Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Rettungskreuzer Ikarus 1 - Die Feuertaufe - Dirk van den Boom (Buch 2000)
(Deutschland 2000)
- Andor - Staffel 1
(USA 2022)
- Dämonen
(Italien 1986)
- Dark Glasses - Blinde Angst
(Frankreich, Italien 2022)
- Tarzans Abenteuer in New York
(USA 1942)
- The Curse Of The Puppet Master
(USA 1998)
- X
(USA 2022)
- Wolf
(Großbritannien 2019)
- Dr. Death (Mini-Serie)
(USA 2021)
- Wächter der Galaxis
(Russland 2020)
- 2022-11-25
(Indien 2018)
- Das Dritte Auge
(Indonesien 2017)
- Sherlock Holmes - Der Hund von Baskerville
(Sowjetunion 1981)
- Scream
(USA 2022)
- Das Gespenst von Canterville
(Deutschland 1964)
- Morbius
(USA 2022)
- Black Summer - Staffel 2
(USA 2021)
- Auf kurze Distanz
(USA 1986)
- Das Auge des Killers
(Großbritannien 1987)
- Auf euren Hochmut werde ich spucken
(Frankreich 1959)
- The House of the Devil
(USA 2009)
- Die Wall Street Verschwörung
(USA 2017)
- Die Jungen Wilden - Eine sexy Komödie
(USA 2015)
- Kokon
(Deutschland 2020)



Inzest Killer - Bad Brains

(Italien 2006)

Originaltitel: Bad Brains
Alternativtitel: Bad Brains
Regie:
Ivan Zuccon
Darsteller/Sprecher: Emanuele Cerman, Valeria Sannino, Matteo Tosi, Kristina Cepraga, Valter D'Errico, Lorenza Damiani, Liliana Letterese,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Das Geschwisterpaar Alice und Davide holen sich immer wieder unschuldige Menschen von der Straße, verschleppen sie in ihr abgelegenes Landhaus (oder was auch immer das ist), treiben dort üble Spiele mit ihnen und weiden sie dann letztendlich aus. Das befriedigt nicht unbedingt ihren Drang zu töten, die ganz genauen Gründe wissen sie selbst nicht, sie sind auf der Suche nach „inneren Werten“, was auch immer das heißen mag. Eines Tages geraten sie an Mirco. Bei ihm läuft alles anders, sie geraten in seinen Bann. Er weiß Dinge über sie, die sie selbst nicht wissen. Ist er derjenige, den sie suchen?

Ivan Zuccon präsentiert hiermit seinen dritten Film, und auch dieser ist kein Meisterwerk geworden. Dass ihm kein Geld zur Verfügung stand, merkt man natürlich schon an dieser kammerspielartigen Inszenierung, was ja aber nicht unbedingt schlecht sein muss. Schlecht ist eher die Story an sich, denn als Zuschauer hat man bis fast zum Schluss keine Ahnung, was das Ganze eigentlich soll. Erst zum Ende hin gibt es eine Auflösung, die so halbwegs befriedigt, doch bis dahin muss man extrem viel Geduld haben. Wenn man sich die Handlung so durchliest, kann man auf die Idee kommen, dass „INSZEST KILLER“ zumindest extrem blutig ist, doch auch das ist nicht unbedingt der Fall. Die meisten der Gewalttätigkeiten geschehen im Off, das Blut spritzt nur halt durch die Gegend und auch sonst klebt es fast überall im Zimmer. Um etwas Aufmerksamkeit zu bekommen, darf die Hauptdarstellerin zumindest hin und wieder ein bisschen nackte Haut zeigen, doch retten tut dies natürlich auch noch lange nichts. Insgesamt ist „INZEST KILLER“ also ein uninspiriertes Amateurfilmchen, dass aus der eigentlich nicht so schlechten Grundidee viel viel mehr hätte machen können.

Der Film wurde einst einzeln vermarktet und befindet sich zudem auch in der Epix Horror Collection 5 zusammen mit den Filmen „LOCKSICK – SICK LOVE“ und „SAVAGE ISLAND“. Der Film wird hier präsentiert in Deutsch (Dolby Digital 5.1) sowie im Bildformat 1.85:1 (16:9 anamorph). Als Extra gibt es auf der Disc nur eine Trailershow. (Haiko Herden)



Alles von Ivan Zuccon in dieser Datenbank:

- Saat des Bösen (Italien 2008)
- Inzest Killer - Bad Brains (Italien 2006)
- Shunned House - Haus der Toten (Italien 2003)
- Armee des Jenseits (Italien 2000)
- Darkness Beyond, The (Italien 2000)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE