//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Space Prey - Der Kopfgeldjäger
(USA 2018)
- Bleeding Heart
(USA 2015)
- Grimms Märchen von lüsternen Pärchen
(Deutschland 1969)
- Rabies - A Big Slasher Massacre
(Israel 2010)
- Chilling Adventures of Sabrina – Staffel 1
(USA 2018)
- The Happytime Murders
(USA 2018)
- Parallelwelten
(Spanien 2018)
- The Darkest Minds - Die Überlebenden
(USA 2018)
- Bohemian Rhapsody
(Großbritannien, USA 2018)
- Ant-Man and the Wasp
(USA 2018)
- Green Book - Eine besondere Freundschaft
(USA 2018)
- Phantasmm V - Ravager
(USA 2016)
- Der Irre vom Zombiehof
(Deutschland 1979)
- The Strangers - Opfernacht
(USA 2018)
- Zona: Do Not Cross - Staffel 1, La
(Spanien 2017)
- Halloween
(USA 2018)
- Aufbruch zum Mond
(USa 2018)
- The Terror - Staffel 1
(USA 2018)
- A Breath Away
(Frankreich, Kanada 2018)
- Die Erben des Fluchs - Staffel 1
(USA 1987)
- Fucking Berlin - Studentin und Teilzeithure
(Deutschland 2016)
- Cream - Schwabing-Report
(Deutschland 1970)
- Null Uhr 15, Zimmer 9
(Deutschland 1950)
- Hagazussa - Der Hexenfluch
(Deutschland, Österreich 2017)



Koyaanisqatsi

(USA 1982)

Originaltitel: Koyaanisqatsi
Alternativtitel:
Regie:
Godfrey Reggio
Darsteller/Sprecher: ,
Genre: - Dokumentation/Kurzfilm


Das Wort "Koyaanisqatsi" ist aus der Sprache der Hopi-Indianer entnommen und bedeutet "Verrücktes Leben", "Leben in Aufruhr", "Leben im Zerfall", "Leben aus dem Gleichgewicht" oder "Ein Lebenszustand, der geändert werden muß". Dieses Wort beschreibt umfassend die Aussage des Filmes, bei dem es sich um eine Aneinanderreihung wirklich atemberaubender, genialer Bilder handelt. Es beginnt mit schönen Aufnahmen aus der Natur, unterlegt mit angenehmer Synthesizer-Musik. Plötzlich ein riesiger Bulldozer, der in einer dreckigen Staubwolke seine Arbeit verrichtet. Bilder von zerstörter Natur, monumentaler Bauten, Zivilisation und Müll, Bilder von erschreckender Einsamkeit, Schönheit und Brutalität, meisterhaft eingefangen und montiert in Zeitlupenaufnahmen, die teilweise leicht verfremdet wurden und im Zusammenhang absolut apokalyptisch wirken. Zu dieser Präsentation hat der Experimentalmusiker Philip Glass, der für seine minimalistischen und synthetischen Werke bekannt wurde, einen sehr passenden Soundtrack gemacht, der aus elektronischen Minimalmusiken besteht sowie mit synthetischen Chören. Selten hat man so einen verstörenden, teils fast düsteren Dokumentarfilm gesehen, wie diesen Streifen aus den frühen Achtzigern. Das Wort Kult gebrauche ich wirklich nicht oft, aber in diesem Falle ist es absolut angebracht. Präsentiert wird der Film übrigens von Francis Ford Coppola und es gibt noch zwei weitere Teile. Einmal handelt es sich um "POWAQQATSI" und 15 Jahre später entstandenen "NAGOYQATSI", der nun in die Kinos kommt. "KOYANNISWATSI" behandelt das Leben auf der nördlichen Erdhalbkugel, während sie "POWAQQATSI" auf die südliche konzentriert und der dritte Teil führt beide Teile zusammen.

Die deutsche DVD von MGM präsentiert den Film ab 02.06.2003 in Englisch und Hopi, was die Dokumentation angeht, denn der Film an sich beinhaltet ja keine Sprache. Dazu gibt es Untertitel in Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Ungarisch, Griechisch und Türkisch. Das Bildformat des Filmes ist 1:1.85 (16:9 anamorph). Als Extras gibt es eine ganz tolle und interessante Dokumentation namens "DIE ESSENZ DES LEBENS" (25:08 Min.), den Originalkinotrailer (2:16 Min.) sowie den Original-Kinotrailer von "POWAQQATSI" (2:04 Min.). (Haiko Herden)




Alles von Godfrey Reggio in dieser Datenbank:

- Powaqqatsi (USA 1988)
- Koyaanisqatsi (USA 1982)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE