//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Van Helsing - Staffel 1 (Episodenführer)
(USA 2016)
- The Evil Ones
(USA 2016)
- Blutige Pranke Der Grausamen Bestie, Die
(BRD 2015)
- Split
(USA 2016)
- BFG - Big Friendly Giant
(Großbritannien, Kanada, USA 2016)
- Molly Hartley - Pakt mit dem Bösen
(USA 2008)
- Ein Kind zu töten
(Spanien 1976)
- The Leftovers - Staffel 3
(USA 2016)
- Killer Ink
(Australien 2015)
- Fender Bender
(USA 2016)
- Planet der Vampire
(Italien, Spanien 1965)
- The War Is Not Funny, Sir!
(Großbritannien 2013)
- Shark Lake
(USA 2015)
- Die Abenteuer von Chris Fable
(USA 2010)
- Humans - Staffel 1
(Großbritannien, Schweden, USA 2015)
- The Great Wall
(Australien, China, Hongkong, Kanada, USA 2016)
- Aftermath - Staffel 1
(USA 2016)
- Gefangen im Hexenhaus
(USA 2017)
- Queen Kong
(Deutschland, Großbritannien 1976)
- Xin - Die Kriegerin
(China 2009)
- 5-Headed Shark Attack
(USA 2007)
- Dark Matter - Staffel 3
(Kanada 2017)
- Ghostbusters
(USA 2006)
- Wilde Mädchen des nackten Westens
(USA 1962)



My Summer Of Love

(Großbritannien 2004)

Originaltitel: My Summer Of Love
Alternativtitel:
Regie:
Pawel Pawlikowski
Darsteller/Sprecher: Natalie Press, Emily Blunt, Paddy Considine, Dean Andrews, Michelle Byrne,
Genre: - Drama


Die Mutter der 16-jährigen Mona ist vor kurzen an Krebs gestorben,ihren Vater hatte sie niemals kennengelernt. Sie hat nur noch ihren Bruder, der bis vor kurzem noch sehr aggressiv war, jetzt aber zu Gott gefunden hat und nahezu fanatisch glaubt. Geld haben beide nicht. Die gleichaltirge Tamsin hingegen kommt aus einem reichen Elternhaus, doch dort ist auch nicht alles so wie es sein sollte. Ihre Eltern sind zerrüttet, die Schwester an Magersucht gestorben und auch sonst gibt es etliche Probleme. Die beiden freunden sich an, werden mit der Zeit sogar ein Paar, erleben einen rauschhaften Sommer, führen tiefgründige Gespräche und schwören sich ewige Treue. Doch irgendwann geht auch jeder Sommer mal zu Ende...

“SUMMER OF LOVE” ist eine jener Coming-of-Age-Dramen, die das Heranreifen als problematisch zeigen. Als Erwachsener guckt man sich einen solchen Film an und entweder denkt man sich, was das für ein an den Haaren herbeigezogener Kram ist, oder man erinnert sich noch an seine eigene Jugend und dass man nicht immer bei klarem Verstand war, dass man mitunter sehr fatalistisch war und dass man solche Liebesschwüre in Form von „Wenn du mich verlässt, dann töte ich dich“ als romantisch betrachtete. Letztendlich läuft der Film in nicht allzu überraschenden Bahnen, doch sehenswert wird er durch tolle Kameraarbeit und daraus resultierenden wunderschönen, sehr ästhetischen, manchmal fast schon experimentellen Bildern. Die Hauptdarstellerinnen sind ebenfalls bemerkenswert und spielen ihren Selbstfindungsprozess sehr gut. Trotz allem würde ich den “THE VIRGIN SUICIDES” weiterhin bevorzugen. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Pawel Pawlikowski in dieser Datenbank:

- My Summer Of Love (Großbritannien 2004)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE