Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Rettungskreuzer Ikarus 1 - Die Feuertaufe - Dirk van den Boom (Buch 2000)
(Deutschland 2000)
- Andor - Staffel 1
(USA 2022)
- Dämonen
(Italien 1986)
- Dark Glasses - Blinde Angst
(Frankreich, Italien 2022)
- Tarzans Abenteuer in New York
(USA 1942)
- The Curse Of The Puppet Master
(USA 1998)
- X
(USA 2022)
- Wolf
(Großbritannien 2019)
- Dr. Death (Mini-Serie)
(USA 2021)
- Wächter der Galaxis
(Russland 2020)
- 2022-11-25
(Indien 2018)
- Das Dritte Auge
(Indonesien 2017)
- Sherlock Holmes - Der Hund von Baskerville
(Sowjetunion 1981)
- Scream
(USA 2022)
- Das Gespenst von Canterville
(Deutschland 1964)
- Morbius
(USA 2022)
- Black Summer - Staffel 2
(USA 2021)
- Auf kurze Distanz
(USA 1986)
- Das Auge des Killers
(Großbritannien 1987)
- Auf euren Hochmut werde ich spucken
(Frankreich 1959)
- The House of the Devil
(USA 2009)
- Die Wall Street Verschwörung
(USA 2017)
- Die Jungen Wilden - Eine sexy Komödie
(USA 2015)
- Kokon
(Deutschland 2020)



Der Fluss der Mörderkrokodile

(Italien 1979)

Originaltitel: Il fiume del grande Caimano
Alternativtitel: Heilige Bestie der Kumas, Die
Regie:
Sergio Martino
Darsteller/Sprecher: Barbara Bach, Claudio Cassinelli, Mel Ferrer, Romano Puppo, Fabrizia Castagnoli, Enzo Fischiella, Lory Del Santo, Anny Papa,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Mitten im Dschungel hat ein Geschäftsmann eine Hotelanlage eröffnet. Der Fotograf Daniel soll einige Werbeaufnahmen dafür machen und hat dazu das Fotomodell Sheena mitgebracht. Als diese und einer der friedlichen Eingeborenen nachts „freundlich zueinander“ sind, werden die beiden von einem monströsen Krokodil angegriffen und verspeist. Die Eingeborenen glauben nun, dass ein mächtiger Flussgott über den Hotelbau erzürnt ist und greifen die Touristen an. Gleichzeitig wollen sie Alice, die Assistentin des Hotelchefs, opfern, doch das will Daniel nicht zulassen...

Mit „Der Fluss Der Mörderkrokodile“ hat X-Rated die erste DVD der neuen Tierhorror-Reihe vorgelegt und dabei zwar kein Meisterwerk ausgewählt, sondern ein solides Mittelklassewerk, wie man es von Regisseur Sergio Martino gewohnt ist. Eigentlich handelt es sich eher um einen Abenteuerfilm, als um reinen Horror, das Titel gebende Krokodil taucht erst relativ spät auf und ist auch recht billig getrickst und wahrscheinlich eine Gummi-Luftmatratze. Auch blutige Effekte sind Mangelware. Dennoch ist der Film leidlich unterhaltsam, was besonders auch an der sehr aparten Barbara Bach liegt. Handwerklich gibt es nichts auszusetzen, die Ausstattung ist ordentlich, die Schauspieler ebenso und eigentlich gäbe es nichts zu bemängeln, wenn da nicht einfach die Spannung fehlen würde. Die Geschichte ist immer vorhersehbar und nicht immer ganz logisch, aber insgesamt doch unterhaltsam. Es ist aber auch keine Frage, dass es im Tierhorror-Bereich deutlich bessere Filme gibt.

Sehr schön ist das Covermotiv der Buchbox, das allerdings mal wieder keinen direkten Bezug zum Film selbst hat, es wird viel mehr versprochen, als es dann zu sehen gibt.

Die deutsche DVD kommt von X-Rated und erscheint erstmals im Original-Widescreen-Format in Deutschland. Für das Alter des Films ist die Bildqualität ausgesprochen gut und auch am wahlweise deutschen oder englischen Ton gibt es wenig zu kritisieren. Bei der englischen Fassung ist die ganze Zeit im unteren schwarzen Balken eine Schrift eingeblendet, die besagt, dass die DVD nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertrieben werden darf, was wohl lizenzrechtliche Gründe hat. Das stört den Filmgenuss in dieser Fassung doch sehr, aber zum Glück waren die deutschen Synchros zur damaligen Zeit noch recht ordentlich.

Das Bonusmaterial umfasst den Trailer, eine unwichtige Bonusszene sowie Vor- und Abspann der italienischen Fassung. Dazu gibt es noch die alte Super8-Film-Fassung, die knapp 40 Minuten läuft. Das ist nicht viel und im Prinzip auch nicht besonders interessant, allerdings muss man auch bedenken, dass es zu diesem Film sicher nicht wirklich brauchbares Zusatzmaterial gibt. (A.P.)

Inmitten des tiefen Dschungels hat ein findiger Geschäftsmann ein kleines Touristenparadies erschaffen, fernab jeglicher Zivilisation in einem Gebiet, das man nur mit dem Hubschrauber erreichen kann, eine kleine Insel inmitten eines großen Flusses. Man glaubte, mit den Einbeborenen Kumas hätte man sich verständigt, da man vorhatte, ihren Lebensstandard zu erhöhen, doch die Wilden waren gar nicht so richtig davon überzeugt. Dessen ungeachtet feiert der Hoteldirektor mit einer ausgesuchten Schar wohlsituierter Damen und Herren die Einweihung des Komplexes, doch dummerweise haben sie nicht mit den Kumas gerechnet. Diese nämlich erwecken ihren Flussgott, ein riesiges Krokodil, welches nun die Sache in die Hand, bzw. ins Maul nimmt…

Regisseur Sergio Martino hat ja schon bei vielen guten Filmen seine Finger im Spiel gehabt und sich nun auch mal am Tierhorror versucht. Im Dschungel kennt er sich ja schon ganz gut aus, immerhin hat er ein Jahr zuvor seinen Kannibalenfilm „DIE WEISSE GÖTTIN DER KANNIBALEN“ gedreht, der auch relativ blutarm und dadurch mitunter recht langatmig war. Das Gleiche passiert ihm auch hier und so wirkt dieser Horrorfilm über die weitesten Strecken wie ein Abenteuerfilm. Die erste Stunde ist nämlich sehr schleppend, bevor es dann richtig losgeht und das Krokodil hier und da vermehrt zuschnappen kann und auch die Wilden starten ihren Angriff auf die unerwünschten Eindringlinge. Alles in allem ein netter Film, der Momente zum Lachen hat, ein paar blutige Szenen beinhaltet, durch den Dschungel auch eine nette Atmosphäre besitzt und so einfach nett zu gucken ist. Man muss Martino aber zugestehen, dass er mit diesem Streifen eine ganze Reihe von Rip Offs in Gang gesetzt hat. Das Drehbuch stammt übrigens unter anderem von Italofilm-Ikone George Eastman, der auch eine Ehe mit Laura Gemser führte.

Die deutsche DVD von X-Rated präsentiert den Film in Deutsch (Dolby Digital 2.0) und Englisch (Dolby Digital 1.0) sowie im Bildformat 1:2.35. Als Extras gibt es den Trailer (2:13 Min.), den italienischen Originalanfang (1:46 Min.), den italienischen Original-Abspann (1:08 Min.), eine Bonusszene (0:16 Min.) sowie die neu abgetastete Super 8-Ufa-Version des Filmes (37:15 Min.). (Haiko Herden)



Alles von Sergio Martino in dieser Datenbank:

- Insel der neuen Monster 2 (Italien 1995)
- Fireflash - Der Tag nach dem Ende (Italien, Frankreich 1983)
- Fluss der Mörderkrokodile, Der (Italien 1979)
- Insel der neuen Monster (Italien 1978)
- Weisse Göttin der Kannibalen, Die (Italien 1977)
- Mannaja - Das Beil des Todes (Italien 1977)
- Mannaja - Das Beil des Todes (Italien 1977)
- Torso (Italien 1973)
- Farben der Nacht, Die (Italien 1972)
- Schwanz Des Skorpions, Der (Italien 1971)
- Killer von Wien, Der (Italien, Spanien 1970)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE