//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Territory 8
(USA 2014)
- Carry On - Nicht so toll Süßer
(Großbritannien 1961)
- Das Haus der geheimnisvollen Uhren
(USA 2018)
- The Bad Batch
(USA 2016)
- Timesweep - Reise ins Grauen
(Großbritannien 1987)
- Nerve
(USA 2016)
- Wonder Woman
(China, Hongkong, USA 2017)
- Asso - Ein himmlischer Spieler
(Italien 1981)
- Daylight Robbery
(Großbritannien 2008)
- Nevada Pass
(USA 1975)
- The Cursed - Kleinstadt des Grauens
(USA 2010)
- Motor-Psycho - Wie die wilden Hengste
(USA 1965)
- Warlock - Das Geisterschloss
(USA 1999)
- Searching
(USA 2018)
- Verliebt in eine Hexe
(USA 2005)
- Utoya 22. Juli
(Norwegen 2018)
- Katharine von Alexandrien
(Großbritannien 2014)
- Wakefield - Dein Leben ohne dich
(USA 2016)
- Slender Man
(USA 2018)
- James Dean - Schnelles Leben, schneller Tod
(USA 1997)
- Mystikal - Eldyn, der Zauberlehrling
(Spanien 2010)
- Ist ja irre - Kopf hoch, Brust raus
(Großbritannien 1958)
- Mile 22
(USA 2018)
- The Affair – Staffel 2
(USA 2015)



Es war k´einmal im Märchenland

(BRD, USA 2007)

Originaltitel: Happily N'Ever After
Alternativtitel:
Regie:
Paul J. Bolger
Darsteller/Sprecher: ,
Genre: - Kinder/Jugend - Animation


Im Märchenland geht schon seit ewiger Zeit alles seinen gewohnten und guten Gang. Alle Märchen nehmen immer dasselbe Ende, dafür sorgen ein Zauberer und seine Helfer Munk und Mambo. Doch dann passiert etwas Unvorhergesehens: Im Märchenland passieren Dinge, die so nicht geplant sind, die Märchen nehmen andere Verläufe, was natürlich zu einigem Chaos führt. Das findet Cinderella nicht so gelungen, denn sie will ja mit dem Prinzen anbandeln, und so macht sie sich daran, herauszufinden, was falsch läuft im Märchenland…

Irgendwie sind verhonepipelte Märchen in Animationsform zurzeit richtig in Mode. „SHREK“ ist dabei Vorreiter, die „ROTKÄPPCHEN VERSCHWÖRUNG“ ist auch an vorderer Front mit dabei. „ES WAR K´EINMAL IM MÄRCHENLAND“ ist ein weiterer Vertreter dieser Gruppe. Alles in allem ist das ein Familienfilm, den die Jüngsten, die die Märchen kennen, genauso gucken können, wie die Erwachsenen, für die auch der eine oder andere Gag eingebaut ist. Die böse Stiefmutter will halt die Happy Ends abschaffen und man kann sich vorstellen, dass es einige bissige Gags zu sehen gibt. Allerdings wird es auch nicht allzu zu bissig, denn die Kleinen sollen ja auch nicht verängstigt werden. So ist und bleibt die deutsch-US-amerikanische Produktion „ES WAR K´EINMAL IM MÄRCHENLAND“ kein Ersatz für die oben genannten Titel, höchstens eine Ergänzung.

Die deutsche DVD von Eurovideo präsentiert den Film in Deutsch und Englisch (jeweils Dolby Digital 5.1) sowie im Bildformat 1:1.85 (16:9 anamorph). Als Extras gibt es einen Audiokommentar des Regisseurs, Interviews, eine Doku „Von der Skizze zum fertigen Film“ sowie den Kinotrailer. (Haiko Herden)




Alles von Paul J. Bolger in dieser Datenbank:

- Es war k´einmal im Märchenland (BRD, USA 2007)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE