// KODIERUNG DEFINIEREN Malsana 32 - Haus des Bösen

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Star Trek - Deep Space Nine - Staffel 4
(USA 1995)
- Komm - Janne Keller (Buch)
( 2012)
- Africa Addio
(Italien 1966)
- Young Guns 2 - Flammender Ruhm
(USA 1990)
- Die Killer-Elite
(USA 1975)
- Frohe Weihnachten - Jetzt erst recht
(USA 2011)
- Deep Sea
(China 2023)
- Noise
(Belgien, Niederlande 2023)
- The Black Demon
(Dominikanische Republik, Mexiko 2023)
- Mission: Impossible - Dead Reckoning Teil 1
(USA 2023)
- 3 Body Problem - Staffel 1
(USA, Großbritannien 2024)
- Kandahar
(USA 2023)
- EUROPA-Grusel-Serie - Episodenführer 11 - 20 (Hörspielserie)
(BRD ab2023)
- Der Kuss der Bestie
(USA 1990)
- Psycho Goreman
(Kanada 2020)
- Unknown Soldier
(Finnland 2018)
- Malignant
(USA 2021)
- Trigger Point - Staffel 1
(Großbritannien 2022)
- Blumen des Schreckens
(Gro0britannien 1963)
- The Sadness
(Taiwan 2021)
- Awake - Der Alptraum beginnt
(USA 2019)
- Maneater
(USA 2022)
- Detective Knight - Independence
(USA 2023)
- Spell
(USA 2020)



Malsana 32 - Haus des Bösen

(Spanien 2020)

Originaltitel: Malasaña 32
Alternativtitel:
Regie:
Albert Pintó
Darsteller/Sprecher: Begoña Vargas, Iván Marcos, Bea Segura, Sergio Castellanos, José Luis de Madariaga, Iván Renedo, Concha Velasco, Javier Botet,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Madrid im Jahr 1972. Ein Junge hat in einem Mehrfamilienhaus in der Malasaña 32 ein gruseliges Erlebnis mit einer toten Frau, die er in einer Wohnung findet. Vier Jahre später zieht die Familie Olmedo in eine der Wohnungen in dem Haus. Doch schon bald verschwindet der Junge der Familie spurlos. Und irgendwann ist auch klar, dass die Wohnung...

Sagen wir hier jetzt nicht. Allerdings sollte man auch nichts Originelles erwarten. Wie viele Filmzusammenfassungen kann man diese grob mit "eine Familie zieht in ihr neues Zuhause und es spukt" beschreiben? Zu viele, definitiv. Punkten kann dieses Werk hier höchstens durch ein glückliches Händchen bei der Inszenierung und das Setting des alten Wohnhauses, wo die Familie in den dritten Stock zieht. Da sie nicht viel Geld hat, übernehmen sie den kompletten Hausstand der darin verstorbenen Dame. Alles andere jedoch haben wir alles schon mal gesehen: Gruselige Dinge kommen erst leise, dann immer lauter und auffälliger, ein altes Geheimnis muss gelüftet werden, woraufhin man dann gegen den Spuk kämpfen kann. Und noch einiges mehr. Trotzdem, der Film ist keine Zeitverschwendung und kann Spannung aufbauen, wer also auf Spukhausfilme steht, ist hier durchaus nicht falsch. Ach so, das Ganze soll übrigens auf einer wahren Begebenheit beruhen. (Haiko Herden)



Alles von Albert Pintó in dieser Datenbank:

- Nirgendwo (Spanien 2023)
- Malsana 32 - Haus des Bösen (Spanien 2020)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE