zeichnern erinnert sich an die „Nine Old Men“, die Stammzeichner aus den alten Tagen (22:08 Min.). Weiterhin gibt es in „Die Kunst von Mary Blair“ ein Special über eine sehr bekannte Disney-Zeichnerin (14:57 Min.), einen Vergleich von Storyboard und Film anhand der Eröffnungsszene (6:47 Min.), eine Bildergalerie, ein „Laugh-O-Gram von 1922“, was eine sehr frühe Zeichentrickversion eines ähnlichen Stoffes von Walt Disney ist. Dann gibt es noch einen „Auszug aus The Mickey Mouse Club“ mit Helene Stanley aus dem Jahre 1956 (3:55 Min.) sowie sechs verschiedene Original Kinotrailer.





Alles von Clyde Geronimi, Wilfred Jackson, Hamilton Luske in dieser Datenbank:

- Cinderella (USA 1950)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE