//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Pod - Es ist hier...
(USA 2015)
- Don´t Breathe
(USA 2016)
- Kill Command
(Großbritannien, Rumänien, USA 2016)
- The Witch
(Brasilien, Großbritannien, Kanada, USA 2015)
- Eye in the Sky
(Großbritannien 2015)
- Conjuring 2
(USA 2016)
- Dallas - Staffel 3
(USA 2014)
- 10 Cloverfield Lane
(USA 2016)
- Robogeisha
(Japan 2009)
- Das Rätsel Der Unheimlichen Maske
(England 1962)
- Mutant - Das Grauen Im All
(USA 1982)
- Blade Runner 2049
(Großbritannien, Kanada USA 2017)
- Planet USA
(Österreich 2012)
- Ein ganzes halbes Jahr
(USA 2016)
- The Boy
(USA 2016)
- Southbound - Highway To Hell
(USA 2015)
- Law & Order:Special Victims Unit (Episodenführer Staffel 1)
(USA 1999)
- Escalation
(Italien 1968)
- Byzantium
(England, USA, Irland 2012)
- Gänsehaut
(USA 2015)
- Henry - Portrait Of A Serial Killer
(USA 1986)
- Boxenluder - Heiße Teufelchen
(Großbritannien 2003)
- Seance - Beschwörung des Teufels
(USA 2011)
- Eine schrecklich nette Familie - Staffel 4
(USA 1990)



H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10

(BRD ab2017)

Originaltitel: H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
Alternativtitel:
Regie:
Oliver Döring
Darsteller/Sprecher: Hans-Georg Panczak, Bernd Rumpf, Udo Schenk, Oliver Stritzel, Reinhard Kuhnert, Susanna Bonaséwicz, Alexander Doering, Sascha Rotermund, Peter Groeger, Roland Wolf, Asad Schwarz, Nico Sablik, Jaron Löwenberg, Christina Puciata, Hans Bayer, Berenice Weichert, Marieke Oeffinger, Matthis Schmidt-Foß, Antje von der Ahe, Joachim Kerzel, Luisa Wietzorek, Marianne Groß, Maximiliane Häcke, Juliane Ahlemeier, Nico Sablik, Marcus Staiger, Annika Gausche,
Genre: - Science Fiction/Fantasy - Horspiel/Hörbuch


Jack Milton ist Professor, passionierter Forscher und Erfinder. Zur Überraschung seiner Freunde, schafft er es, eine Zeitmaschine zu bauen, mit der er in eine weit entfernte Zukunft der Menschheit reist. Nach seiner Rückkehr berichtet er seinen staunenden Freunden von gefährlichen Abenteuern...

Ich habe die Inhaltsangabe zu diesem Hörspiel-Zweiteiler bewusst allgemein gehalten, denn so bleibt auch den Leuten, die die Erzählung oder eine der Verfilmungen von „Die Zeitmaschine“ kennen die Überraschung erhalten, denn das Hörspiel geht recht eigene Wege.

„Die Zeitmaschine“ des visionären Autoren H.G. Wells war als frühe literarische Umsetzung des Themas Zeitreise seiner Zeit weit voraus (sic!), als die Erzählung 1895 erschien. Die wenigsten Leute werden tatsächlich das Buch gelesen haben, viel eher ist die berühmte 1960er Verfilmung von George Pal ein begriff, die zu einem echten Klassiker des Science Fiction-Genres und Teil der Popkultur geworden ist. So tauchen die Zeitmaschine und die „Morlocks“ zum Beispiel auch in der Serie „The Big Bang Theory“ auf. Gore Verbinskis Neuverfilmung von 2002 ist hingegen praktisch komplett vergessen.

Natürlich eignet sich die Geschichte auch hervorragend für eine Umsetzung als Hörspiel und eröffnet Folgenreichs neue Reihe mit Geschichten von H.G. Wells. Für die Produktion hat man auf die bewährten Fähigkeiten von Oliver Döring zurückgegriffen, der mit seiner Erfahrung natürlich solide Arbeit abgeliefert hat.

Stilistisch hat er die Geschichte zwar aus dem viktorianischen Zeitalter in die 70er Jahre verlegt, das Hörspiel aber eher altmodisch im Stile eines Radiohörspiels (was immer dem Theater näher ist als dem Film) inszeniert. Natürlich wird das technisch auf zeitgemäßem Niveau umgesetzt, konzentriert sich aber mehr auf die Dialoge (ohne Erzähler) und setzt Musik und Geräusche eher dezent, aber immer passend ein. Vor allem die Musik erzeugt eine schöne Atmosphäre. Bei den Sprechern hat man auf absolute Profis wie Hans-Georg Panczak, Bernd Rumpf, Udo Schenk, Joachim Kerzel und viele andere gesetzt, so dass keinerlei Anlass zur Kritik besteht. Das Cover-Artwork ist ebenfalls eine gelungene Mischung aus klassisch und zeitgemäß und sehr ansprechend.

Ich muss zugeben, dass ich die Original-Erzählung nie gelesen habe und kann deshalb nicht sagen, wie weit sich Oliver Döring davon entfernt hat. Mir ist bewusst, dass der bekannte Film das Buch auch nur fragmentarisch wiedergegeben hat und auch Döring schein eine Menge eigener Ideen hineingebracht zu haben. Das ist aber durchaus legitim bei einer mehr als 120 Jahre alten Geschichte. Mit der wohl doch altmodischen Erzählstruktur von Wells würde man heute wohl kaum ein junges Publikum erreichen. Stattdessen gibt es Elemente moderner dystopischer Geschichten wie „The Hunger Games“. Man sollte diesen Zweiteiler also nicht als wortgetreue Umsetzung anhören, sondern als zeitgemäße Interpretation. Das erinnert vom Ansatz her ein wenig an die „Edgar Allan Poe“-Serie von Lübbe Audio, wo die Geschichten des Grusel-Meisters auch eher Teil eines großen Ganzen waren als Nacherzählungen der Vorlagen. Liebhabern der Vorlage könnte das etwas respektlos erscheinen, ich finde die Umsetzung jedoch interessant und gelungen.

Döring versucht immerhin neue Wege zu gehen, in dem er eine eher altmodisch wirkende technische Umsetzung - im positiven Sinne - mit einer modernisierten Interpretation der klassischen Geschichte kombiniert. Dabei gelingt ihm eine Mischung aus der Komplexität aktueller Hörspielserien und gradliniger Unterhaltung für Erwachsene. Dass man den Zweiteiler nicht als Doppel-CD veröffentlicht hat, stößt zunächst etwas negativ auf, weil zwei einzelne CDs natürlich zu einem höheren Preis verkauft werden und kaum ein Käufer nur eine CD kaufen wird. Hier stehen ganz klar kommerzielle Motive im Vordergrund. Da es aber auch immer mit Risiken behaftet ist, eine neue Serie zu produzieren, in Zeiten, in denen sich nur wenige Hörspiele dauerhaft durchsetzen können, muss man wohl darüber hinwegsehen. Zumindest bekommt man zweimal knapp 60 Minuten qualitativ hochwertige Unterhaltung geboten und wenn die nächsten Folgen ähnlich interessant sind, darf man sich vielleicht auf eine langlebige Serie freuen. Vorlagen von H.H. Wells gibt es jedenfalls genug. (A.P.)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Oliver Döring in dieser Datenbank:

- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10 (BRD ab2017)
- Gespenster–Krimi - Der Fluch Des Pharao (Hörspiel) (BRD 2007)
- Gespenster–Krimi - Das Geheimnis Der Totenmaske (Hörspiel) (BRD 2007)
- Star Wars – Labyrinth Des Bösen (Hörspiel-Trilogie) (BRD 2006)
- Star Wars Episode I – Die Dunkle Bedrohung (Hörspiel) (BRD 2005)
- Star Wars Episode II – Angriff Der Klonkrieger (Hörspiel) (BRD 2005)
- Star Wars Trilogy – Episode V Das Imperium Schlägt Zurück (Hörspiel) (BRD 2004)
- Geisterjäger John Sinclair – Die Drachensaat (Teil II von II) (Hörbuch) (BRD 2004)
- Star Wars Trilogy – Episode IV Eine neue Hoffnung (Hörspiel) (BRD 2004)
- Gespenster–Krimi - Im Verlies Der Blutigen Träume (Hörspiel) (BRD 2004)
- Geisterjäger John Sinclair – Der Würfel Des Unheils (Hörbuch) (BRD 2004)
- Gespenster–Krimi - Der Turm Des Grauens (Hörspiel) (BRD 2004)
- Gespenster–Krimi - Als Der Meister Starb (Hörspiel) (BRD 2004)
- Gespenster–Krimi - Das Dämonenhaus(Hörspiel) (BRD 2004)
- Geisterjäger John Sinclair – Die Rückkehr des Schwarzen Tods (Hörbuch) (BRD 2003)
- Geisterjäger John Sinclair - Die teuflischen Puppen (Teil 3 von 3) (Hörbuch) (BRD 2002)
- Geisterjäger John Sinclair - Bills Hinrichtung (Teil 2 von 3) (Hörbuch) (BRD 2002)
- Geisterjäger John Sinclair - Die Geisterbraut (Hörbuch) (BRD 2002)
- Geisterjäger John Sinclair - Die Horror-Cops (Teil 1 von 3) (Hörbuch) (BRD 2002)
- Geisterjäger John Sinclair – Der Sensenmann Als Hochzeitsgast (Hörbuch) (BRD 2002)
- Geisterjäger John Sinclair - Knochensaat (Hörbuch) (BRD 2002)
- Geisterjäger John Sinclair – Kino Des Schreckens (Hörspiel) (BRD 2001)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE