//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Starship Troopers
(USA 1997)
- Girl´s Club - Vorsicht bissig!
(USA 2004)
- Hanau
(Deutschland 2022)
- Das Tagebuch der Ellen Rimbauer
(USA 2003)
- Killers 2 - Das Monster in mir
(USA 2002)
- Krieg ohne Grenzen - Battle In Seattle
(USA 2007)
- Officer Down - Dirty Copland
(USA 2013)
- First Light - Die Auserwählte
(Kanada 2018)
- Die Sieben schwarzen Noten
(Italien 1977)
- Nightlife
(Deutschland 2020)
- Das Geheimnis von Green Lake
(USA 2003)
- The Outpost - Überleben ist alles
(USA 2020)
- State of the Union
(Großbritannien 2019)
- Die Känguru-Chroniken
(Deutschland 2020)
- Der Hausgeist - Staffel 1
(Deutschland 1991)
- Anne With An E - Staffel 3
(Kanada 2018)
- If Only - Rendezvous mit dem Schicksal
(USA 2003)
- Room 104 - Staffel 4
(USA 2020)
- Kubrick, Nixon und der Mann im Mond!
(Frankreich 2020)
- Lexx - The Dark Zone - Supernova
(USA 1997)
- Der Prozess
(Deutschland, Frankreich, Italien 1963)
- The Lookalike
(USA 2014)
- Das Siebente Opfer
(Deutschland 1964)
- Fantasy Island
(USA 2020)



Die Wilden Kerle

(BRD 2003)

Originaltitel: Wilden Kerle, Die
Alternativtitel:
Regie:
Joachim Masannek
Darsteller/Sprecher: Jimi Ochsenknecht, Wilson Ochsenknecht, Constanin Gastmann, Raban Bieling, Jonathan Beck, kevin Ianotta, Rufus Beck, Uwe Ochenknecht, Cornelia Froboess,
Genre: - Kinder/Jugend


„Die wilden Kerle“, das sind eine kleine Bande fußballwütiger Kinder, die dem Wahlspruch frönen: „Alles ist gut, solange du wild bist!“ Der Anführer dieser kleinen Fussballmannschaft ist Leon. Die „Unbesiegbaren Sieger“, eine Truppe harte, stämmiger und brutaler Kids, gegen die „Die wilden Kerle“ kaum eine Chance haben, fordert sie zum Fußballduell auf. Der Gewinner darf fortan den Bolzplatz „Teufelstopf“ nutzen. Der hippyhafte Willi hat nun die Aufgabe, die „Wilden Kerle“ zu trainieren, doch das Turnier ist schon in 10 Tagen und die Zeit wird knapp...

Die „Wilden Kerle“ übrigens sind im echten Leben eine Fußballmannschaft der Münchener E-Jugend und die Geschichte basiert auf den Kinderbüchern von Joachim Masannek. Der Film besticht in erster Linie durch seine ausgefeilte Optik, die mitunter etwas skurril und künstlich ist, womöglich sogar düster. Wie in einem Traumland, es erinnert mich irgendwie an die beiden „SCHWEINCHEN NAMENS BABE“-Filme. Dieses Mal geht es aber nicht um Tiere, sondern um Kinder. Wilde Kinder zwar, aber Kinder, die noch nicht stumpf am Fernseher kleben, sondern für die Teamgeist und Sport das wichtigste ist. „DIE WILDEN KERLE“ zeigt, dass man mit Zusammenhalt und Teamgeist und Vertrauen auch gegen unbesiegbare Sieger antreten kann. Durch die nicht reale Atmosphäre könnte dadurch trotzdem etwas der Bezug der Zielgruppe zum Film verloren gehen, oder vielleicht auch grade nicht. Ich weiß, eine sehr schwammige Aussage, ich jedenfalls als „Weit-über-30-Jähriger“ konnte mit dem Film wider Erwarten einiges anfangen, denn ich mochte auch die unwirkliche Stimmung in den „SCHWEINCHEN BABE“-Filmen.

Die deutsche DVD von Concorde präsentiert den Film in Deutsch (Dolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0) sowie im Bildformat 1:1.78 (16:9 anamorph). Als Extras gibt es ein unter dem Titel „Sei wild“ Szenen von den Dreharbeiten unterlegt mit Musik (3:20 Min.), zwei Trailer (0:45 Min. und 2:08 Min.), ein Elfmeterschiessen-Spiel und Trailer zu „TILL EULENSPIEGEL“ und „DAS LETZTE EINHORN“ sowie ein TV-Spot „Schau hin, was deine Kinder machen“. (Haiko Herden)




Alles von Joachim Masannek in dieser Datenbank:

- Wilden Kerle, Die (BRD 2003)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE