//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- The Dentist
(USA 1996)
- Fled - Flucht nach Plan
(USA 1996)
- Explosiv - Blown Away
(USA 1994)
- Candyman 3 – Day Of The Dead
(USA 1999)
- Hungrig
(Kanada 2017)
- Insidious - The Last Key
(Kanada, USA 2018)
- Flüstern des Meeres - Ocean Waves
(Japan 1993)
- Flatliners
(USA 2017)
- Jungle
(Australien, Kolumbien 2017)
- Moderne Zeiten
(USA 1936)
- How It Ends
(USA 2018)
- Fahrenheit 451 - Wissen ist eine gefährliche Sache
(USA 2018)
- Bright
(USA 2017)
- Kagemusha - Der Schatten des Kriegers
(Japan 1960)
- Ist ja irre - Lauter liebenswerte Lehrer
(England 1959)
- Die Abenteuer Der Twins - Electronic Pop In Den 80er Jahren - Sven Dohrow
(BRD 2018)
- Die Lebenden Leichen des Dr. Mabuse
(England 1969)
- The Dentist 2 - Zahnarzt des Schreckens
(USA 1998)
- Logan -The Wolverine
(Australien, Kanada, USA 2017)
- Emoji - Der Film
(USA 2017)
- Raumkreuzer Hydra - Duell im All
(Italien 1965)
- Kin
(USA 2018)
- Interceptor
(USA 1985)
- The Mangler
(USA 1994)



Invisible - Gefangen im Jenseits

(Schweden 2002)

Originaltitel: Osynlige, Den
Alternativtitel:
Regie:
Joel Bergvall, Simon Sandquist
Darsteller/Sprecher: Gustaf Skarsgård, Tuva Novotny, Li Brådhe, Thomas Hedengran, David Hagman, Pär Luttrop, Francisco Sobrado, Joel Kinnaman, Jenny Ulving,
Genre: - Drama - Thriller - Horror/Splatter/Mystery


Annelie ist die Härteste an der Schule. Eines Tages bricht sie bei einem Juwelier ein und wird von jemandem verraten, weswegen sie prompt Ärger mit der Polizei hat. Sie ist sich sicher, dass Nicklas der Verräter war und sie und ihre Gang schlagen ihn brutal zusammen und verstecken seine Leiche.

Am nächsten Morgen: Nicklas kommt wie jeden Morgen in die Schule, doch etwas ist anders: Niemand beachtet ihn. Bald schon merkt er, dass keiner ihn sieht oder bemerkt, weil er tot ist, doch wieso kann er unter den Lebenden weilen? Da wird es ihm klar: Sein Körper lebt noch. Doch wo ist er?

Wäre der Film aus Hollywood, hätte Nicklas sich mit Annelie versöhnt, Nicklas wäre ins Leben gekommen und dadurch wäre Annelie auch keine Mörderin. Am Ende hätten sie sich geküsst und wären eine schnurgerade Straße in den Sonnenuntergang gegangen. Aber Gott sei Dank ist der Film nicht aus Hollywood, er kommt aus Schweden und so ist das Ganze nicht so flach. Es ist gut, dass die Figuren hier recht gut eingeführt werden und keine kalauernden Dummköpfe sind, sondern dem echten Leben näher stehen als die angeblichen US-Teens. Man geht recht differenziert vor, insbesondere bei den Figuren der Annelie, mit der man am Ende glatt Mitleid bekommt, und Nicklas, der sie erst hasst und dann den Mensch in ihr erkennt. Auch stilistisch gut gemacht mit guten, teils tristen Bildern, doch das absolute Nonplusultra ist der Soundtrack, wirklich toll. Zusammengefasst also ein absoluter Tipp.

Die deutsche DVD von Epix präsentiert präsentiert den Film in Deutsch und Englisch (jeweils Dolby Digital 5.1 und Dolby Digital 2.0) sowie im Bildformat1:2.35 (16:9 anamorph). Untertitel sind in Deutsch verfügbar. Als Extras gibt es ein Interview mit einer der Synchronsprecherinnen. (Haiko Herden)




Alles von Joel Bergvall, Simon Sandquist in dieser Datenbank:

- Invisible - Gefangen im Jenseits (Schweden 2002)
- Invisible - Gefangen im Jenseits (Schweden 2002)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE