//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Silent Venom
(USA 2009)
- Outcast - Staffel 2
(USA 2017)
- Warcraft - The Beginning
(USA 2016)
- Ufo - Es ist hier
(Deutschland 2016)
- Mutant Girls Squad
(Japan 2010)
- Mutant Girls Squad
(Japan 2010)
- Mutant Girls Squad
(Japan 2010)
- The Shallows - Gefahr aus der Tiefe
(USA 2016)
- Fear The Walking Dead - Staffel 3
(USA 2017)
- Marketa Lazarová
(Tschechoslowakei 1967)
- Die Leiche der Anna Fritz
(Spanien 2015)
- Blade Runner 2049
(Großbritannien, Kanada USA 2017)
- Pod - Es ist hier...
(USA 2015)
- Don´t Breathe
(USA 2016)
- Kill Command
(Großbritannien, Rumänien, USA 2016)
- The Witch
(Brasilien, Großbritannien, Kanada, USA 2015)
- Seitenwechsel
(Deutschland 2015)
- Eye in the Sky
(Großbritannien 2015)
- Conjuring 2
(USA 2016)
- Dallas - Staffel 3
(USA 2014)
- 10 Cloverfield Lane
(USA 2016)
- Robogeisha
(Japan 2009)
- Das Rätsel Der Unheimlichen Maske
(England 1962)



Die Sexsklavin des Cäsar

(Italien 1986)

Originaltitel: Flavia
Alternativtitel: Flavia - Die Huren des Caligula
Regie:
Lawrence Webber
Darsteller/Sprecher: Mary Ann Levine, Rita Silva, Aldo Sambrell, Mauro Ferri, Roberto Furlanetto, Cristy Bandao, Alicia Mora, Veronica, Susanna Bugatti, Emiliano DiMeo,
Genre: - Drama - Erotik


Der Cäsar Caligula leidet schrecklich unter Langeweile und vergnügt sich mit schlimmen Dingen, also mit Gewalt und Sex. Insbesondere Sex hat es ihm angetan und so besucht er das Bordell und treibt dort die wildesten Spielchen zusammen mit seinen Senatoren. Seine Ehefrau Clelia allerdings sieht es gar nicht gern, denn ihr Mann macht sich an die schöne Sklavin Flavia ran. Sie lässt die Frau heimlich entführen und in einem Keller schlimm foltern, während ihr Mann eine großangelegte Suchaktion startet...

Ein sehr billig heruntergekurbeltes Filmchen, welcher auf die Sex- und Gewaltwelle der derzeit so beliebten Romfilme aufspringen wollte. Der Name „Caligula“ hat durch Tinto Brass Bekanntheit erlangt und durch diese provokante Mischung aus Sexszenen, die teilweise explizit gezeigt wurden, und wirklich gemeinen Gewaltszenen. All das gibt es hier nicht, dafür eine tolle Sache, die sich zu lernen lohnt: “Der Mann muss für die Frau arbeiten. Ihm gehören viele Frauen und die Frauen müssen ihm dienen. Der Herr hat das Recht auf die Schönheit und Jugend der Frau“. Da stellt sich doch die Frage, wieso so ein Film, der solche elementaren Weisheiten enthält, kein Klassiker geworden ist? Vielleicht liegt es daran, das dieser Billig-Softsex-Schinken auch noch solche Dialoge enthält: „Die Grenze zwischen Leiden und Genießen ist sehr durchsichtig. Vergnügungen können auch böse sein“, „Bist du im Ausland gewesen? Du verstehst soviel davon“.

Der Film ist als Bonusfilm auf der X-Rated-DVD „CALIGULA – IMPERATOR DES SCHRECKENS“ zu finden. Das Bildformat ist 1:1.66 und den Ton gibt es in Deutsch (Dolby Digital 2.0) und Italienisch (Dolby Digital 1.0) Die Bildqualität ist ähnlich schlecht wie die Qualität des Filmes, was X-Rated wohl dazu verleitet hat, den Film „nur“ als Bonusfilm mit auf die DVD zu packen. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Lawrence Webber in dieser Datenbank:

- Caligula - Imperator des Schreckens (Italien 1986)
- Sexsklavin des Cäsar, Die (Italien 1986)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE