//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Star Trek Discovery - Staffel 1
(USA 2017)
- Vortex - Beasts From Beyond
(USA 2012)
- Mondo Topless
(USA 1966)
- Motorcycle Gang
(USA 1994)
- The Orville - Staffel 1
(USA 2017)
- Der Dunkle Turm
(USA 2017)
- Firestar
(Großbritannien 1991)
- Happy Burnout
(Deutschland 2017)
- A Night Of Horror 1
(Australien, Kanada, USA 2015)
- Blood Drive - Stafffel 1
(USA 2017)
- Dorian Hunter – Dämonenkiller – Episodenführer Folge 31-40 (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- Gespenster-Krimi (Contendo Media) - Episodenführer Folge 01-10
(BRD ab2015)
- Fear Clinic
(USA 2014)
- The Exorcist - Staffel 1
(USA 2016)
- Body - Every Little Piece Will Return
(Thailand 2007)
- Into The Badlands - Staffel 1
(USA 2015)
- Henry V - Die Schlacht bei Agincourt
(Großbritannien 1944)
- True Detective - Staffel 1
(USA 2014)
- Wild
(Deutschland 2016)
- Ghost Train
(Japan 2006)
- Ash vs. Evil Dead - Staffel 2
(USA 2016)
- Gamera The Brave
(Japan 2006)
- Akte X - Staffel 11
(USA 2018)
- Chatroom - Willkommen im Anti-Social Network
(Großbritannien 2010)



Per Anhalter durch die Galaxis (2005)

(England, USA 2005)

Originaltitel: Hitchhiker's Guide to the Galaxy, The
Alternativtitel:
Regie:
Garth Jennings
Darsteller/Sprecher: Martin Freeman, Sam Rockwell, Mos Def, Zooey Deschanel, Bill Nighy, Anna Chancellor, John Malkovich, Warwick Davis,
Genre: - Komödie - Science Fiction/Fantasy


Der arme Arthur Dent. Erst soll sein Haus wegen einer Umgehungsstrasse abgerissen werden, dann wird die Erde wegen einer Hyperraum-Umgehungsstrasse abgerissen und sein bester Freund Ford Prefect stellt sich als Außerirdischer heraus, der ihn rettet. Sie treffen auf den Präsidenten der Galaxis Zaphod Beeblebrox, der ein Raumschiff mit dem Unwahrscheinlichen Unwahrscheinlichkeits-Drive gestohlen hat und gemeinsam kommen sie zu Margrathea, wo Planeten gebaut werden und hier erfährt Arthur einiges über die Erde…

Ich war zutiefst skeptisch, als ich hörte, dass „PER ANHALTER DURCH DIE GALAXIS“ als Spielfilm ins Kino kommen sollte. Genialer als die BBC-Miniserie kann das Ganze doch nicht werden. Zahlreiche positive Kritiken haben mich dann aber doch neugierig gemacht und so ging ich gutgelaunt an den Film heran. Die Laune verflog schnell. Viel zu albern kommt dieser Film rüber, es wirkt alles nur noch platt und dämlich, man merkt ganz deutlich den US-amerikanischen Einfluss, der den englischen Humor übertüncht. Die amerikanischen Zuschauer werden von ihren eigenen Filmemachern immer als komplett blöd hingestellt, so dass sie nur hirnlose Filme vorgesetzt bekommen. Darüber hinaus finde ich die Darsteller komplett fehlbesetzt. Arthur Dent ist noch halbwegs ordentlich besetzt, die anderen Schauspieler hätte man ruhig etwas britischer casten sollen. Aus dem manisch-depressiven Roboter Marvin hat man einen frustrierten Knuddelrobbie gemacht, den man süß findet, alleine das ist schon ein Verbrechen. Dann gibt es noch eine unnötige und dazuerfundene Liebesgeschichte, natürlich auch wieder für das amerikanische Publikum, das Geschichten, die nicht mit der Drehbuchschablone geschrieben wurden, offenbar nicht kapieren und darüber hinaus gibt es dann noch einen völlig überflüssigen Bösewicht und ein vollkommen unlogisches Ende, das es unmöglich macht, „DAS RESTAURANT AM ENDE DES UNIVERSUMS“ zu verfilmen. Hier im Spielfilm wird die Erde wieder in den alten Zustand zurückversetzt, während sie im zweiten Buch wieder von vorne anfängt zu existieren. Am schlimmsten ist aber, dass die ganzen Gags, selbst die, die fast wortwörtlich übernommen wurden, überhaupt nicht mehr funktionieren, ja, im Grunde kapiert man auch ganze Storyteile überhaupt nicht, da viele Dinge einfach nicht erklärt werden. Hier hilft nicht einmal nachdenken, ohne Grundkenntnisse durch das Buch oder der BBC-Serie sind manche Dinge überhaupt nicht nachvollziehbar. Ich kann gut verstehen, dass viele Leute, die nur diesen Spielfilm kennen, ungläubig mit dem Kopf schütteln und den wirren Müll schnell wieder vergessen. Das ist extrem schade. Schaut Euch bitte die BBC-Serie an und Ihr werdet es nicht bereuen. Und wer den Film noch nicht gesehen hat: Bitte meidet ihn. Und hoffen wir, dass die restlichen Bücher nicht verfilmt werden. Jedenfalls nicht so.




Alles von Garth Jennings in dieser Datenbank:

- Sing (USA 2016)
- Son Of Rambow (Deutschland, Frankreich, Großbritannien 2007)
- Per Anhalter durch die Galaxis (2005) (England, USA 2005)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE