//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Keiner kommt hier lebend raus
(USA 1991)
- Shadow in the Cloud
(Neuseeland, USA 2020)
- Ein Blick und die Liebe bricht aus
(Deutschland 1986)
- City of Lies
(Großbritannien, USA 2019)
- Die Prinzessin und das halbe Königreich
(Tschechische Republik 2019)
- Echtzeit
(BRD 1983)
- Seed
(Kanada 2007)
- Im Zeichen der Jungfrau
(USA 1989)
- Leprechaun - Origins
(Kanada 2014)
- Dr. Goldfoot und seine Bikini-Maschine
(USA 1965)
- Katla - Staffel 1
(Island 2021)
- Rivalen
(USA 1958)
- In den Krallen des Hexenjägers
(Enland 1970)
- Titane
(Belgien, Frankreich 2021)
- Chucky - Staffel 1
(USA 2021)
- Freitag, der 13. 7 - Jason im Blutrausch
(USA 1988)
- Zodiac - Die Spur des Killers
(USA 2007)
- Tarzan bricht die Ketten
(USA 1953)
- Leprechaun 3 - Tödliches Spiel in Las Vegas
(USA 1995)
- John Wick - Kapitel 2
(Hongkong, Italien, Kanada, USA 2017)
- Häuptling der Apachen
(USA 1957)
- After Midnight - Die Liebe ist ein Monster
(USA 2019)
- Raya und der letzte Drache
(USA 2021)
- The Others
(Frankreich, Spanien, USA 2001)



Demonic Possession

(Finnland, Island 2008)

Originaltitel: Dark Floors
Alternativtitel: Dark Floors
Regie:
Pete Riski
Darsteller/Sprecher: Lordi, Kita, Amen, Ox, Awa, Skye Bennett, Noah Huntley, Dominique McElligott,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Wir befinden uns in einem Hospital. In diesem Hospital wird das autistische Mädchen Sarah behandelt, doch der Vater glaubt nicht, dass es dem Mädchen hier gut geht und will sie einfach mitnehmen. Dummerweise bleibt der Aufzug zwischen dem 6. und dem 7. Stock stecken, und als Vater und Tochter sowie auch die anderen Leute sich aus dem Fahrstuhl befreien können, hat sich in dem Krankenhaus etwas verändert. Nicht nur, dass es verlassen ist, es wirkt auch düsterer als vorher und die Räume scheinen anders angeordnet zu sein. Das Schlimmste aber: Es gibt keinen Ausgang. Befindet man sich in einer Parallelwelt? Bald findet man den ersten Toten - und dann Dämonen...

Gleich mehrere Dinge machen auf diesen Film neugierig: Zum einen sieht man allgemein eher selten Horrorfilme aus Finnland und Island (hier wurde der Film produziert), zum anderen ist es der "Lordi Motion Picture". Wir erinnern uns: 2006 gewann Finnland mit der Melody-Death-Metal-Band Lordi den Eurovision Song Contest und alle Welt war "entsetzt", insbesondere über die "schlimmen" Dämonenkostüme. Eben diese Kostüme kommen nun im Film vor, denn die Band spielt hier natürlich die Monster aus der Zwischenwelt. Insgesamt ist es aber trotzdem ein recht konventioneller Horrorfilm, bei dem man den Blutgehalt an der Freigabe ab 16 Jahren ablesen kann. Darüber hinaus aber weiß der Film durchaus zu unterhalten und insbesondere eine höllenhafte Atmosphäre aufzubauen, was wiederum an der gelungenen Bildkomposition und dem schwieligen Grünstich, den das Bild durchgängig trägt, liegt. Und den durchweg höchst soliden Darstellern, von denen insbesondere das kleine, autistische Mädchen im Gedächtnis bleibt. Insgesamt gesehen ein sehr solider Horror- oder eher Gruselfilm, der durchaus in die DVD-Sammlung passt.

Die deutsche DVD von MIG präsentiert den Film in Deutsch und Englisch (jeweils Dolby Digital 5.1) sowie im Bildformat 2.35:1 (16:9 anamorph). Untertitel sind in Deutsch verfügbar. Als Extras gibt es zwei Lordi-Musikvideos ("Hard Rock Hallelujah" und "Would You Love A Monsterman"), einen Audiokommentar, einen Behind The Scenes Doku, Impressionen von der Weltpremiere mit anschließender Pressekonferenz, eine Bildergalerie, einen Teaser sowie eine Trailershow.

Der Film ist außerdem unter dem Titel „DEMONIC POSSESSION“ erschienen. Die Blu-ray präsentiert das Werk in Deutsch (PCM 5.1, Dolby Digital 5.1 und PCM 2.0) und Englisch (Dolby Digital 5.1, PCM 2.0) sowie im Bildformat 1080p, 2.35:1. Untertitel sind in Deutsch verfügbar. Als Extras gibt es einen Audiokommentar, den Originaltrailer, eine Behind-The-Scenes-Doku, die Premierenfeier, eine Trailershow und zwei Lordi-Musikvideos, u.a. das Grand-Prix-Gewinnerlied. (Haiko Herden)




Alles von Pete Riski in dieser Datenbank:

- Demonic Possession (Finnland, Island 2008)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE