//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Ragman
(USA 1985)
- Rememory
(Kanada, USA 2017)
- Letztendlich sind wir dem Universum egal
(USA 2018)
- Extant - Staffel 1
(USA 2014)
- Der Goldene Handschuh
(Deutschland, Frankreich 2019)
- Der Nebel - Staffel 1
(USA 2017)
- Jurassic World - Das gefallene Königreich
(Spanien, USA 2018)
- Fack ju Göhte 3
(Deutschland 2017)
- The Forest - Verlass nie den Weg
(USA 2016)
- Titan - Evolve Or Die
(Großbritannien, Spanien, USA 2018)
- The Midnight Man
(USA, Kanada 2016)
- Rampage - Big Meets Bigger
(USA 2018)
- It Comes at Night
(USA 2017)
- Camera Obscura
(USA 2017)
- Demon - Dibbuk
(Israel, Polen 2015)
- Schlafwandler
(USA 2017)
- The Cured - Infiziert. Geheilt. Verstoßen.
(Irland 2017)
- Hans im Glück aus Herne 2 - Staffel 1
(Deutschland 1982-1983)
- Ready Player One
(USA 2018)
- Bushwick
(USA 2017)
- Darfur - Der vergessene Krieg
(USA 2009)
- Downsizing
(USA 2017)
- Ghoulies 2
(USA 1988)
- Scream - Staffel 1
(USA 2015)



L.A. Without A Map

(Finnland / Frankreich / Großbritannien 1998)

Originaltitel: L.A. Without a Map
Alternativtitel:
Regie:
Mika Kaurismäki
Darsteller/Sprecher: Vincent Gallo, Julie Delpy, Johnny Depp, Vinessa Shaw, David Tennant, Cameron Bancroft,
Genre: - Komödie


Richard ist Bestattungsunternehmer in einem kleinen Ort in Schottland. Auf einer Beerdigung trifft er die Amerikanerin Barbara, die ihn ein bisschen heiß macht und ihn zu sich nach Los Angeles einlädt. Tatsächlich reist er ihr später nach und macht sich auf die Suche nach dem Mädchen, in das er inzwischen regelrecht verknallt ist. Tatsächlich findet er sie in einem Restaurant. Die ungewöhnliche Stadt ist für Richard, der eher ruhigeres gewöhnt ist, ein regelrechtes Abenteuer, er lernt viele spannende Leute kennen. So zum Beispiel Barbaras Kellerin-Kollegin Julie, Moss oder Moss, dem Poolreiniger, für den immer alles cool ist. Es gibt aber auch negative Menschen, wie zum Beispiel den oberschmierigen Fotografen Michael, der seine Models immer am liebsten ins Bett zerren würde, anstatt gute Fotos zu machen. Und natürlich gibt es da noch Richard, der bis vor kurzem mit Barbara zusammen war und es nicht gerne sieht, dass Richard hinter Barbara her ist. Eines Tages landen die beiden in Las Vegas in einer Hochzeitskapelle und heiraten, doch das ist nicht das Happy End...

„L.A. WITHOUT A MAP“ ist die Verfilmung eines Buches von Richard Rayner, das den gleichen Titel trägt. Regisseur Mika Kaurismäki hat mit Rayner zusammen auch das Drehbuch geschrieben. Und da haben wir auch schon den Namen genannt: Mika Kaurismäki. Ein Mann, der wirklich coole Filme dreht, wobei das Wort „cool“ sehr ernst zu nehmen ist. Seine Werke sind langsam, leicht skurril und immer sieht man die Band Leningrad Cowboys dabei. Genauso ist es auch hier. Kaurismäki präsentiert dieses Mal einen leicht schrägen Europäer, der in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten kommt. Kaurismäki schafft dabei das Kunststück, dass die Europäer die Amis dämlich finden und ich kann mir vorstellen, dass die Amis den Europäer beknackt finden. Wir als Europäer wissen aber, dass die Amis wirklich ziemlich bescheuert sind, doch die merken das gar nicht. „L.A. WITHOUT A MAP“ ist zwar eine Komödie, die auch leicht dramatische Momente besitzt, hauptsächlich aber durch seine leicht obskuren Momente lebt. Gut ist auch, dass man in einer kleinen Nebenrolle Johnny Depp sieht, der seine Rolle aus „DEAD MAN“ in etwas abgewandelter Form spielt. „L.A. WITHOUT A MAP“ ist sicherlich nicht Kaurismäkis bester Film, aber mit Sicherheit sein kommerziellster.

Die deutsche DVD von Atlantis Film präsentiert den Film in Deutsch (Dolby Digital 5.1) und Englich (Dolby Digital 2.0) sowie im Bildformat 1:1.85. Untertitel sind in Deutsch verfügbar. Als Extras gibt es ein Making Of (7:30 Min.), Interviews mit James LeGros, Julie Baines, Caroline Hanania, Mika Kaurismäki, Richard Rayner, David Tennant, Vinessa Shaw, Anouk Aimee, Mato (Leningrad Cowboys), Julie Delphy und Cameron Bancroft (gesamt ca. 24 Min.), eine B-Roll (13:47 Min.), eine Slideshow (2:00 Min.), der Inhalt des Filmes in Textform, Produktionsnotizen, Filmographien von Mika Kaurismäki, David Tennant, Vinessa Shaw, Vincent Gallo, Julie Delpy und Johnny Depp, Trailer zu „BARAKA“, „KIKUJIROS SOMMER“, „RESTORATION – ZEIT DER SINNLICHKEIT“, „DAS LIEBESDRAMA VON VENEDIG“ und „CADENCE – EIN FREMDER KLANG“. Zusätzlich gibt es noch einen Kurzfilm über Samy, das Drehbuch und seinem langen Weg, bis es endlich zur Verfilmung kommt (10:07 Min.). (Haiko Herden)




Alles von Mika Kaurismäki in dieser Datenbank:

- L.A. Without A Map (Finnland / Frankreich / Großbritannien 1998)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE