//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Territory 8
(USA 2014)
- Carry On - Nicht so toll Süßer
(Großbritannien 1961)
- Das Haus der geheimnisvollen Uhren
(USA 2018)
- The Bad Batch
(USA 2016)
- Timesweep - Reise ins Grauen
(Großbritannien 1987)
- Nerve
(USA 2016)
- Wonder Woman
(China, Hongkong, USA 2017)
- Asso - Ein himmlischer Spieler
(Italien 1981)
- Daylight Robbery
(Großbritannien 2008)
- Nevada Pass
(USA 1975)
- The Cursed - Kleinstadt des Grauens
(USA 2010)
- Motor-Psycho - Wie die wilden Hengste
(USA 1965)
- Warlock - Das Geisterschloss
(USA 1999)
- Searching
(USA 2018)
- Verliebt in eine Hexe
(USA 2005)
- Utoya 22. Juli
(Norwegen 2018)
- Katharine von Alexandrien
(Großbritannien 2014)
- Wakefield - Dein Leben ohne dich
(USA 2016)
- Slender Man
(USA 2018)
- James Dean - Schnelles Leben, schneller Tod
(USA 1997)
- Mystikal - Eldyn, der Zauberlehrling
(Spanien 2010)
- Ist ja irre - Kopf hoch, Brust raus
(Großbritannien 1958)
- Mile 22
(USA 2018)
- The Affair – Staffel 2
(USA 2015)



We Are What We Are

(Frankreich, USA 2013)

Originaltitel: We Are What We Are
Alternativtitel:
Regie:
Jim Mickle
Darsteller/Sprecher: Odeya Rush, Kelly McGillis, Ambyr Childers, Michael Parks, Julia Garner, Wyatt Russell,
Genre: - Thriller - Horror/Splatter/Mystery


Die Parkers sind nicht gerade die US-Vorzeigefamilie. Die Eltern sowie die drei Kinder Rose, Iris und Rory sondern sich ab und zu Hause hat man auch alles Moderne verbannt. Als Mutter krank wird und man aus Familiengründen keinen Arzt ruft, stirbt diese. Nun müssen die Töchter der Mutterersatz sein, und vor allem eine ganz besondere Tradition steht in den nächsten Tagen an: Der Verzehr eines kleinen Mädchens, das im Schuppen im Garten gefangen gehalten wird. Als die Nachbarin allerdings die kläglichen Schreie des Mädchens hört und der Arzt des Dorfes einige menschliche Knochen im Fluss findet, kommen die Einschläge näher…

Bei „WE ARE WHAT WE ARE“ handelt es sich um ein Remake des mexikanischen Filmes „WIR SIND, WAS WIR SIND“ aus dem Jahr 2010, der schon ziemlich gut war. Warum nun ein US-Remake sein musste, und das nur drei Jahre später, ist für europäische Filmfans wohl nicht nachzuvollziehen. Unabhängig davon aber macht das Werk schon Spaß, wenn man einen Film, der eher runterzieht, mit Spaß umschreiben kann. Man geht sehr ruhig zu Werke, düster und getragen, eine stetig bedrohliche Atmosphäre ist präsent bei diesem kannibalistischen Familiendrama, das mitunter sehr gezielt ein paar Schock- und Blutmomente einfließen lässt. Eine Geschichte zwischen Melancholie, Horror und Hoffnungslosigkeit, wirklich sehr schön. (Haiko Herden)




Alles von Jim Mickle in dieser Datenbank:

- We Are What We Are (Frankreich, USA 2013)
- Vampire Nation (USA 2010)
- Mulberry Street - Die Nachbarschaft verwandelt sich (USA 2006)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE